Alle Artikel

  • Hacker erbeuten knapp 30.000 US-Dollar aus Vodafone-Konten, Kunden sollen nun zahlen

    Hacker erbeuten knapp 30.000 US-Dollar aus Vodafone-Konten, Kunden sollen nun zahlen

    Beim Netzanbieter Vodafone ereignete sich eine kuriose und zugleich dreiste Aktion, bei dem Kunden für die fehlende Sicherheit des Konzerns bei einem Hacking-Vorfall aufkommen sollen. »

  • Statistik eines Online-Händlers: AMD verkauft mehr CPUs als Intel

    Statistik eines Online-Händlers: AMD verkauft mehr CPUs als Intel

    Bei Reddit landen regelmäßig Prozessor-Verkaufsübersichten des deutschen Online-Händlers Mindfactory - gepostet vom User "ingebor". Anhand der vorliegenden Zahlen hat sich ein Trend abgezeichnet, der AMD in der letzten Zeit als klaren Gewinner sieht. Doch Intel bleibt in einem Punkt weiterhin ungeschlagen. »

  • Absatzzahlen rückläufig: Galaxy S9 verkauft sich schlechter als Galaxy S8

    Absatzzahlen rückläufig: Galaxy S9 verkauft sich schlechter als Galaxy S8

    Es ist eine Art Verkettung von Rückgängen, die Samsung in der Smartphone-Sparte hinnehmen muss. Laut Hochrechnungen hat Samsung mit dem Galaxy S9 nicht die gewünschten Absatzzahlen in Zeiten von gesättigten Märkten erreicht. Die Verkaufszahlen des aktuellen Topmodells liegen hinter dem Galaxy S8, letzteres hat sich wiederum schlechter an den Mann bringen lassen als das Galaxy S7. »

  • Kingdom Come: Deliverance verlor 95% aller Spieler auf Steam - Nutzer nennen Gründe

    Kingdom Come: Deliverance verlor 95% aller Spieler auf Steam - Nutzer nennen Gründe

    Kingdom Come: Deliverance galt zum Release als Kandidat für das beste Rollenspiel des Jahres und legte auch einen sehr guten Start hin. Doch inzwischen ist der Großteil der Spielerschaft verloren gegangen, wofür es laut den Spielern mehrere Gründe gibt. »

  • Apple gibt Quartalszahlen bekannt, Absatz leicht unter Erwartungen

    Apple gibt Quartalszahlen bekannt, Absatz leicht unter Erwartungen

    Apple hat heute die Bilanzzahlen für das zweite Quartal 2018 bekanntgegeben. Sowohl Umsatz, als auch Gewinn wurden beachtlich gesteigert. Dabei konnten mehr als 50 Millionen Endgeräte verkauft werden. »

  • AMD im Höhenflug: Umsatz steigt um 40 Prozent - CPU-Umsatz knapp verdoppelt

    AMD im Höhenflug: Umsatz steigt um 40 Prozent - CPU-Umsatz knapp verdoppelt

    AMD steht mit den aktuellen Quartalszahlen überaus gut da: In den ersten drei Monaten dieses Jahres konnte man den Umsatz im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum um satte 40 Prozent steigern - das entspricht etwa 1,65 Milliarden US-Dollar. Das hat AMD selbst nicht erwartet. »

  • Samsung Galaxy S9: Vorbestellungen liegen unter den Erwartungen

    Samsung Galaxy S9: Vorbestellungen liegen unter den Erwartungen

    Mit dem Galaxy S9 und S9+ will Samsung konsequenterweise an den Erfolg der vorherigen Flaggschiffe anknüpfen. Doch statt eines gesteigerten Interesses der Käufer muss Samsung laut ersten Berichten mit einer gesunkenen Nachfrage zum Launch rechnen. »

  • Samsung fährt OLED-Produktion zurück - weil das iPhone X sich schlecht verkauft

    Samsung fährt OLED-Produktion zurück - weil das iPhone X sich schlecht verkauft

    Apple selbst hat mit diesem Schritt vor dem Release des iPhone X eher nicht gerechnet: Da sich die Nachfrage in Grenzen hält, lässt das Unternehmen weniger OLED-Displayeinheiten für das eigene Topmodell fertigen. Zulieferer Samsung muss die bereits hergestellten Einheiten derweil anderweitig veräußern. »

  • iPhone 7 verkauft sich besser als iPhone 8

    iPhone 7 verkauft sich besser als iPhone 8

    Obwohl das iPhone 8 schon längst flachendeckend verfügbar ist, greifen die Käufer in den USA lieber zum älteren iPhone 7. Offenbar fehlt dem neueren Modell schlicht der "Will-Haben-Faktor". »

  • Samsung erwartet über 11 Millionen verkaufte Note 8

    Samsung erwartet über 11 Millionen verkaufte Note 8

    Samsung hat offenbar viel Vertrauen in sein neuestes Note-Flaggschiff und geht davon aus, trotz des hohen Einstiegspreises mindestens 11 Millionen Einheiten an den Mann bringen zu können. »

  • Q2 2017: AMD mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen

    Q2 2017: AMD mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen

    Gestern zu später Stunde hat AMD die Geschäftszahlen des abgelaufenen zweiten Quartals dieses Jahres offengelegt. Dank des Mining-Hypes und dem geglückten Ryzen-Start konnte der Chip-Riese einen positiven Umsatzsprung vorweisen. Und die Zukunft soll laut den Hochrechnungen der Experten noch besser aussehen. »

  • Nintendo macht wieder Umsatz, scheitert jedoch an den Prognosen

    Nintendo macht wieder Umsatz, scheitert jedoch an den Prognosen

    Trotz des großen Namen und der beliebten Titel musste Nintendo in den vergangenen Jahren immer wieder Verluste aufgrund des schwierigen Konsolen-Markts hinnehmen. Laut den jüngsten Quartalszahlen konnte der japanische Konzern aber wieder operativen Gewinn umsetzen. Große Euphorie herrscht jedoch trotzdem nicht, da viele Prognosen nicht erfüllt wurden, dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Ausnahme. »

  • World of Warcraft: Laut Zählung hat Blizzard über 3 Millionen User verloren

    World of Warcraft: Laut Zählung hat Blizzard über 3 Millionen User verloren

    Mit der Veröffentlichung des neuesten DLC für das MMORPG World of Warcraft im vergangenen Oktober konnte Hersteller Blizzard erneut die Zehn-Millionen-Abonnentenrate knacken. Somit wurde erneut eine Zahl erreicht, welche lange nicht mehr zu sehen war. Laut den Erstquartal-Finanzresultaten hat das Fantasy-MMORPG satte drei Millionen Abonenten bis zum heutigen Tag verloren, welches ebenso den größten Abonnenten-Rückgang markiert. »

  • Ubisoft: PC-Version von Watch Dogs macht nur 10 Prozent aller Verkäufe aus

    Ubisoft: PC-Version von Watch Dogs macht nur 10 Prozent aller Verkäufe aus

    Watch Dogs gehört zu den erfolgreichsten Titeln, die Ubisoft je heraus brachte, denn neben dem Vertrieb der regulären PC-Version, standen speziell die Next-Gen-Versionen im Rampenlicht, welche mit exklusiven Inhalten daherkamen. Erst kürzlich enthüllte der französische Publisher einige interessante Zahlen: Laut einer internen Telefonkonferenz mit einigen Investoren, macht die PC-Version nur zehn Prozent der gesamten Verkäufe aus. »

  • Square Enix: Spieleschmiede dank erfolgreichem Geschäftsjahr aus den Schulden

    Square Enix: Spieleschmiede dank erfolgreichem Geschäftsjahr aus den Schulden

    Die Spielebranche kämpft mit sinkenden Absatzzahlen und steigenden Anforderungen der Gamner, was die Einnahmen verringert und Kosten erhöht. Von diesem Problem waren schon viele Studios betroffen, darunter auch Square Enix. Nach längeren finanziellen Problemen ist das Unternehmen seit dem vergangenen Geschäftsjahr aus den roten Zahlen heraus. »

  • 160.000 verkaufte Einheiten: Nintendo mit unterirdischen Wii U-Verkaufszahlen

    160.000 verkaufte Einheiten: Nintendo mit unterirdischen Wii U-Verkaufszahlen

    Zweifellos hat sich die aktuelle Konsole von Nintendo im Vergleich zum Vorgänger Wii sehr schlecht verkauft, was die aktuellen Quartalszahlen des japanischen Konzerns bestätigen. Lediglich 160.000 Einheiten wurden laut Nintendo in den Monaten April bis Juni weltweit an den Mann gebracht. »

  • Mainboard-Markt: ASUS und Gigabyte dominieren - andere Hersteller weit abgeschlagen

    Mainboard-Markt: ASUS und Gigabyte dominieren - andere Hersteller weit abgeschlagen

    Die Kollegen von haben in einem Bericht die aktuelle Verteilung am Mainboard-Markt dargestellt. Demnach teilen sich die Big-Player in Form von Asus und Gigabyte gemeinsam rund 50 Prozent, während sich die übrigen Hersteller weit abgeschlagen mit signifikant weniger Anteilen zufrieden geben müssen. »

  • Absatzzahlen: Samsung legt deutlich zu, Apple weiterhin an der Spitze

    Absatzzahlen: Samsung legt deutlich zu, Apple weiterhin an der Spitze

    Mit neuen Statistiken, geben die Analysten des Marktforschungsunternehmens NPD Group Aufschluss über die Absatzzahlen in Übersee während des Weihnachtsgeschäfts. Wenig überraschend heimsten die Big-Player in Form von Samsung und Apple die größten Gewinne ein, während das letztgenannte Unternehmen erneut an der Spitze der Smartphone-Verkäufe steht. Die Google-Tochter Motorola belegt den dritten Rang. »

  • Apple erzielt erneut ein Rekordquartal - iMacs und iPods im Sturzflug

    Apple erzielt erneut ein Rekordquartal - iMacs und iPods im Sturzflug

    Die letzten Meldungen, die durch die Medien gingen, bescheinigten dem Unternehmen starke Verkaufseinbrüche bezüglich der hauseigenen Geräte in Form des iPhones und iPads. Allerdings widersprechen dem die jüngst vorgelegten Quartalszahlen von Apple, aus denen hervorkommt, dass man erneut ein Rekordquartal hingelegt habe und nachwievor mit den eigenen Produkten am Markt mehr als gut platziert ist. »

  • YouTube: Videoplattform weiter auf Erfolgskurs

    YouTube: Videoplattform weiter auf Erfolgskurs

    Der Erfolg der Videoplattform YouTube ist ungebrochen. Neueste Zahlen bescheinigen der Google-Tochter beeindruckende vier Milliarden Streams pro Tag - weltweit, versteht sich. Nichtsdestotrotz klagt Google über fehlende Einnahmen, welche in Zukunft durch professionelleren Content erhöht werden sollen. Der Videodienst soll weiter ausgebaut werden, besonders im mobilen Bereich. »

  • Verkaufsstark: täglich werden 700.000 Android-Geräte aktiviert

    Verkaufsstark: täglich werden 700.000 Android-Geräte aktiviert

    Google ließ es zum Jahresende noch einmal so richtig krachen - das Statement, dass zum aktuellen Zeitpunkt täglich 700.000 Android-Geräte aktiviert werden, beweist einmal mehr die Stärke des Google-Betriebssystems. Die aktuellen Verkaufszahlen entsprechen einer Steigerung um ungefähr 40 Prozent gegenüber Juni 2011. »

Anzeige