Alle Artikel

  • Pokémon Go: Maßnahmen gegen Massenansturm von Personen

    Pokémon Go: Maßnahmen gegen Massenansturm von Personen

    Niantic greift durch und reagiert nach Kritik, um dem Massenansturm von Personen bei Pokémon Go Herr zu werden. Künftig sollen etwa bei vielen Spielern an einem Ort Hinweise eingeblendet werden, während Privatgrundstücke ein Recht auf 40 Metern Abstand zum nächsten Pokéstop haben. »

  • Spiderman-Vorfall in Frankreich: Vater des Kindes war mit Pokemon Go beschäftigt

    Spiderman-Vorfall in Frankreich: Vater des Kindes war mit Pokemon Go beschäftigt

    Derzeit macht die Geschichte eines mutigen Flüchtlings die Runde, der ein Kleinkind aus dem Balkon eines Wohnhauses im vierten Stock rettete. Laut Ermittlern soll der Vater das Kind zuvor alleine gelassen haben - unter anderem, um draußen eine Runde Pokemon Go zu spielen. »

  • Pokémon für die Switch möglicherweise mit Echtzeitkämpfen

    Pokémon für die Switch möglicherweise mit Echtzeitkämpfen

    Seit dem Beginn der Pokémon-Serie werden die Kämpfe - abgesehen von Pokémon Go und Pokémon Tekken- stets Rundenbasierend ausgeführt. Jüngsten Gerüchten zufolge könnte sich der  Pokémon-Ableger für die Switch ebenfalls als einer der Titel entpuppen, welcher auf Kämpfe in Echtzeit setzt. »

  • Rekordversuch: Pokémon GO-Spieler versuchen 1 Millionen Punkte an einem Tag zu sammeln

    Rekordversuch: Pokémon GO-Spieler versuchen 1 Millionen Punkte an einem Tag zu sammeln

    Neben all den Gamescom-News wollen wir uns die Zeit nehmen um über gewisse Kuriositäten zu berichten. Eine davon kommt aus Texas, in der eine Gruppe von Pokémon Go-Enthusiasten einen Rekordversuch starteten aber Ninantic das Ganze als Betrugsversuch werteten und das Vorhaben schleunigst beendeten. Die ambitionierte Bande wollte nämlich satte 1. Millionen Erfahrungspunkte an einem Tag sammeln aber das der Anti-Cheat-Engine deutlich zu viel. »

  • Rekordversuch: Pokémon GO-Spieler versuchen 1 Millionen Punkte an einem Tag zu sammeln

    Rekordversuch: Pokémon GO-Spieler versuchen 1 Millionen Punkte an einem Tag zu sammeln

    Neben all den Gamescom-News wollen wir uns die Zeit nehmen um über gewisse Kuriositäten zu berichten. Eine davon kommt aus Texas, in der eine Gruppe von Pokémon Go-Enthusiasten einen Rekordversuch starteten aber Ninantic das Ganze als Betrugsversuch werteten und das Vorhaben schleunigst beendeten. Die ambitionierte Bande wollte nämlich satte 1. Millionen Erfahrungspunkte an einem Tag sammeln aber das der Anti-Cheat-Engine deutlich zu viel. »

  • Pokemon Go: Olympia-Teilnehmer bekommt Horror-Rechnung über 4500 Euro

    Pokemon Go: Olympia-Teilnehmer bekommt Horror-Rechnung über 4500 Euro

    Als Kunde einer mobilen Datenflat machen sich die meisten Pokemon-Go-Spieler keine Gedanken um die anfallenden Mobilfunkgebühren. Ein japanischer Olympia-Teilnehmer in Brasilien fing sich damit kurioserweise eine äußerst hohe Rechnung ein, als er dort seine Suche nach Pokemon startete. »

  • Nintendo: Pokémon GO ist offiziell für iOS und Android verfügbar

    Nintendo: Pokémon GO ist offiziell für iOS und Android verfügbar

    Nintendos Kreation aus den 90er Jahren, ist heute stärker denn je:  das heiß erwartete AR-Spiel „Pokémon GO“ ist nun auch in Deutschland offiziell verfügbar und muss nicht mehr per APK-Uploades aus dem Internet gedownloadet werden. Kurioserweise scheint laut Gerüchten der größte Teil der Spieler nicht aus dem angepeiltem 6. bis 12. Jahre-Bereich, sondern zwischen 20. bis 30. Jahren zu kommen. »

Anzeige