Alle Artikel

  • Inno3D mit eigener iChill-Arbeitsspeicher-Serie

    Inno3D mit eigener iChill-Arbeitsspeicher-Serie

    Das Unternehmen Inno3D, welches vor allem im Grafikkartenmarkt bekannt ist, hat unter der Marke iChill seinen ersten eigenen Arbeitsspeicher vorgestellt - inklusive Gamer-Optik und RGB-Beleuchtung. »

  • Inno 3D GeForce GTX 1080 iChiLL Black vorgestellt

    Inno 3D GeForce GTX 1080 iChiLL Black vorgestellt

    Inno3D hat nun die Geforce GTX 1080 iChiLL Black mit einer All-in-One-Wasserkühlung offiziell vorgestellt. Durch die verbesserte Kühlung soll mehr Leistung generiert werden können, weil auch höhere Taktraten möglich sind. »

  • Inno 3D GTX 1080 Twin X2 verfügbar

    Inno 3D GTX 1080 Twin X2 verfügbar

    Mit der GTX 1080 Twin X2 von Inno3D ist das erste Partnermodell des aktuellen Topmodells von Nvidia endlich im Handel verfügbar. Bisher waren nur Grafikkarten in Referenzdesign erhältlich, Inno3D hat der GTX 1080 einen stärkeren Kühler spendiert. »

  • Titan-Z: Dual-GPU-Flaggschiff bekommt den iChill HerculeZ von Inno3D

    Titan-Z: Dual-GPU-Flaggschiff bekommt den iChill HerculeZ von Inno3D

    Allem Anschein nach bringt der Nvidia-Boardpartner ein eigenes Kühlsystem für das rund 3.000 US-Dollar teure Dual-GPU-Monster Titan-Z auf den Markt. Dafür sprechen zumindest erste Gerüchte mitsamt passendem Bildmaterial, das das besagte Kühlkonstrukt mit insgesamt zwei Kühlflächen sowie drei Rotoren zeigt. »

  • Kepler in Low End: Geforce GT 630 im Preisvergleich aufgetaucht

    Kepler in Low End: Geforce GT 630 im Preisvergleich aufgetaucht

    Vor wenigen Tagen sind erstmals Informationen zur Kepler-Einstiegskarte in Form der Geforce GT 630 erschienen. Eigentlich als OEM-Pixelbeschleuniger angekündigt, sind jetzt erste Retail-Modelle von PNY und Inno3D im Preisvergleich zu finden. »

  • Inno3D iChill Ice Dragon: GTX 680 mit frei konfigurierbarem Kühler

    Inno3D iChill Ice Dragon: GTX 680 mit frei konfigurierbarem Kühler

    ZU den vielen Herstellern mit besonderen Eigendesigns der GTX 680, gesellt sich nun auch Inno3D dazu. Geplant ist eine stark von der Referenzversion abweichende Karte, welche aufgrund ihres außergewöhnlichen Kühlkonzepts auf sich aufmerksam macht: Mit dem hauseigenen Herculez-3000-Kühler soll es dem Käufer selbst überlassen werden, wie er die Wärmeabfuhr gestaltet. »

  • Inno3D Geforce GTX 470 Hawk mit Arctic-Cooling Kühler

    Inno3D Geforce GTX 470 Hawk mit Arctic-Cooling Kühler

    Nun zeigte auch Inno3D seine modifizierte Version der Geforce GTX 470. Die Hawk Edition setzt dabei auf einen Kühler der Firma Arctic-Cooling.  Dieser verfügt über drei Lüfter und fünf Heatpipes. Der Lüfter in der Mitte misst 90mm. Die beiden Lüfter daneben sind jeweils 80mm groß. Dabei sollen alle drei Lüfter mit maximal 2.000 U/Min und minimal 900 U/Min drehen. Die Geforce GTX 470 soll somit nicht lauter als 29 dBA und minimal 18 dBA leise werden. Die Referenz-Karte von nVidia soll maximal 92°C heiß werden - Die Version von Inno3D nur maximal 70°C. Angabe zur Taktfrequenz etc. wurden bis dato nicht kommuniziert. Auch der Preis oder Verfügbarkeit ist nicht bekannt. »

Anzeige