Alle Artikel

  • GeIL: Neuer Arbeitsspeicher unterstützt ASUS Aura, Gigabyte Fusion und MSI Mystic Light

    GeIL: Neuer Arbeitsspeicher unterstützt ASUS Aura, Gigabyte Fusion und MSI Mystic Light

    Der Trend bei Arbeitsspeichermodulen bleibt ganz klar bei Modellen mit integrierter RGB-Beleuchtung. Um hier eine möglichst breite Masse an Kunden anzusprechen, bietet der Hersteller GeIL nun Module an, die sowohl mit ASUS Aura, Gigabyte Fusion als auch MSI Mystic Light kompatibel sind. »

  • iGPU: AMD Ryzen 5 2400G besser als i5-8400

    iGPU: AMD Ryzen 5 2400G besser als i5-8400

    AMD setzt große Hoffnungen in die kommenden Raven Ridge APU‘s. Die Kombination aus Zen und Vega soll die Konkurrenz aus dem Hause Intel ins Schwitzen bringen. Laut ersten Tests kann sich der Ryzen 5 2400G auch tatsächlich gegen einen Core i5-8400 behaupten. »

  • Preise, Taktraten und mehr: Neue Details zu Intels Skylake-X-Serie

    Preise, Taktraten und mehr: Neue Details zu Intels Skylake-X-Serie

    Aktuell ist eine Info-Folie im Umlauf, welche Informationen zu Intels Skylake-X-Prozessoren enthält. Darunter befinden sich diverse Taktangaben, Anzahl der Kerne und Threads, sowie Informationen über den L3 Cache, die Anzahl der PCI-e-3.0-Lanes, die Leistungsaufnahme und erste Preise. »

  • Intel: Erste Taktraten der Coffee Lake 6-Kerner

    Intel: Erste Taktraten der Coffee Lake 6-Kerner

    Im Forum Anandtech wurden die Spezifikationen zu Intel neuster Prozessorgeneration veröffentlicht. Vertreten sind Werte des Intel Core i5 8400, i5 8600K, i7 8700 und des Intel Core i7 8700K. Für das Topmodell sind Taktraten im Single-Core-Betrieb von bis zu 4,7 Gigahertz möglich. »

  •  Gigabyte BRIX GB-BSi5T-6200 im Test

    Gigabyte BRIX GB-BSi5T-6200 im Test

    Intel hat mit seinen NUC-Systemen bewiesen, dass auch äußerst kompakte Computer nicht unbedingt mit wenig Leistung verbunden sein müssen. Trotzdem konnte der Chiphersteller nicht den riesigen Erfolg feiern, den er erwartet hatte, da auch andere Unternehmen schnell in den Markt der Mini-PCs eingestiegen sind. Gigabyte gehört zu diesen und weist mit den eigenen BRIX-Systemen erfreuliche Ergebnisse vor. »

  •  MIFCOM SG Series: Schlanke Notebooks mit optimaler Performance

    MIFCOM SG Series: Schlanke Notebooks mit optimaler Performance

    "Maximale Leistung bei maximaler Mobilität" ist das Motto der SG Series, die sich bei MIFCOM zwischen der EG und der XG Series positioniert. In dem flachen und äußerst stylischen Hybrid-Gehäuse aus Metall sowie Kunststoff stecken Nvidias schnellste Mobile-Grafikkarten in Form der GTX 970M und GTX 980M. In Zusammenspiel mit den leistungsstarken Intel-Skylake-CPUs und performantem DDR4-Speicher bietet die SG Series genügend Power für kompromissloses Full-HD-Gaming sowie professionelle Anwendungen. Was genau die SG5- oder SG7-Geräte leisten können, klären wir in diesem Video und erläutern auch noch einmal genauer, was der umfassende Support von MIFCOM mit A+ Installation, 0-Pixel-Fehlergarantie für die Käufer bereithält. »

  • Intel verbietet Overclocking von Prozessoren ohne K

    Intel verbietet Overclocking von Prozessoren ohne K

    Intel verbietet seinen Partnern ab der aktuellen Skylake-Generation die Option, CPUs ohne ein "K" im Namen zu übertakten. Die Hersteller der Mainboards haben bis zur letzten Generation oft die Möglichkeit geboten, sogar auf H-Chipsätzen eine CPU ohne freien Multiplikator leicht zu übertakten, von nun an zieht Intel den Schlussstrich, so dass dies ausfallen wird. »

  • Gamescom 2015: EVGA präsentiert diverse Z170-Mainboards

    Gamescom 2015: EVGA präsentiert diverse Z170-Mainboards

    Am heutigen Tage entließ Intel die ersten Prozessoren der Skylake-Serie in den Markt. So ist es wenig verwunderlich, dass auch zahlreiche Mainboard-Hersteller auf der diesjährigen Gamescom mit zahlreichen Platinen für das neue System aufwarten. Zu diesen Anbietern zählt unter anderem auch EVGA. »

  •  Skylake offiziell vorgestellt: Core i7-6700K und i5-6600K näher betrachtet

    Skylake offiziell vorgestellt: Core i7-6700K und i5-6600K näher betrachtet

    Heute ist es soweit: Intel präsentiert auf der Gamescom die heiß erwartete Prozessorgeneration, die unter dem Codenamen Skylake bereits sehnlichst erwartet wurde. Zu Beginn stehen dabei die frei übertaktbaren K-SKUs bereit, die die Namen Core i7-6700K und i5-6600K tragen. Diese kommen beide mit jeweils vier Kernen daher, das große i7-Modell kann zusätzlich auf Hyper Threading zurückgreifen. Zusätzlich stellen beide Prozessoren eine Liebeserklärung an PC-Gamer dar, die aufgrund von immer neuer Technologien wie etwa VR auch leistungsfähigere Hardware bentötigen. Mit den neuen Prozessoren erhält auch der Sockel 1151 und der Z170-Chipsatz Einzug in die Mainstream-Systeme. Welche Neuerungen dabei noch auf der Ordnung stehen, wollen wir im Folgenden einmal genauer betrachten. »

  • Skylake: Core i5-6600K und i7-6700K direkt nach Präsentation verfügbar

    Skylake: Core i5-6600K und i7-6700K direkt nach Präsentation verfügbar

    Bereits seit einiger Zeit wird vermutet, dass Intels Skylake im August der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Dies soll auf dem IDF geschehen und bereits kurz danach sollen auch schon die ersten Prozessoren mit neuer Architektur in den Handel gelangen. Dabei möchte Intel neuen Berichten zufolge gleich mit hochklassigen CPUs durchstarten. »

  • CES 2015: Dell überarbeitet XPS 13 mit Broadwell-CPU und besserem Akku

    CES 2015: Dell überarbeitet XPS 13 mit Broadwell-CPU und besserem Akku

    Auf der CES hat Dell die neue Revision des XPS 13 enthüllt: Das Ultrabook behält den extrem dünnen Rahmen bei, wird aber leichter und läuft nun mit Intels neuer Broadwell-CPU. Die Preise variieren je nach Modell wieder und gehen bei rund 800 Dollar los. »

  • CES 2015: Samsung bringt All-In-One-PC mit gewöbltem Display

    CES 2015: Samsung bringt All-In-One-PC mit gewöbltem Display

    Bereits im Voraus der anstehenden Consumer Electronics Show 2015 hat Samsung einige der geplanten Geräte vorgestellt. Dazu gehört auch ein neuer All-In-One-Rechner mit der Beizeichnung Series 7 AIO, der in einem gekurvtem Bildschirm mit 27 Zoll Diagonale steckt. »

  • Intel Broadwell 28-Watt-CPU für CES erwartet

    Intel Broadwell 28-Watt-CPU für CES erwartet

    CPU-Hersteller Intel plant allen Anschein nach weitere Prozessoren, die auf der Broadwell-Architektur basieren, während der CES vorzustellen. Dabei soll es sich genauer um die Prozessoren mit den Codenamen Broadwell-Y und Broadwell-U handeln, wobei es sich bei Letzterer um eine CPU mit einer TDP von 15 bis 28 Watt handelt, die vornehmlich in Laptops zum Einsatz kommen soll. »

  •  Haswell-E: Intel Core i7-5960X Prozessor im Test

    Haswell-E: Intel Core i7-5960X Prozessor im Test

    Intels kürzlich eingeführte Prozessor-Generation mit dem Codenamen "Haswell-E" bringt durch die neue DDR4-Speichertechnologie nicht nur frischen Wind in das High-End-Segment, sondern auch erstmals eine CPU mit acht physischen Kernen. Zusätzlich gehören der X99-PCH und der überarbeitete Sockel LGA2011 zu den Neuerungen. Wir haben uns das Top-Modell der Haswell-E-Familie in Form des Core i7-5960X näher angeschaut und auf die Leistungsfähigkeit hin überprüft. Zudem werfen wir einen kleinen Blick auf die Neuerungen, die die Plattform mit sich bringt. »

  • IFA 2014: Neues 2-in1-Gerät Aspire Switch von Acer im 11-Zoll-Format

    IFA 2014: Neues 2-in1-Gerät Aspire Switch von Acer im 11-Zoll-Format

    Acer zeigte auf der IFA 2014 eines ihrer neuen 2-in-1-Geräte, das Aspire Switch. Besonderheit des 11,6-Zoll-Gerätes ist der patentierete Befestigungsmechanismus, der auf ein Magnetsystem beruht. »

  • Computex 2014: ZOTAC ZBOX EN760 mit Nvidia Geforce GTX 860M

    Computex 2014: ZOTAC ZBOX EN760 mit Nvidia Geforce GTX 860M

    Mit einem neuen ZBOX-Modell der eigenen Gaming-Serie EN hat ZOTAC im Rahmen der Computex 2014 einen neuen PC im Miniformat vorgestellt, der dank GTX 860M-GPU problemlos aktuelle Spieletitel flüssig darstellen kann. Die EN760 ist ab sofort in zwei Versionen für rund 600 respektive 700 Euro verfügbar. »

  • Intel: Broadwell-Prozessoren sollen noch dieses Jahr verfügbar sein

    Intel: Broadwell-Prozessoren sollen noch dieses Jahr verfügbar sein

    Im Oktober des letzten Jahres teilte Intels CEO Brian Krzanich den Investoren mit, dass ein Verkaufsstart der neuen Prozessoren auf Basis der Broadwell-Architektur im Jahr 2014 aufgrund von technischen Problemen nicht realisierbar sei. In einem exklusiven Interview mit Reuters revidierte er seine Aussage und versprach, dass die nächste Generation der Prozessoren passend zum Weinachtsgeschäft in den Regalen stehen werde. »

  • Haswell Refresh: Intel Core i7-4790K und weitere Modelle ab 10. Mai erhältlich

    Haswell Refresh: Intel Core i7-4790K und weitere Modelle ab 10. Mai erhältlich

    Dass Intel in den kommenden Tagen die Refresh-Modelle der Haswell-Generation veröffentlichen wird, ist kein Geheimnis mehr. Bisher war allerdings ungewiss, wann genau die neuen Prozessoren auf den Markt finden werden. Diese Information ist nun durchgesickert. »

  • End of Life: MacBooks ohne Retina-Display auf dem Abstellgleis

    End of Life: MacBooks ohne Retina-Display auf dem Abstellgleis

    Apple räumt auf und überarbeitet das eigene MacBook-Portfolio, um vorallem mehr Übersicht und auch mehr Platz für kommende Modelle zu schaffen. Daher soll künftig das MacBook Pro ohne Retina-Display aus dem Sortiment gestrichen werden. Was bereits also mit der 15-Zoll-Variante geschehen ist, soll nun auch mit den kompakteren 13-Zoll-Derivaten passieren. Entsprechende Geräte wird es laut den Plänen von Apple bis zur zweiten Jahreshälfte 2014 nicht mehr geben. »

  • Haswell-Refresh: Intel wird 26 neue CPUs in den Handel bringen

    Haswell-Refresh: Intel wird 26 neue CPUs in den Handel bringen

    Kürzlich berichteten wir, dass Intel vorstellen wird. Nun sind weitere Details zu den kommenden Modellen aufgetaucht, die einen ersten Überblick über die Spezifikationen geben. Insgesamt 26 neue Ableger sollen im April in den Handel finden. »

  •  Ivy Bridge-E: Intel Core i7-4960X Prozessor im Test

    Ivy Bridge-E: Intel Core i7-4960X Prozessor im Test

    Seit knapp zwei Jahren ist Intels Sockel LGA2011 samt den Sandy-Bridge-E-Prozessoren auf dem Markt. Letztere wurden jedoch vor rund drei Monaten von Ivy Bridge-E abgelöst, um nicht nur eine effizientere Architektur sondern auch mehr Leistung bieten zu können. Anhand des Top-Modells in Form des Core i7-4960X schauen wir uns die Neuerungen und den Performance-Zuwachs gegenüber Sandy Bridge-E im Detail an. »

  • Intel veröffentlicht neue Haswell- und Ivy-Bridge-Prozessoren

    Intel veröffentlicht neue Haswell- und Ivy-Bridge-Prozessoren

    Intel erweitert das hauseigene Prozessor-Portfolio um mehrere Dual- und Quad-Core-Prozessoren der Haswell- sowie Ivy-Bridge-Familie. Damit kann die Nutzerschaft unter anderem nun endlich auf LGA1150-Zwei-Kerner zurückgreifen. Diverse neue Pentium-und Celeron-Modelle sind ebenfalls aufgelistet. »

  •  Haswell - Intel Core i7-4770K Prozessor

    Haswell - Intel Core i7-4770K Prozessor

    Unter dem Codenamen "Haswell" führt Intel die nunmehr vierte Generation der Core-i-Prozessoren ins Mainstream-Segment ein. Mit einer gründlich überarbeiteten Micro-Architektur auf 22-Nanometer-Basis, soll die Effizienz und Leistungsfähigkeit der neuen CPUs gegenüber den Ivy-Bridge-Modellen deutlich gestiegen sein. Auch die integrierte Grafikeinheit wurde von Intel massiv optimiert. In diesem Test konzentrieren wir uns vorerst jedoch auf die reine Prozessor-Performance und überprüfen anhand des neuen Flaggschiffs in Form des Core i7-4770K, welche Leistungssteigerung zum Core i7-3770K zu erwarten ist. Außerdem schauen wir uns die dazugehörige Shark-Bay-Plattform an, die den neuen Sockel LGA1150 und den Lynx-Point-Chip mitbringt. »

  • Intel Haswell: Weitere Benchmark-Werte des i7-4770K und i5-4570K aufgetaucht

    Intel Haswell: Weitere Benchmark-Werte des i7-4770K und i5-4570K aufgetaucht

    Kurz vor dem Launch von Haswell, finden sich im Web stetig neue, vermeintliche Benchmark-Werte, die die Performance der kommenden Prozessorgeneration von Intel aufzeigen sollen. Erneut erfolgt ein Vergleich zwischen dem Core i7-4770K und dem i7-3770K. Außerdem  wird der Core i5-4570K mit in die Gegenüberstellung einbezogen. Was diesen Leak von den vorherigen unterscheidet, ist die Tatsache, dass es sich bei den getesteten Haswell-Modellen angeblich um Serien-Muster handeln soll. »

  • Haswell: Intel liefert erste Prozessoren an System Builder aus

    Haswell: Intel liefert erste Prozessoren an System Builder aus

    Aktuellen Infos zufolge ist Intel momentan mit der Auslieferung von kommenden Haswell-Prozessoren an System-Builder beschäftigt. Die ersten Lieferungen sind somit lediglich für große PC-Hersteller vorgesehen, die Monate vor dem Release entsprechende Produkte auf Basis der neuen Prozessorgeneration bauen müssen. »

  • Microsoft Surface mit 128 Gigabyte gleich zum Marktstart restlos ausverkauft (Update: Hersteller verspricht Nachschub)

    Microsoft Surface mit 128 Gigabyte gleich zum Marktstart restlos ausverkauft (Update: Hersteller verspricht Nachschub)

    In den Vereinigten Staaten fiel am vergangenen Samstag der Startschuss für das neue Vorzeige-Tablet von Microsoft in Form des Surface Pro. Entgegen der im Vorfeld geäußerten Mutmaßungen von Kritikern und Analysten, habe sich das Gerät jedoch erstaunlich gut verkauft. So löste sich der Lagerbestand des leistungsstarken Hybrid-Modells mit 128 Gigabyte Speicher innerhalb weniger Stunden förmlich auf. »

  • CES 2013: Samsung präsentiert neues Ultrabook und Modelle der Chronos-Series-7-Familie

    CES 2013: Samsung präsentiert neues Ultrabook und Modelle der Chronos-Series-7-Familie

    Samsung präsentiert auf der CES 2013 in Las Vegas neue Modelle seiner Series-7-Ultrabooks. Somit sollen die Notebooks der Chronos- und Ultra-Familie durch einen Touchscreen und andere Veränderungen für Windows 8 und die dazugehörige Kacheloberfläche fit gemacht worden sein. Hinzukommen ein optimiertes Design. »

  • Elitegroup zeigt das Ivy-Bridge-Mainboard Z77H2-A5X mit Thunderbolt

    Elitegroup zeigt das Ivy-Bridge-Mainboard Z77H2-A5X mit Thunderbolt

    Nachdem auf einigen Mainboards von Asus und Gigabyte die moderne Thunderbolt-Schnittstelle Einzug gehalten hat, zeigt nun auch Elitegroup eine eigene Platine mit dem neuen Verbindungsstandard. Das Z77H2-A5X ist mit aktuellen Sandy-sowie Ivy-Bridge Prozessoren von Intel kompatibel. »

  • MSI Z77 MPOWER: Neues Mainboard für Enthusiasten und Übertakter!

    MSI Z77 MPOWER: Neues Mainboard für Enthusiasten und Übertakter!

    MSI stellt ein neues Mainboard speziell für Übertakter und Enthusiasten vor. Mit dem Z77 MPower führt MSI als erster Hersteller eine Hauptplatine mit offizieller Overclocking-Zertifizierung ab Werk ein. Ein 24-Stunden-Stresstest unter schweren Umweltbedingungen, hochwertige Military-Class-III-Komponenten und kühle Bauteile erlauben einen stabilen Betrieb, selbst mit stark erhöhter Prozessorspannung. »

  • Wöchentliches Giveaway: Zotac Z68-ITX WiFi Supreme

    Wöchentliches Giveaway: Zotac Z68-ITX WiFi Supreme

    In dieser Woche verlosen wir unter allen aktiven Forenmitgliedern eine optimale Systemgrundlage für den neuen Wohnzimmer-Rechner. Mit dem Zotac Z68-ITX WiFi Supreme könnt ihr aktuelle Sandy- oder Ivy-Bridge CPUs betreiben. Dieses kleine Board passt aufgrund des Formfaktors auch in kompakte Mini-ITX-Gehäuse. »

  • Intel bald mit Sandy-Bridge-Prozessoren ohne Grafikeinheit (Update: Veröffentlichungsdatum bekannt)

    Intel bald mit Sandy-Bridge-Prozessoren ohne Grafikeinheit (Update: Veröffentlichungsdatum bekannt)

    Erst kürzlich erweiterte Intel seine Sandy-Bridge-Sparte der zweiten Generation nach oben hin mit dem Core i7-2700K. Nun will der Chipgigant weitere Modelle veröffentlichen, die ohne integrierte Grafikeinheit auskommen sollen. Ein erster Ableger basiert auf dem beliebten Core i5-2500K. Außerdem sollen zwei weitere CPU-Modelle folgen. »

  • Ivy Bridge trotz Mehrleistung geringere TDP als Sandy Bridge

    Ivy Bridge trotz Mehrleistung geringere TDP als Sandy Bridge

    Die kommende Mittelklasse-Generation der Intel-Prozessoren in Form von Ivy Bridge wird bekannterweise in 22-Nanometer-Struckturbreite gefertigt und setzt auf die 3D-Transistor-Technologie die nochmals für höhere Effizienz sorgen soll. Damit wird Ivy Bridge mehr Performance als der aktuelle Vorgänger Sandy Bridge liefern, aber weiniger Verlustleistung aufweisen. Zudem gibt es erste Modellinformationen. »

  • Intel Clarkdale mit K0 Stepping

    Intel Clarkdale mit K0 Stepping

    Laut den Kollegen von Computerbase sollen bald alle Clarkdale Prozessoren auf das neue K0 Stepping gewechselt werden (Hier geht es zur News). Der Wechsel von "C2" auf "K0" betrifft somit alle Core i3-530, i3-540, i5-650, i5-660, i5-661 und i5-670 sowie den Pentium G6950. Die technischen Spezifikationen ändern sich dabei selbstverständlich nicht. Ob sich dadurch die Leistungsaufnahme oder Verlustleistung ändern wird oder gar die Übertaktbarkeit verbessert kann man bis dato nicht sagen. Mitte Juli sollen die "neuen" Prozessoren erhältlich sein. »

  • Sony mit High-End Notebook der F-Serie

    Sony mit High-End Notebook der F-Serie

    Auf Intels Presse-Event zum "Clarkdale" und "Arrandale" Launch zeigte zeigte Sony ein Notebook der neuen F-Serie. Bei den drei Modellen Sony Vaio VPC-F11Z1E/BI, Vaio VPC-F11C4E/B und Vaio VPC-F11S1E/B arbeitet jeweils ein Intel Core i7 720QM Prozessor. Beim Modell Vaio VPC-F11M1E/H ist hingegen ein Intel Core i5 520M Prozessor verbaut. In allen Modellen der F-Serie werden bis zu 8 Gigabyte Arbeitsspeicher, eine nVidia Geforce GT330M mit einem Gigabyte Speicher und eine 500 Gigabyte große Festplatte verbaut. Außerdem verfügen die Notebooks über ein 16.4 Full-HD Display mit einer Auflösung von 1920x1080px. Ein Sensor misst dabei die Umgebungshelligkeit, um das Display automatisch heller oder dunkler zu schalten. Die vier Modelle der Sony F-Serie sollen ab Ende Januar zu jeweils 999 Euro (VPC-F11M1E/H),  1299 Euro (VPC-F11S1E/B), 1399 Euro (VPC-F11C4E/B) und 1499 Euro (VPC-F11Z1E/BI) erhältlich sein. »

  • Sony zeigt Lifestyle Notebook CW

    Sony zeigt Lifestyle Notebook CW

    Auf Intels Presse-Event zum "Clarkdale" und "Arrandale" Launch zeigte zeigte Sony ein Notebook der neuen CW-Serie. Das Sony Vaio CW Lifestyle Notebook soll speziell design-orientierte Männer und Frauen ansprechen - So wird das Gerät in fünf Farben (blau, pink, rot, schwarz und weiß) angeboten. Im Lifestyle Notebook arbeitet ein Intel Core i3 Prozessor mit einer nVidia Geforce GT230M. Außerdem sind 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 320 Gigabyte große Festplatte verbaut. Eine besonders praktisches Feature soll die "Web-Taste" sein. Hiermit soll man den Webbrowser starten können ohne das Notebook hoch fahren zu müssen. Das Sony Vaio CW Lifestyle Notebook soll ca. 2,5 Kilo wiegen und ab 899 Euro erhältlich sein. »

  • Sony zeigt erstes Notebook der Y-Serie

    Sony zeigt erstes Notebook der Y-Serie

    Auf Intels Presse-Event zum "Clarkdale" und "Arrandale" Launch zeigte zeigte Sony ein Notebook der neuen Y-Serie. Die Modelle der Y-Serie haben einen 13.3 Zoll Display mit einer Auflösung von 1366x768px und arbeiten mit einem Ultra-Low-Voltage-Prozessor (ULV) von Intel. Der Prozessor hört auf die Bezeichnung SU7300 und hat einen Taktfrequenz von 1,3 GHz. Außerdem wird eine Intel GMA 4500MHD Grafikkarte, eine 320 Gigabyte große Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute, 4 Gigabyte DDR3 Arbeitsspeicher und eine integrierte Webcam verbaut. Installiert wird Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version. Das Notebook der Sony Y-Serie soll lediglich 1,8 Kilogramm wiegen und mit einem Standardakku ca. 7 Stunden Arbeitszeit ermöglichen. Durch einen größeren Akku sollen sogar laut Sony 10 Stunden möglich sein. Das Notebook soll ab Mitte Januar zu einem Preis von ca. 700-800 Euro erhältlich sein. »

  • Sony zeigt erstes Notebook der S-Serie

    Sony zeigt erstes Notebook der S-Serie

    Auf Intels Presse-Event zum "Clarkdale" und "Arrandale" Launch zeigte zeigte Sony ein Notebook der neuen S-Serie. Die Modelle der S-Serie haben einen 13.3 Zoll Display mit einer Auflösung von 1366x768px. Verbaut wird der Intel Core i5 520M mit 2,4 GHZ (Turboboost: 2,93 GHz) und eine nVidia GeForce 310M mit 512 MB Speicher. Die Festplatte soll 500 Gigabyte groß ein. Außerdem wird ein WLAN-Modul mit 5 GHz, ein UMTS-Modem, sowie 4 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut. Installiert wird Windows 7 Professional in der 64-Bit-Version. Das neue Notebook der Sony S-Serie wird ca. 2 Kilogramm wiegen und soll ab Mitte Januar für ca. 1200 Euro erhältlich sein. »

  • Asus K72 Notebook mit IceCool-Technologie

    Asus K72 Notebook mit IceCool-Technologie

    Auf Intels Presse-Event zum "Clarkdale" und "Arrandale" Launch zeigte Asus das K72 Notebook mit 17.3 Zoll Display. Mit dem Intel Core i5 430M Prozessor und einer ATI 5470 Grafikkarte soll das Notebook die Einstiegsklasse in den 17 Zoll Notebook Bereich darstellen. Ganz neu ist bei dem Asus K72 die IceCool Technologie. Hier werden die Lüftungsöffnungen so platzieren, dass die Temperatur der Handauflage angenehm niedrige 27,6 bis 27,7 Grad Celsius nicht übersteigt. So soll das neue Modell selbst im stundenlangen Betrieb ein komfortables Arbeiten ermöglichen. »

  • Asus N71 Notebook mit eigenem Subwoofer

    Asus N71 Notebook mit eigenem Subwoofer

    Auf Intels Presse-Event zum "Clarkdale" und "Arrandale" Launch zeigte Asus das N71 aus der neuen Multimedia-Notebook-Serie N. Alle Notebooks der N-Serie stecken im Gehäuse der ehemaligen X-Serie. Daher verfügt das N71 auch über die typischen drei USB Anschlüssen, einem USB 3.0 Anschluss, einem HDMI Anschluss, etc. An den inneren Werten wurde aber einiges geändert: so arbeitet die Serie wahlweise mit einem Intel Core i5 430M oder Core i5 520M. Das Notebook hat außerdem eine 500 Gigabyte große Festplatte hat ein 17.3 Zoll Display (LED-Hintergrundbeleuchtung) mit Einer HD-Auflösung von 1600x900px. Außerdem verfügt das Asus N71 über ein Multitouchpad und einem integrierten Subwoofer, der auf den Namen Sonic Master hört. »

Anzeige