Alle Artikel

  • Um Lieferkosten zu sparen: Apple baut den Mac Pro künftig in China

    Um Lieferkosten zu sparen: Apple baut den Mac Pro künftig in China

    Inmitten des Streits um den Handel zwischen China und den USA will der iPhone-Hersteller nun die Fertigung des Mac Pro nach Shanghai verlegen. Das Unternehmen verspricht sich dadurch unter anderem geringere Kosten. »

  • Apple Mac Pro 2019: Proprietäre SSDs machen Aufrüstung umständlicher

    Apple Mac Pro 2019: Proprietäre SSDs machen Aufrüstung umständlicher

    Apples Mac Pro des Jahrgangs 2019 soll besonders modular sein, immerhin hat das der Hersteller stolz angekündigt. Allerdings wird jetzt klar, dass man das nicht komplett glauben darf: Bei der SSD nämlich soll auf ein eigenes System gesetzt werden: Module ohne Controller sind im neuen Mac Pro verbaut, die eine Aufrüstung durch den Nutzer nicht ohne Weiteres möglich machen. »

  • Neuer Apple Mac Pro kommt im Herbst ab 5.999 US-Dollar

    Neuer Apple Mac Pro kommt im Herbst ab 5.999 US-Dollar

    Im Rahmen des WWDC hat Apple mit dem neuen Mac Pro eine neue, modulare Workstation vorgestellt. Mit dem neuen System distanziert sich Apple vom bisherigen Ansatz des Zylinder-Gehäuse und verpackt die aktuellste Workstation nun in einem handelsüblicheren Tower, der in bester Ausstattung unter anderem mit gleich zwei Radeon VII mit jeweils zwei Chips pro Platine kommt. »

Anzeige