Alle Artikel

  • Xeon ist nicht EPYC: AMD holt zum Marketing-Schlag aus

    Xeon ist nicht EPYC: AMD holt zum Marketing-Schlag aus

    Flughäfen sind klassische Werbeorte für teils luxuriöse Produkte: Oft werden preiswerte Autos und Uhren beworben - oder eben AMD-Prozessoren. Der ewige Zweite hat genau dort für die eigenen EPYC-Server-CPUs die Chance erkannt und Intel mit markigen Sprüchen direkt adressiert. »

  • Gefälschte 5-Sterne-Bewertungen zum Mate 10 Pro - Huawei nimmt Stellung

    Gefälschte 5-Sterne-Bewertungen zum Mate 10 Pro - Huawei nimmt Stellung

    Offenbar hat Huawei auf Facebook nach Personen gesucht, welche Fake-Bewertungen mit 5 Sternen für das neue Smartphone-Modell Mate 10 Pro schreiben. Nun spricht das Unternehmen von einem "Missverständnis" und will die entsprechenden Reviews wieder entfernen. »

  • Geplanter Werbefeldzug: Samsung erwähnt das Galaxy Tab 4 in einer Werbereklame

    Geplanter Werbefeldzug: Samsung erwähnt das Galaxy Tab 4 in einer Werbereklame

    Die MWC ist vorbei und ein neues Tablet wurde von Samsung abseits des hauseigenen Smartphone-Topmodells Galaxy S5 nicht präsentiert. Nun macht das südkoreanische Unternehmen kurz nach der Messe trotzdem Schlagzeilen: Grund dafür ist eine Werbeanzeige, aus der hervorgeht, dass das im Rahmen der Messe vorgestellte Gear Fit auch mit einem vermeintlichen Galaxy Tab 4 kompatibel ist. »

  • Microsoft: Inori Aizawa soll das Maskottchen für den hauseigenen Browser werden

    Microsoft: Inori Aizawa soll das Maskottchen für den hauseigenen Browser werden

    Die Konkurrenz macht es bereits mit Erfolg vor: Wer von Firefox hört, asoziiert den entsprechenden Browser direkt mit dem markanten Fuchs. Um dem eigenen Web-Programm zu mehr Popularität und Prägnanz zu verhelfen, entschieden sich die Redmonder überraschenderweise ein Anime-Maskottchen ins Leben zu rufen. Was es mit der virtuellen Schönheit mit dem Namen Inori Aizawa auf sich hat, lest ihr im Folgenden. »

  • Benchmark-Tuning: Samsung manipuliert angeblich Testprogramme auf dem Galaxy S4 (Update: Statement vom Hersteller)

    Benchmark-Tuning: Samsung manipuliert angeblich Testprogramme auf dem Galaxy S4 (Update: Statement vom Hersteller)

    Schneller und flüssiger: Kunden möchten mit aktuellen Smartphones immer performantere Wegbegleiter haben, die die Hersteller entsprechend Bewerben. Dass allerdings fast jedes Mittel zur Demonstration der Leistung recht ist, zeigt Samsung: In gängigen Benchmarks wurde das aktuelle Topmodell in Form des Galaxy S4 so manipuliert, damit selbiges durchweg höhere Punktzahlen erzielen kann. Dass dabei teils deutlich höhere Taktraten als Vorgesehen an GPU sowie CPU angelegt werden, nimmt das südkoreanische Unternehmen in Kauf. »

  • Bios-Update: Intel möchte Haswell-OC ohne Z87-Chipsatz unterbinden

    Bios-Update: Intel möchte Haswell-OC ohne Z87-Chipsatz unterbinden

    Nach einem Alleingang und dem Umgehen von Intels Restriktionen durch einige namhafte Mainboard-Hersteller möchte der Chipriese dem Geschehen ein Ende setzen: Konkret geht es um Haswell-OC ohne den dafür vorgesehen Z87-Chipsatz, dem Intel mit einer Gegenmaßnahme entgegenwirken will. »

Anzeige