Alle Artikel

  • Amazons Marketplace-Umsatz in Deutschland: Versandhändler verrät ausversehen pikante Details

    Amazons Marketplace-Umsatz in Deutschland: Versandhändler verrät ausversehen pikante Details

    Amazon ist im stetigen Kontakt mit Drittanbietern, die die Plattform des Handelsriesen nutzen, um eigene Produkte anzubieten. Der Kontakt in einer der letzten Emails an die Partner hat aber eine gewisse Brisanz: Geheime Infos rund um den Umsatz aller Drittanbieter sind ausversehen genannt worden - und liegen deutlich unter den Erwartungen von Experten. »

  • Mindfactory: AMD verkauft deutlich mehr Prozessoren als Intel

    Mindfactory: AMD verkauft deutlich mehr Prozessoren als Intel

    AMD baut die Führung aus: Anhand eines Reddit-Posts des Users Ingebor ist klar zu sehen, dass zumindest beim großen, deutschen Online-Händler Mindfactory AMD mit großem Abstand deutlich mehr Prozessoren verkauft als Intel. Viel verkaufen heißt aber nicht gleich viel verdienen, wie die Zahlen außerdem zeigen. »

  • Trotz US-Sanktionen: Huawei steigert Umsatz in Q1 2019 erneut

    Trotz US-Sanktionen: Huawei steigert Umsatz in Q1 2019 erneut

    Trotz wirtschaftlicher Sanktionen der USA kann Huawei auf Erfolgskurs bleiben und den Umsatz weiter massiv steigern. Das belegen auch die aktuellsten Quartalszahlen. »

  • Samsung: Galaxy A-Serie könnte in Schwellenländern zum Hit werden

    Samsung: Galaxy A-Serie könnte in Schwellenländern zum Hit werden

    Zuletzt setzte Samsung auf die Midranger-Serie Galaxy A, die seit kurzem auch den Budget-Bereich im Smartphone-Markt bedienen soll. Das Konzept scheint sich für den Konzern auszuzahlen. »

  • Samsung: Massiver Gewinnrückgang trotz S10-Launch

    Samsung: Massiver Gewinnrückgang trotz S10-Launch

    Samsung muss im ersten Geschäftsquartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen erheblichen Gewinnrückgang hinnehmen. Daran kann auch der Launch der neuen Galaxy-Geräte nichts ändern. »

  • Fortnite: Umsatz bricht ein - Super Smash Bros. Ultimate legt zu

    Fortnite: Umsatz bricht ein - Super Smash Bros. Ultimate legt zu

    Epic Games dürfte mit dem Umsatz des eigenen Vorzeige-Titels nicht wirklich zufrieden sein: Der Umsatz von Fortnite ist im ersten Monat dieses Jahres stark eingebrochen. Aber auch die Konkurrenz kämpft mit einem schwachen Jahreseinstand. Gewinner ist indes Nintendo mit Super Smash Bros. Ultimate für die Nintendo Switch. »

  • Apple veranstaltete geheimes Treffen, damit Entwickler ihre Apps auf Abo-Modelle umstellen

    Apple veranstaltete geheimes Treffen, damit Entwickler ihre Apps auf Abo-Modelle umstellen

    Einem Bericht zufolge wünscht sich Apple, dass umsatzstarke Entwickler im App Store ihre Programme so anbieten, dass laufende Einnahmen durch Abos generiert werden. Dazu soll sich das Unternehmen bereits im Geheimen mit mehreren Entwicklern getroffen haben. »

  • Quartalszahlen: HTC im Tief - Umsatz niedriger als zum Android-Start vor 15 Jahren

    Quartalszahlen: HTC im Tief - Umsatz niedriger als zum Android-Start vor 15 Jahren

    Alle großen Hersteller machen ordentlich Geld mit Android-Smartphones - dazu gehört HTC freilich nicht. Das Urgestein stellt einen Negativrekord auf, auf den man nicht wirklich stolz sein kann. Der Umsatz erinnert an die Anfangszeiten des einstigen Smartphone-Riesen, wo Android gerade erst gestartet ist. »

  • Sony: Smartphone-Verkaufszahlen weiter im freien Fall

    Sony: Smartphone-Verkaufszahlen weiter im freien Fall

    Sony hat schwerwiegende Probleme damit, den Umsatz mit der Smartphone-Sparte aufrecht zu erhalten. Das zeigen die aktuellen Bilanzzahlen, welche das japanische Unternehmen veröffentlicht hat. »

  • Gigabyte: Grafikkartenabsatz bricht im zweiten Quartal 2018 um 20 Prozent ein

    Gigabyte: Grafikkartenabsatz bricht im zweiten Quartal 2018 um 20 Prozent ein

    Mit dem Absturz des Minig-Hypes stehen die GPU-Hersteller vor einer starken Flaute, die so in dieser Form lange nicht passiert ist. Unternehmensnahen Quellen zufolge plant Gigabyte mit Auslieferungseinbußen von satten 20 Prozent und muss daher die Erwartungen stark nach unten korrigieren. »

  • Tim Cook: Apple AirPods sind "unglaublich beliebt"

    Tim Cook: Apple AirPods sind "unglaublich beliebt"

    Nach nun mehr als einem Jahr nach Release sind die AirPods vielerorts kaum lieferbar. Das liegt laut Apple-CEO Tim Cook aber schlicht daran, dass die Nachfrage nach den Geräten immens ist. »

  • Apple gibt Quartalszahlen bekannt, Absatz leicht unter Erwartungen

    Apple gibt Quartalszahlen bekannt, Absatz leicht unter Erwartungen

    Apple hat heute die Bilanzzahlen für das zweite Quartal 2018 bekanntgegeben. Sowohl Umsatz, als auch Gewinn wurden beachtlich gesteigert. Dabei konnten mehr als 50 Millionen Endgeräte verkauft werden. »

  • AMD im Höhenflug: Umsatz steigt um 40 Prozent - CPU-Umsatz knapp verdoppelt

    AMD im Höhenflug: Umsatz steigt um 40 Prozent - CPU-Umsatz knapp verdoppelt

    AMD steht mit den aktuellen Quartalszahlen überaus gut da: In den ersten drei Monaten dieses Jahres konnte man den Umsatz im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum um satte 40 Prozent steigern - das entspricht etwa 1,65 Milliarden US-Dollar. Das hat AMD selbst nicht erwartet. »

  • HTC legt beim Umsatz weiteres Rekordtief hin

    HTC legt beim Umsatz weiteres Rekordtief hin

    Bei HTC will es immer noch nicht rund laufen: Trotz vieler Bemühungen im Smartphone-Geschäft sinken die Umsätze schon seit mehr als einem Jahrzehnt auf einen besorgniserregenden Tiefstand. Eine wichtige Stütze bildet hingegen der Bereich Virtual Reality. »

  • Huawei mit Dämpfer: Umsatzwachstum bleibt hinter den Erwartungen zurück

    Huawei mit Dämpfer: Umsatzwachstum bleibt hinter den Erwartungen zurück

    Die Nummer Drei der Smartphone-Hersteller wollte auch in diesem Jahr in allen Belangen zulegen. Doch wie immer Läuft die Wirtschaft auch mal so, wie man es nicht geplant hat: Das Umsatzwachstum erreicht einen 4-Jahres-Tiefstwert und liegt so unter den Erwartungen. »

  • Verkaufshoch der Switch – Nintendo mit unerwartet hohem Profit

    Verkaufshoch der Switch – Nintendo mit unerwartet hohem Profit

    Die Switch von Nintendo entwickelt sich als Kassenschlager und könnte neben der Wii die erfolgreichste Konsole des japanischen Herstellers sein. Aufgrund der überraschend hohen Verkaufszahlen stiegen die Umsätze ebenfalls höher als im Vorfeld erwartet. »

  • LG: Umsatzanstieg, aber immer noch Verlust beim Smartphone-Geschäft

    LG: Umsatzanstieg, aber immer noch Verlust beim Smartphone-Geschäft

    LG hat die Bilanzzahlen für das dritte Quartal veröffentlicht - Umsatz und Gewinn konnten deutlich gesteigert werden, nur bei der Mobil-Sparte wurde wieder ein deutlicher Verlust verzeichnet. Dabei scheint das Unternehmen in einem Status Quo festzusitzen. »

  • AMD: Starker Umsatz im dritten Quartal - aber Aktienkurs sinkt

    AMD: Starker Umsatz im dritten Quartal - aber Aktienkurs sinkt

    Ryzen wirkt - AMD kann im dritten Quartal einen ordentlichen Umsatzanstieg vorweisen. Laut Prognose wird man das hohe Niveau aber nicht dauerhaft halten können, der Aktienkurs ist im Anschluss deutlich gefallen. »

  • HTC: Starker Umsatz-Anstieg dank Pixel 2-Launch

    HTC: Starker Umsatz-Anstieg dank Pixel 2-Launch

    Wenn Google seine eigenen Android-Smartphones einführt, profitieren auch die entsprechenden Hersteller der Geräte. Im Falle des Pixel 2 sorgten die Lieferungen für einen Umsatzsanstieg von über 100 Prozent im September. »

  • AMD überholt erstmals Intel bei CPU-Verkäufen

    AMD überholt erstmals Intel bei CPU-Verkäufen

    Intel war jahrelang Spitzenreiter, was den Verkauf von Prozessoren angeht. Nun schlägt sich aber der Erfolg von Ryzen in AMDss Verkaufszahlen nieder - damit wird Intel nun von den Verkaufszahlen eingeholt. »

  • Intel: Zweites Quartal bringt Umsatzplus in fast allen Bereichen

    Intel: Zweites Quartal bringt Umsatzplus in fast allen Bereichen

    Intel erzielt im diesjährigen zweiten Quartal den bisher höchsten Umsatz zu dieser Jahreszeit. Mit 14,8 Milliarden US-Dollar konnte man im Vergleich zu Vorjahr um neun Prozent mehr Umsatz erzielen. In vier von fünf Sparten hat Intel ein Umsatzplus zu verbuchen. »

  • Samsung: Hohe Chip-Nachfrage sorgt für Rekord-Gewinn

    Samsung: Hohe Chip-Nachfrage sorgt für Rekord-Gewinn

    Samsung hat seine neuesten Quartalszahlen bekannt gegeben und vermeldet erneut den höchsten Gewinn der Firmengeschichte. Zu verdanken ist dies insbesondere den hohen Einnahmen aus Speicherchip-Verkäufen. »

  • Q2 2017: AMD mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen

    Q2 2017: AMD mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen

    Gestern zu später Stunde hat AMD die Geschäftszahlen des abgelaufenen zweiten Quartals dieses Jahres offengelegt. Dank des Mining-Hypes und dem geglückten Ryzen-Start konnte der Chip-Riese einen positiven Umsatzsprung vorweisen. Und die Zukunft soll laut den Hochrechnungen der Experten noch besser aussehen. »

  • Netflix: Sturm an Neukunden dank eigener Exklusivserien

    Netflix: Sturm an Neukunden dank eigener Exklusivserien

    Die hohen Investitionen von Netflix in eigene Produktionen machen sich bezahlt. Millionen neuer Nutzer konnte der Videodienst verzeichnen, die Anleger sind trotz (noch) niedriger Gewinne positiv gestimmt. »

  • Auch Nvidia profitiert stark von der Nintendo Switch

    Auch Nvidia profitiert stark von der Nintendo Switch

    Ersten Verkaufszahlen zufolge konnte die Switch einen deutlich besseren Start hinlegen als noch vielerseits befürchtet. Von den guten Verkaufszahlen könnte auch Nvidia merklich profitieren, welcher die Konsolen mit mobilen Grafikeinheiten ausstattet. »

  • LG Electronics mit starken Umsatz- und Gewinnsteigerungen

    LG Electronics mit starken Umsatz- und Gewinnsteigerungen

    Wie erwartet konnte LG seine Position in wichtigen Geschäftsbereichen stark ausbauen: Sowohl Umsatz, als auch Gewinn konnten massiv gesteigert werden. Selbst das als gefährdet eingestufte Smartphone-Geschäft wurde wieder leicht verbessert. »

  • The Legend of Zelda bricht Umsatzrekorde - verkauft sich besser als Switch

    The Legend of Zelda bricht Umsatzrekorde - verkauft sich besser als Switch

    Die Nintendo Switch ist beliebt. Sogar sehr beliebt. Die Umsatzzahlen bestätigen dies und Nintendo hat nun auch genaue Zahlen veröffentlicht. Demnach ist die Switch bereits nach dem ersten Monat auf dem besten Wege, die Wii U hinter sich zu lassen. »

  • Apple macht fünffachen Gewinn von Samsung, Android-Hersteller weit abgeschlagen

    Apple macht fünffachen Gewinn von Samsung, Android-Hersteller weit abgeschlagen

    Neuesten Analyse-Berichten nach hat Apple im vergangenen Jahr den mit Abstand größten Profitanteil am Smartphone-Markt erreicht. Zusammen mit Samsung teilt man sich nahezu den gesamten Gewinn auf, nur ein marginaler Teil entfällt auf die restlichen Hersteller. »

  • Huawei: 30 Prozent mehr Absatz, aber weniger Gewinn

    Huawei: 30 Prozent mehr Absatz, aber weniger Gewinn

    Im vergangenen Jahr konnte Huawei dank aggressiver Vermarktungsstrategien deutlich mehr Geräte verkaufen und so seinen Marktanteil steigern. Die Kehrseite ist jedoch ein gesunkener Rohgewinn wegen hoher Marketing-Aufwendungen, wie eine Untersuchung ergeben hat. »

  • Neuer Umsatzrekord bei PC-Hardware

    Neuer Umsatzrekord bei PC-Hardware

    Seit dem Zuse Z3 aus den 40er Jahren befindet sich die Computerindustrie im stetigen Wachstum. Letztes Jahr hat der Umsatz in der Branche seinen neuen Zenit erreicht und war so hoch wie nie zuvor. Das ist unter Anderem auch der wachsenden Beliebtheit von High-End Hardware zuzuschreiben. »

  • 36 Millarden US-Dollar Umsatz für PC-Gaming-Markt 2016

    36 Millarden US-Dollar Umsatz für PC-Gaming-Markt 2016

    Der Spiele-Markt macht jedes Jahr Milliarden-Umsätze, doch vor allem Computer-Gaming konnte 2016 einen beachtlichen Teil aller Einnahmen vom Gaming-Markt für sich beanspruchen. Nicht wie man annehmen könnte die kostenpflichtigen Spiele, sondern Online Free-to-Play-Titel stellen einen Großteil der Einnahmen dar. »

  • Apple: Weiterer Gewinnrückgang, aber "milder als gedacht"

    Apple: Weiterer Gewinnrückgang, aber "milder als gedacht"

    Wie befürchtet hat Apple die aktuellen Quartalszahlen und damit seinen zweiten Gewinnrückgang in Folge bekannt gegeben. Sowohl Gewinn, als auch Umsatz sind um rund 20 Prozent gesunken. Die Aktie legte kurz darauf trotzdem zu - die Anleger hatten Schlimmeres befürchtet. »

  • Die Geldmaschine Pokémon Go

    Die Geldmaschine Pokémon Go

    Nicht nur die Nintendo-Aktie ist durch den Hype um das neue Spiel Pokémon GO rapide gestiegen, sondern auch die Verkäufe im In-Game-Shop. Noch vor dem EU-Start, vier Tage nach der Veröffentlichung, wurde ein Umsatz von 14 Millionen US-Dollar generiert. »

  • Nvidia steigert den Umsatz und den Gewinn

    Nvidia steigert den Umsatz und den Gewinn

    Viele Unternehmen in der PC-Industrie kämpfen derzeit mit fallenden Umsätzen und haben bereits damit begonnen, die Kosten durch Entlassungen zu reduzieren. Für diese Unternehmen ging dies Anfang 2016 ebenso weiter. NVIDIA hat nun sehr gute Zahlen für das erste fiskalische Quartal 2017 veröffentlicht, die dem Trend entgegenstehen. »

  • Samsung zurück auf Kurs

    Samsung zurück auf Kurs

    In den vergangenen Quartalen hatte Samsung mit nur mäßigen Quartalszahlen zu kämpfen, jedoch scheinen die Quartalszahlen nun wieder deutlich zu steigen. Mit einem Umsatz von 49,78 Billionen südkoreanischen Won, hatte das Unternehmen einen Gewinn von 5,25 Billionen Won erzielt. Umgerechnet sind dies etwa 4,06 Milliarden Euro. »

  • Nvidia: Rekord-Quartal zum Rekord-Jahresabschluss

    Nvidia: Rekord-Quartal zum Rekord-Jahresabschluss

    Nvidia hatte das dritte Quartal bereits mit einem Umsatzrekord was dazu führte, dass man sehr hohe Erwartungen an das letzte Quartal stellte. Scheinbar setzte Nvidia alles daran diese zu erfüllen, denn sie haben die Erwartungen sogar noch übertroffen. Mit einem Rekord-Umsatz von 1,4 Milliarden US-Dollar schließt Nvidia ein erfolgreiches Jahr ab. »

  • Samsung: Gewinn bricht um 40 Prozent ein

    Samsung: Gewinn bricht um 40 Prozent ein

    Nicht nur Apple, sondern auch die Konkurrenz aus Korea trifft es hart: Wegen der stark gesunkenen Nachfrage in mehreren Teilmärkten sind die Verkaufserlöse um rund 40 Prozent eingebrochen, wie der Hersteller berichtet. »

  • AMD: Höherer Umsatz, dennoch hohe Verluste

    AMD: Höherer Umsatz, dennoch hohe Verluste

    AMD, seines Zeichens Konkurrent von Intel und Nvidia, muss wie im vorherigen Quartal Verluste von 197 Millionen US-Dollar hinnehmen. Zwar stieg der Umsatz im direkten Vergleich etwas an, gegenüber den Vorjahreszahlen ging dieser dennoch um 26 Prozent zurück. Nach wie vor befindet sich das Unternehmen in einer Umstrukturierungsphase, die noch eine Weile andauern wird, in der die Geschäftszahlen sich wohl kaum bessern werden. »

  • Twitter will mehr als 300 Mitarbeiter entlassen

    Twitter will mehr als 300 Mitarbeiter entlassen

    Twitter möchte in naher Zukunft über 300 Mitarbeiter entlassen. Genauer sind es acht Prozent der Belegschaft, von denen man sich trennen möchte, so die Börsenpflichtmeldung die Twitter am Dienstag veröffentlichte. »

Anzeige