Alle Artikel

  • Neue Cryengine mit Raytracing, DX12 und Vulkan kommt 2020

    Neue Cryengine mit Raytracing, DX12 und Vulkan kommt 2020

    Crytek hat wichtige Details zu den Funktionen der neuesten Cryengine-Version und einen passenden Veröffentlichungszeitraum für 2020 genannt. »

  • KFA2 RTX 2060 EX Grafikkarte im Test

    KFA2 RTX 2060 EX Grafikkarte im Test

    Der Hersteller KFA2 ist mittlerweile bekannt für preiswerten Custom-Modelle der Geforce-Grafikkarten. Heute widmen wir uns KFA2's Einstieg in die Raytracing-Welt, nämlich der GeForce RTX 2060 EX. Obwohl die Karte einer der günstigsten Karten auf dem Markt ist, soll sie in Sachen Leistung ganz vorne mitspielen. Ob das stimmt, klären wir im Praxistest. »

  • Nvidia schaltet DXR/RTX für Pascal-Grafikkarten frei

    Nvidia schaltet DXR/RTX für Pascal-Grafikkarten frei

    Die Game Developer Conference hat Nvidia genutzt um eine breitere Verfügbarkeit des DXR-, respektive RTX-Features anzukündigen. Künftig sollen dank eines Treiber-Updates auch Karten der 10er-Generation DXR- sowie RTX beherrschen. Die dafür vorgesehene Hardware haben die entsprechenden Karten aber trotzdem nicht, weshalb die RTX-Serie weiterhin das Maß der Dinge ist, so Nvidia. »

  • GTX 1660 und GTX 1660Ti: Präsentation bestätigt preiswertere Turing-GPUs ohne RT-Cores

    GTX 1660 und GTX 1660Ti: Präsentation bestätigt preiswertere Turing-GPUs ohne RT-Cores

    Die Gerüchte halten sich seit mehreren Wochen hartnäckig - offenbar aus gutem Grund: Die beiden kolportierten, neuen Turing-Ableger mit GTX-Branding sollen im Februar und März kommen und als GTX 1660, beziehungsweise GTX 1660Ti in den Handel kommen. »

  •  Nvidia Geforce RTX 2080Ti und RTX 2080 im Test

    Nvidia Geforce RTX 2080Ti und RTX 2080 im Test

    Mit einer Präsentation, die einprägsamer kaum sein könnte, hat Nvidia seine neueste und leistungsfähigste Grafikkartengeneration für Endkunden vorgestellt. Im Test klären wir die brennende Frage, wie viel Performance die neuen Turing-Modelle tatsächlich bieten und ob sie die hohen Verkaufspreise rechtfertigen. »

  • DICE: Battlefield 5 Demo lief mit Raytracing bei über 60fps und 1080p

    DICE: Battlefield 5 Demo lief mit Raytracing bei über 60fps und 1080p

    Erst kürzlich kamen Berichte auf, wonach selbst die neue RTX 2080Ti Schwierigkeiten damit hat, bei aktiviertem Raytracing unter FullHD konstant 60 FPS zu erreichen. Laut DICE ist das bei Battlefield 5 aber kein Problem. »

  • Nvidia bestätigt: RTX 2080 auch beim Gaming erheblich schneller als GTX 1080

    Nvidia bestätigt: RTX 2080 auch beim Gaming erheblich schneller als GTX 1080

    Nachdem Nvidia bei der Vorstellung der neuen RTX-Grafikkarten fast nur auf das Raytracing-Feature einging, legt der Hersteller nun direkte Vergleichswerte im Vergleich mit der Vorgängergeneration nach. »

  • Gamescom 2018: RTX 2080Ti schwächelte bei Demo mit Shadow of the Tomb Raider

    Gamescom 2018: RTX 2080Ti schwächelte bei Demo mit Shadow of the Tomb Raider

    Bei der Vorstellung seines neuen Flaggschiffs RTX 2080Ti wollte Nvidia vor allem die Leistungsfähigkeit bei der Raytracing-Berechnung demonstrieren. Doch erste Aufnahmen zeigen, dass hier selbst das Topmodell teils schwächelte. »

  • Gamescom 2018: Nvidia veröffentlicht Spiele-Liste mit Raytracing und DLSS-Support

    Gamescom 2018: Nvidia veröffentlicht Spiele-Liste mit Raytracing und DLSS-Support

    Auf der Präsentation der neuen RTX-Grafikkarten hat Nvidia die Raytracing-Funktion anhand kommender AAA-Games demonstriert. Nun wurde eine Liste aller Titel veröffentlicht, welche Raytracing und DLSS unterstützen. »

  •  Nvidia GeForce RTX 2080Ti, 2080 und 2070 vorgestellt

    Nvidia GeForce RTX 2080Ti, 2080 und 2070 vorgestellt

    Wie erwartet hat Nvidia seine drei neuen Oberklasse-Grafikkarten im Vorfeld der Gamescom 2018 in Köln vorgestellt. Neben der Namensänderung ging es vor allem um Raytracing - und dafür umso weniger um die generelle Performance. Dabei hat Nvidia noch einmal kräftig an der Preisschraube gedreht und kassiert dafür jetzt schon harsche Kritik. »

  • IDF 2010: Wolfenstein Raytraced

    IDF 2010: Wolfenstein Raytraced

    Auf dem Intel Developer Forum, welches heute in San Francisco beginnt, gab es eine beeindruckende Raytracing-Demonstration zu sehen. Beim Raytracing handelt es sich um ein besonders realistisches Render-Verfahren für 3D-Grafiken, dass allerdings auch besonders rechenintensiv ist. Auf einem herkömmlichen Laptop ist Raytracing in der Praxis kaum möglich, da die Performance herkömmlicher Notebooks dafür nicht ausreicht. Deswegen verteilt Intel die Rechenaufgaben über das Netzwerk: ein bzw. mehrere Server übernehmen das Rendern der Einzelbilder und senden diese über das Netzwerk zu einem Clienten. Durch diese Umverteilung der Aufgaben reicht auch ein Client mit relativ schwacher Hardware aus, um passable Raytracing-Bilder auf den Schirm zu bekommen. »

Anzeige