Alle Artikel

  • Preissturz der Radeon R9 Fury X

    Preissturz der Radeon R9 Fury X

    Das bisherige Flaggschiff von AMD fällt weiter im Preis. Die Radeon R9 Fury X kostet nun noch knapp 400 Euro. Ob diese Preissenkung wie schon oft eine Folge des Abverkaufs ist, steht noch nicht fest, da AMDs neue Vega-basierte Grafikkarten offiziell noch ein paar Monate auf sich warten lassen. »

  • Radeon R9 Fury X2: Dual-GPU-Modell noch in 2015

    Radeon R9 Fury X2: Dual-GPU-Modell noch in 2015

    AMDs Radeon Fury X ist momentan das eigene Top-Modell im Desktop Bereich, man möchte jedoch noch dieses Jahr eine stärkere Grafikkarte auf den Markt bringen, welche auf zwei Fiji-Chips mit leicht abgesenkten Taktraten und zwei mal 4GB HBM-Speicher aufbauen soll. »

  • Gigabyte Radeon R9 Fury mit eigenem PCB und Windforce-Kühler

    Gigabyte Radeon R9 Fury mit eigenem PCB und Windforce-Kühler

    Gigabyte hat nun auch eine eigene Version der AMD Radeon R9 Fury angekündigt, die mit dem bekannten Windforce-3X-Kühler und einem selbst designten PCB daherkommen soll, und macht damit ASUS, Sapphire, XFX und PowerColor Konkurenz. Neben dem Umbau wird auch eine minimale Taktsteigerung mit an Bord sein. »

  • Radeon R9 Fury X2 gesichtet

    Radeon R9 Fury X2 gesichtet

    AMD scheint sich intensiv mit dem Release der Dual-GPU Fiji Gemini zu beschäftigen. Diese auf den Namen Radeon R9 Fury X2 hörende GPU wurde nun mehrmals nach Indien importiert, was wohl zu Treiber-Optimierungszwecken geschieht. Ein Release scheint somit näher zu rücken. »

  •  PowerColor Radeon R9 390 PCS+

    PowerColor Radeon R9 390 PCS+

    PowerColor ist bekannt für durchdachte GPU-Designs, die unter dem Schirm "PCS+" veröffentlicht werden. Darunter fällt auch die Radeon R9 390 PCS+, die mittels durchdachtem Kühlkonzept und der acht Gigabyte Speicher, die die R9 390 ausmachen, punkten will. In unserem heutigen Test überprüfen wir, ob die Radeon R9 390 PCS+ im Vergleich zur Konkurrenz, allen voran im Hinblick der Lautstärke, wirklich überzeugen kann. »

  • XFX plant Radeon R9 Fury mit Wasserkühlung

    XFX plant Radeon R9 Fury mit Wasserkühlung

    AMDs Radeon R9 Fury X kommt üblicherweise mit einer Wasserkühlung daher, der kleine Ableger Radeon R9 Fury hingegen nicht. Der GPU-Hersteller XFX scheint sich nun diesem Sachverhalt angenommen zu haben und plant eine Version der kleineren Grafikkarte mit integrierter Wasserkühlung, ganz so wie es bei dem Topmodell der Fall ist. »

  • AMD Radeon R9 Fury Nano erscheint noch diese Woche

    AMD Radeon R9 Fury Nano erscheint noch diese Woche

    Mit der AMD Radeon Fury X und der Fury veröffentlichte man seitens AMD die ersten Grafikkarten auf Basis der neuen GPU-Generation. Nun erwartet man mit der Radeon R9 Fury Nano noch diese Woche den kleinsten Ableger der neuen Fury-Serie, der auf dem HBM-Speicher basiert. »

  • AMD Radeon R9 Nano erstmals abgelichtet

    AMD Radeon R9 Nano erstmals abgelichtet

    Mit der AMD Radeon Fury X und der Fury hat AMD die ersten Grafikkarten auf Basis der neuen GPU-Generation veröffentlicht. Zusätzlich wurde auch eine äußerst kompakte Grafikkarte angekündigt, die auf den Namen R9 Nano hört. Auch dieser äußerst kleine Ableger soll auf den HBM-Speicher vertrauen und dank diesem, erst so klein und energieeffizient ausfallen. Nun wurd ein Foto der Grafikkarte veröffentlicht. »

  • AMD schließt Quartal mit Rekord-Umsatz-Tief und Verlust ab

    AMD schließt Quartal mit Rekord-Umsatz-Tief und Verlust ab

    AMD verzeichnet in den letzten Quartalen einen starken Umsatzrückgang. Im 2. Quartal 2015 wurde ein Umsatz von lediglich 952 Millionen Dollar eingefahren, im Quartal zuvor waren es noch 1,03 Milliarden. Noch extremer ist der Vergleich zum gleichen Zeitraum aus dem Vorjahr, indem AMD einen Umsatz von 1,44 Milliarden Dollar erzielte. Zuletzt hatte AMD vor zwölf Jahren solche Zahlen vorweisen müssen. »

  • Preise der GTX 980 (Ti) sinken als Antwort auf Fury

    Preise der GTX 980 (Ti) sinken als Antwort auf Fury

    Nachdem AMD am Freitag die Radeon R9 Fury vom Stapel ließ, reagieren erste Boardpartner des Konkurrenten Nvidia mit Preissenkungen eigener Grafikkarten. Da Grafikkarten vom Schlage GTX 980 und GTX 980 Ti gehörig unter Druck gesetzt werden, sind erste Preisnachlässe erkennbar. Dieser Trend dürfte sich in nächster Zeit wohl auf alle Modelle auswirken. »

  • Erster AMD Treiber für Windows 10 bringt gleichzeitig VSR für die 7000-Serie

    Erster AMD Treiber für Windows 10 bringt gleichzeitig VSR für die 7000-Serie

    Der neue Catalyst-Treiber von AMD, der die Versionsnummer 15.7 trägt und mit WHQL-Zertifizierung daherkommt, ist kürzlich erschienen. Dieser Treiber bietet nun auch älteren Grafikkarten der HD 7000er-Reihe die Möglichkeit das beliebte VSR zu benutzen. Zudem bereitet der offizielle Treiber die Unterstützung von Windows 10 und DirectX 12 vor, das Ende dieses Monats veröffentlicht werden soll. Doch auch weitere Features sind nun auch für ältere Grafikkarten verfügbar. »

  • Dual Fiji auf der E3 ebenfalls mit von der Partie

    Dual Fiji auf der E3 ebenfalls mit von der Partie

    Kurz nach der offizillen Vorstellung der neuen Grafikkartengeneration präsentierte AMD nun auch noch die bisher nur erwähnte, aber nie geziegte Dual-GPU-Lösung auf Basis des Fiji-Chips, die im Herbst dieses Jahres in den Handel kommt. »

  •  AMD Radeon Fury X vorgestellt

    AMD Radeon Fury X vorgestellt

    Eine scheinbar ewig dauernde Zeit lang wurde über AMDs neueste Grafikkarten-Generation spekuliert, nun ist sie endlich da. Das Topmodell, das auf dem neuen Chip namens „Fiji“ basiert, stellt dabei die Radeon R9 Fury X dar, welche mit dem brandneuen HBM-Speicher daherkommt. Doch auch abseits der High-End GPUs gibt es Neues zu vermelden. Was genau AMD im Vorfeld der PC Gaming Show vorbereitet hat, möchten wir im Folgenden klären. »

  • Fury: BitFenix kündigt semi-modulare Netzteile an

    Fury: BitFenix kündigt semi-modulare Netzteile an

    BitFenix hat eine weitere Netzteil-Serie präsentiert, die auf den Namen "Fury" hören wird. Dahinter verstecken sich PSUs mit nicht nur interessantem Design sondern auch modularen Kabelsträngen, die zudem über eine ansprechende Gewebeummantellung verfügen. Natürlich lässt es sich auch Bitfenix nicht nehmen darauf hinzuweisen, dass im Inneren hochwertige Komponenten wie unter anderem japanische Kondensatoren ihr Werk verrichten. »

Anzeige