Alle Artikel

  • Instagram: Nutzer bekommen beim Posten von "Hassrede" Warnung angezeigt

    Instagram: Nutzer bekommen beim Posten von "Hassrede" Warnung angezeigt

    Mit neuen Maßnahmen will Instagram die Verbreitung von Hasspostings eindämmen, ohne aber direkt Beitrage zensieren zu müssen. Stattdessen sollen die Nutzer selbst ihre Aussagen zurücknehmen. »

  • Microsoft Word: KI soll Nutzern helfen, richtig zu gendern

    Microsoft Word: KI soll Nutzern helfen, richtig zu gendern

    Microsoft arbeitet an einer künstlichen Intelligenz für sein Office-Programm, welches Texte selbstständig überprüft und passende Verbesserungsvorschläge gibt - auch zum Thema Gendern. »

  • Xiaomi zeigt Nutzern Werbung im Android-Betriebssystem an

    Xiaomi zeigt Nutzern Werbung im Android-Betriebssystem an

    Werbung ist aus digitalen Medien kaum noch wegzudenken. Dass Nutzer darauf aber auch in den Einstellungen ihres Android-Geräts stoßen, ist äußerst ungewöhnlich. Genau das ist bei Smartphones des Herstellers Xiaomi der Fall. »

  • Facebook: Feature soll Nutzern helfen, neue Freunde zu finden

    Facebook: Feature soll Nutzern helfen, neue Freunde zu finden

    Facebook plant ein neues Feature, welches Nutzern hilft, über das soziale Netzwerk mehr Freunde zu finden. Dazu sollen Gemeinsamkeiten zwischen (noch) fremden Personen sichtbar gemacht werden. »

  • Neues Datenschutzgesetz: Facebook verliert eine Million Nutzer

    Neues Datenschutzgesetz: Facebook verliert eine Million Nutzer

    Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sorgte kurz vor Inkrafttreten nochmal für viel Wirbel. Dies bekam auch Facebook zu spüren und verlor einen, wenn auch kleinen Teil, seiner Nutzer. »

  • Steam: Diese VR-Titel werden am häufigsten gespielt

    Steam: Diese VR-Titel werden am häufigsten gespielt

    Mehr oder weniger unbeabsichtigt sind die aktuellen Nutzerzahlen der beliebtesten Virtual-Reality-Spiele bei Steam veröffentlicht worden. Diese wirken im Vergleich mit "normalen" Titeln eher blass, können sich aber in Anbetracht der Umstände dennoch sehen lassen. »

  • EA zu Battlefield 5: "Akzeptiert es oder kauft das Spiel nicht"

    EA zu Battlefield 5: "Akzeptiert es oder kauft das Spiel nicht"

    EA kann es nicht lassen: Nachdem man sich mit dem dahinter stehenden Entwicklerteam von Battlefield 5 mit der eigenen Community angelegt hat, teilt der Publisher jetzt noch einmal aus und fordert alle enttäuschten Gamer auf, das das Spiel einfach nicht zu kaufen. »

  • Kingdom Come: Deliverance verlor 95% aller Spieler auf Steam - Nutzer nennen Gründe

    Kingdom Come: Deliverance verlor 95% aller Spieler auf Steam - Nutzer nennen Gründe

    Kingdom Come: Deliverance galt zum Release als Kandidat für das beste Rollenspiel des Jahres und legte auch einen sehr guten Start hin. Doch inzwischen ist der Großteil der Spielerschaft verloren gegangen, wofür es laut den Spielern mehrere Gründe gibt. »

  • Rebranding: Android Wear heißt jetzt Wear OS

    Rebranding: Android Wear heißt jetzt Wear OS

    Was zunächst als Gerücht umherging, wurde von Google nun offiziell bestätigt: Das Smartwatch-Betriebssystem Android Wear heißt ab sofort Wear OS. Die neue Bezeichnung soll die "Technologie, Vision und Nutzer" besser in den Vordergrund rücken. »

  •  Warum ich mir keinen Amazon Alexa ins Zimmer stellen werde

    Warum ich mir keinen Amazon Alexa ins Zimmer stellen werde

    Smart Speaker sind stark im Kommen - dieser Satz ist schon unzählige Male genannt worden. Vor allem Amazon hat mit seinem Sprachassistenten Alexa den Markt erst richtig zum Leben erweckt. Der IT-Konzern schien aber alles dafür getan zu haben, dass genau dieser Assistent am wenigsten für mich in Frage kommt. »

  • Snowden warnt vor Nutzung von iPhone X und Co

    Snowden warnt vor Nutzung von iPhone X und Co

    Der bekannte Whistleblower Edward Snowden hat in einem Videogespräch dringend vor der Nutzung von biometrischen Erkennungstechniken gewarnt, wie sie beispielsweise im iPhone X vorkommen. Die damit möglich gewordenen Überwachungsmöglichkeiten seien enorm. »

  • Facebook knackt 2-Milliarden-Marke bei Nutzerzahl

    Facebook knackt 2-Milliarden-Marke bei Nutzerzahl

    In einer Unternehmensmeldung verkündet Facebook, die Marke von 2 Milliarden aktiven Nutzern überschritten zu haben. Damit nutzt rund jeder vierte Mensch auf der Erde den Social-Media-Dienst regelmäßig. »

  • Mid-Rolls: Facebook bald mit Werbeunterbrechungen im laufenden Video

    Mid-Rolls: Facebook bald mit Werbeunterbrechungen im laufenden Video

    Nutzer, die Facebook primär dazu nutzen, um Videos zu konsumieren werden künftig Unterbrechungen in Form von Werbevideos im laufenden Clip ertragen müssen. Aktuellen Infos zufolge erweitert das soziale Netzwerk die eigene Monetarisierungsstrategie nun um ein neues Werkzeug, um weitere Einnahmen zu generieren. »

  • WhatsApp wegen Verschlüsslung nun auch im Visier der US-Behörden

    WhatsApp wegen Verschlüsslung nun auch im Visier der US-Behörden

    Neben Apple gerät nun auch WhatsApp in einen Streit mit den US-Behörden, weil die User-Daten mittlerweile so gut verschlüsselt sind, dass das FBI keinen Zugriff darauf hat. Seitens des Ministeriums gibt es aber wohl bereits Bestrebungen, dennoch schnellstmöglich an die Chatverläufe der Nutzer zu kommen. »

  • Facebook will Finanzdienstleister werden

    Facebook will Finanzdienstleister werden

    Der mit dem Kauf der Firmen Whatsapp und Oculus Rift in die Schlagzeilen geratene Konzern Facebook plant offenbar den nächsten Coup: In wenigen Wochen soll bereits ein neuer Bezahldienst präsentiert werden, der in direkter Konkurrenz zu PayPal steht und in das bestehende soziale Netzwerk integriert wird. »

  • Whatsapp-Ausfall mit Folgen

    Whatsapp-Ausfall mit Folgen

    Am Samstag Abend war Whatsapp für einige Stunden lahmgelegt. Ein Grund dafür wurde bisher nicht genannt, doch höchstwahrscheinlich hat es nichts mit der Übernahme durch Facebook zu tun. Dennoch gibt es im Internet immer mehr Beschwerden und Whatsapp-Alternativen verzeichnen einen sehr großen Anstieg an Benutzern. »

  • WhatsApp verzeichnet 250 Millionen Nutzer

    WhatsApp verzeichnet 250 Millionen Nutzer

    Trotz der in der letzten Zeit bekanntgewordenen Gerüchte rund um eine schlechte Datenabsicherung, kann der Messenger WhatsApp weiterhin steigende Tendenzen vorweisen. So zählt der unter Smartphone- und Tablet-Nutzern populäre Dienst nun ganze 250 Millionen Nutzer. »

  • Youtube: Über 60 Prozent der Top 1000 Videos in Deutschland gesperrt

    Youtube: Über 60 Prozent der Top 1000 Videos in Deutschland gesperrt

    Die Zahlen von OpenDataCity, die jüngst offengelegt wurden, besagen, dass von den 1000 meist angesehen Videos der Videoplattform Youtube über 60 Prozent hierzulande gesperrt sind. Weitere, dazu passende Analysedaten können Fachkundige über eine entsprechende Web-App anzeigen lassen. »

Anzeige