Alle Artikel

  • Dell Ultrasharp U4919DW mit breitem Curved-Panel vorgestellt

    Dell Ultrasharp U4919DW mit breitem Curved-Panel vorgestellt

    Dell hat mit dem Ultrasharp U4919DW einen ultrabreiten Monitor mit 49 Zoll Bilddiagonale vorgestellt. Er stellt Inhalte in WQHD-Auflösung auf einer Fläche von zwei normalen 16:9-Bildschirmen dar. »

  •  Dell G5 15 Gaming Notebook im Test

    Dell G5 15 Gaming Notebook im Test

    Dell hat sein Angebot an Gaming-Notebooks um mehrere Modelle erweitert, welche unter der G-Serie vertrieben werden. Versprochen wird ein Gaming-taugliches Gerät, dass aber noch im erschwinglichen Preisrahmen bleibt. Wir haben überprüft, ob Dell dieses Versprechen einhalten kann. »

  • Dell G Series: Neue Gaming-Marke für preisbewusste Spieler

    Dell G Series: Neue Gaming-Marke für preisbewusste Spieler

    Dell bietet inzwischen ein breit aufgestelltes Produktlineup - für waschechte Gaming-Modelle bediente man sich bisher bei Alienware. Modelle vom letzteren Tochterunternehmen sind vielen oft zu teuer - eine Art preisliche Abgrenzung versucht der Hersteller mit der G Series zu schaffen. »

  • CES 2018: Dell mit neuer XPS 13-Serie - Kommt nur mit USB Typ C

    CES 2018: Dell mit neuer XPS 13-Serie - Kommt nur mit USB Typ C

    Dell hat erwartungsgemäß kurz vor der anstehenden CES 2018 in Las Vegas die XPS 13-Serie neu aufgelegt. Zusammengefasst erhalten alle Ausführung nun Prozessoren der achten Core-Generation von Intel - USB-Steckplätze vom Typ A fallen wie die Möglichkeit der Nutzung von herkömmlichen SD-Karten komplett weg. »

  • Dell Visor: Mixed-Reality-Brille kostet 350 US-Dollar

    Dell Visor: Mixed-Reality-Brille kostet 350 US-Dollar

    Dell hat kurz vor der offiziellen Vorstellung neue Informationen zu seiner Virtual-Reality-Brille Visor veröffentlicht. Mit einem Preis von 350 US-Dollar ist das Headset vergleichsweise günstig, zudem kann es auch als AR-Brille genutzt werden. »

  • HP führt beim Notebook-Absatz vor Lenovo und Dell

    HP führt beim Notebook-Absatz vor Lenovo und Dell

    Im ersten Quartal 2017 konnten insgesamt knapp 38 Millionen Notebooks abgesetzt werden, die weitere Tendenz ist positiv. Als Marktführer ging HP mit einem Marktanteil von fast einem Viertel hervor, dahinter folgt Lenovo. »

  • Studie: Laufzeit von Laptop-Akkus kürzer als angegeben

    Studie: Laufzeit von Laptop-Akkus kürzer als angegeben

    Die Lebensdauer des im Laptop verbauten Akkus ist für viele potentielle Kunden ein wichtiger Faktor beim Kauf. Doch wie beispielsweise beim Spritverbrauch eines Autos ist der Hersteller sehr optimistisch, was die Akkulaufzeit angeht. Diesbezüglich hat die Seite „Wich?“ einen Test durchgeführt, der dies bestätigt. »

  • Pixelwunder: Dells 8k-Monitor jetzt erhältlich

    Pixelwunder: Dells 8k-Monitor jetzt erhältlich

    Je höher die Auflösung, desto schärfer das Bild. Und an Auflösung mangelt es dem neuen Dell UltraSharp 32 Ultra HD 8K nicht. Nachdem sich 4K-Anzeigegeräte mehr oder weniger etabliert haben, bringt Dell einen Monitor mit der vierfachen 4K-Auflösung auf den Markt. »

  • CES 2017: Dell zeigt 8K-Monitor mit 32 Zoll für 5000 US-Dollar

    CES 2017: Dell zeigt 8K-Monitor mit 32 Zoll für 5000 US-Dollar

    Das Monitor-Lineup des US-Herstellers Dell erfährt mit einem weiteren, zur CES ausgestellten Modell, eine interessante Erweiterung. Entsprechender Ableger löst mit satten 7.680x4.320 Pixeln auf und verfügt über eine Bildwiederholrate von üblichen 60 HZ. »

  • CES 2017: Dell mit extrem flachen Monitor - XPS 2-in-1-Convertible zeigt sich

    CES 2017: Dell mit extrem flachen Monitor - XPS 2-in-1-Convertible zeigt sich

    Dell hat auf der CES zwei interessante Produkte mitgebracht, für die sich der Besuch am entsprechenden Stand mit Sicherheit lohnt. Der ultraflache Monitor, der laut Hersteller mit dem "weltweit dünnsten Profil" daherkommt sowie das schon im Vorfeld gemutmaßte XPS-Convertible können am Stand des US-Unternehmens begutachtet werden. »

  • Oculus Rift: Erste PC-Bundles erhältlich

    Oculus Rift: Erste PC-Bundles erhältlich

    Einige Wochen nach Eröffnung der Vorbestellungen von Oculus Rift haben auch erste, namenhafte Hersteller begonnen, eigene "VR-Ready"-Rechner im Bundle mit dem VR-Headset anzubieten. Offiziell empfohlen wird zum Betrieb des Geräts mindestens eine GTX 970 oder R9 290. »

  • Mega-Deal: Dell übernimmt EMC für 67 Milliarden Dollar

    Mega-Deal: Dell übernimmt EMC für 67 Milliarden Dollar

    Das schon länger bestehende Gerücht bestätigt sich: Dell kauft den Speicherhersteller EMC für unglaubliche 67 Milliarden Dollar. Dies ist in der Branche einer der größten Deals überhaupt. »

  • Alienware biete kostenloses Upgrade auf Skylake-Prozessoren

    Alienware biete kostenloses Upgrade auf Skylake-Prozessoren

    Die neuen Intel Skylake Prozessoren lassen gerade im Notebookbereich auf sich warten. Viele Käufer sind davon abgeschreckt und warten auf die neue Prozessarchitektur. Alienware will dem entgegenwirken und verspricht eine kostenloses Upgrade auf die neuen Skylake-Prozessoren beim jetzigen Kauf. »

  • CES 2015: Dell überarbeitet XPS 13 mit Broadwell-CPU und besserem Akku

    CES 2015: Dell überarbeitet XPS 13 mit Broadwell-CPU und besserem Akku

    Auf der CES hat Dell die neue Revision des XPS 13 enthüllt: Das Ultrabook behält den extrem dünnen Rahmen bei, wird aber leichter und läuft nun mit Intels neuer Broadwell-CPU. Die Preise variieren je nach Modell wieder und gehen bei rund 800 Dollar los. »

  • CES 2015: Dell kündigt Tablet Venue 8 7000 Series an

    CES 2015: Dell kündigt Tablet Venue 8 7000 Series an

    Der Hersteller Dell kündigt in Kooperation mit der Firma Intel sein Tablet Venue 8 7000 Series an. Die Eckdaten des sechs Millimeter dünnen Tablets sind ein Intel Atom Prozessor, ein 8,4 Zoll AMOLED-Display sowie ein Speicher von 16 Gigabyte, der kurzerhand per Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden kann. Das Gerät soll den amerikanischen Handel im Laufe des Jahres zu einem Preis von 399 Dollar erreichen. Ein Starttermin für den deutschen Markt ist bisher nicht  genannt worden. »

  • UHD-Monitore sollen 2015 zehn Prozent des Marktes ausmachen

    UHD-Monitore sollen 2015 zehn Prozent des Marktes ausmachen

    Waren in der Vergangenheit Displays mit Ultra-HD-Auflösung noch eine Rarität, so sind spätestens seit der diesjährigen IFA die Trends neu gesetzt. Demnach sollen im nächsten Jahr Monitore mit der neuen hochauflösenden Technologie einen Marktanteil von zehn Prozent erreichen. Grund für die verstärkte Nachfrage sind unter anderem die deutlich gesunkenen Preise. »

  • Intern: PC-Max mit neuem Grafikkarten-Testsystem

    Intern: PC-Max mit neuem Grafikkarten-Testsystem

    Seit einiger Zeit fehlen auf PC-Max die Grafikkartentests. Doch wir haben die "kurze Pause" genutzt, um einen neuen, potenten Test-PC samt aktuellen Benchmarks auf die Beine zu stellen. Nun können wir euch das finale System vorstellen und die einzelnen Komponenten sowie die Testmethodik erläutern. »

  • Dell UltraSharp U2412M: hochwertiger Bildschirm mit IPS-Panel

    Dell UltraSharp U2412M: hochwertiger Bildschirm mit IPS-Panel

    Computermonitore gibt es wie Sand am Meer, doch wirkliche Perlen sind dabei selten. Der Großteil der Hersteller setzt dabei auf günstige TN-Panels, welche zwar schnell und günstig sind, jedoch nicht mit hoher Farbechtheit und Blickwinkelstabilität auftrumpfen können. Hinzu kommt der relativ neue Trend auch Bildschirme für den PC im bekannten 16:9-Format zu fertigen. Dell hat nun allerdings wieder einen TFT vorgestellt, welcher sowohl ein hochwertiges Panel als auch ein "normales" Seitenverhältnis von 16:10 bietet. »

  • Erste Informationen zu DELLs geheimen Peju-Tablet aufgetaucht

    Erste Informationen zu DELLs geheimen Peju-Tablet aufgetaucht

    Schon seit längerem ist bekannt, dass DELL an einem Windows-8-Tablet arbeitet. Heute sind neben einem kurzen Video weitere Informationen zum Gerät aufgetaucht, welches den Namen "Peju" tragen soll. Außerdem gibt es erste Angaben über die womöglich verbaute Hardware und das voraussichtliche Erscheinungsdatum. »

  • 2011 das Jahr der Tablet-PCs?

    2011 das Jahr der Tablet-PCs?

    Intel sieht eine große Zukunft in Tablet-PCs. So sollen alleine 2011 35 neue Geräte auf Basis der neuen Atom-Prozessoren auf den Markt kommen. Mit dabei Größen wie Dell, Toshiba, Lenovo, Asus und Acer. »

  • Dell-Mitarbeiter: von BlackBerry zu Windows Phone 7

    Dell-Mitarbeiter: von BlackBerry zu Windows Phone 7

    Dell wird in der kommenden Zeit die Dienst-Handys seiner Mitarbeiter tauschen. Dabei sollen ab der kommenden Woche die rund 25.000 Handys, welche von den etwa 88.000 Angestellten genutzt werden, gegen Smartphones mit dem aktuellen Windows Betriebssystem Windows Phone 7 getauscht werden. Mit diesem Schritt verabschiedet sich der Computer- und Smartphone-Hersteller von BlackBerry-Telefonen. Begründet wird dieser Schritt vom Finanzvorstand Brian Gladden mit einer Kostensenkung von ungefähr 25 Prozent im Bereich der mobilen Kommunikation, da keine BlackBerry-Server mehr genutzt werden. »

  • Produktvideo zum Flip-Netbook/Tablet von Dell

    Produktvideo zum Flip-Netbook/Tablet von Dell

    Auf dem Intel Developer Forum stellte Intel vor rund zwei Monaten das neue Inspiron Duo vor. Dabei handelt es sich um ein Netbook, dessen Display um 180° gedreht werden kann, so dass es zum Tablet-PC wird. Jetzt zeigt der Hersteller endlich ein offizielles Werbevideo. »

  • Windows Phone 7: Geräteübersicht zum Start

    Windows Phone 7: Geräteübersicht zum Start

    Jetzt zählt es für Microsoft: ab 21. Oktober werden in Deutschland erste Windows Phone 7 Geräte verkauft. Gerade in den letzten Tagen gab es deswegen auch eine Flut an Neuankündigungen in Sachen Windows 7 Handys. Da verliert man schnell den Überblick. Die amerikanischen Kollegen von engadget haben sich die Mühe gemacht, und alle Windows Phone 7 Handys übersichtlich in Grafiken zusammengefasst. Ebenfalls ist in den Tabellen die Hardware-Ausstattung ersichtlich. Wann die genannten Modelle allerdings nach Deutschland kommen ist teilweise noch unklar. »

  • NVidia ersetzt defekte Mobil-GPUs

    NVidia ersetzt defekte Mobil-GPUs

    Die mobilen Grafikkarten 8400M und 8600M von Nvidia sorgten vor zwei bis drei Jahren für Aufmerksamkeit, indem es immer wieder Berichte gab, nach denen die Grafikkarten überhitzten, und so den Laptop zum Absturz brachten. Die Überhitzungen traten bei Laptops verschiedener Hersteller auf - v.A. Dell, HP und Apple. Lange brodelte deswegen ein Rechtsstreit, denn Nvidia wollte und will immernoch nicht eingestehen, dass die Chips fehlerhaft sind, bzw. die Verlustleistung falsch kommuniziert wurde. »

  • Dell U3011 ab sofort erhältlich

    Dell U3011 ab sofort erhältlich

    Mit dem heutigen Tage bringt Dell ihr neues Flaggschiff unter den TFTs, den U3011, offizell auf den Markt. Der 30 Zoll große Monitor ist mit einem 10-Bit-IPS-Panel ausgestattet und löst mit 2560 x 1600 Pixel auf. Der dynamische Kontrast wird mit 1000000:1 angegeben, der statische Kontrast beläuft sich auf 1000:1. Die Helligkeit soll bis zu 370 cd/m² betragen, die Reaktionszeit beim Wechsel von Grau zu Grau wird mit 7 Millisekunden beziffert. »

  • IDF 2010: Schwenkdisplay macht Netbook zum Tablet

    IDF 2010: Schwenkdisplay macht Netbook zum Tablet

    Auf der Bühne des Intel Developer Forum zeigte Dell gestern ein neues, aufsehenerregendes Produkt: ein 10 Zoll-Netbook, dessen Monitor sich wenden lässt, womit es dann zum Tablet-PC wird. Im Gegensatz zu bekannten Tablet-PCs wird das Display aber innerhalb des Display-Rahmens gedreht. Das Produkt hört auf den Namen Inspiron Duo und setzt auf einen Intel Atom N550 Prozessor mit zwei Kernen und 1,5 GHz. In Anbetracht der Tatsache, dass auf dem Gerät Windows 7 Premium läuft, muss sich Dell an keine Hardware-Limitierungen halten, und so sollten Arbeits- und Festspeicher relativ üppig ausfallen. Ansonsten sind die Informationen zu dem neuen Gerät sehr spärlich. Lediglich die Verfügbarkeit kommentierte ein Dell-Mitarbeiter: "Irgendwann im Laufe dieses Jahres!". Wir sind auf den Preis gespannt! »

  • Dell erneuert Mini-PC Zino HD

    Dell erneuert Mini-PC Zino HD

    Seit 2008 hat Dell in seinem Portfolio auch den kleinen Mini-Rechner Zino HD. Bisher war dieses Produkt zwar optisch und preislich sehr vorteilhaft, aber leistungsmäßig etwas schwach bestückt. Das ändert Dell jetzt in einem Update: in Zukunft stehen dem Interessenten viele verschiedene AMD-CPUs zur Wahl. Es kann zwischen Athlon II, Turion II, Phenom II oder V-Series-Prozessor gewählt werden, und damit auch zwischen einem, zwei, drei oder vier Prozessorkernen. Gleichzeitig kommt einer neuer Chipsatz zum Einsatz. Dieser bietet eine Radeon HD4250 OnBoard-Grafik. Wem nach mehr Grafikleistung zu Mute ist, der kann auch eine diskrete Radeon HD5450 auswählen. »

  • Auch Dell mit AMD Neo II Netbook

    Auch Dell mit AMD Neo II Netbook

    Nachdem Acer vor wenigen Wochen bereits erste Netbooks mit dem neuen Athlon II Neo-Prozessor von AMD vorgestellt hat, zieht jetzt auch Dell mit dem Inspiron M101z nach. Das Netbook bringt interessante Features mit sich, u.A. die Dual Core-Variante des Athlon II Neo: den K325 mit zwei 1,3 GHz-Kernen und 2 MByte L2-Cache. Natürlich lässt sich das Gerät, Dell-typisch, auch Die weiteren technischen Spezifikationen: »

  • Dell verbaut 32 GB RAM in einem Laptop

    Dell verbaut 32 GB RAM in einem Laptop

    Wozu man 32 GB Arbeitsspeicher brauchen könnte entzieht sich zwar unserer Kenntnis, nichtsdestotrotz bietet Dell diese Konfigurationsmöglichkeit in Zukunft an. Vermutlich handelt es sich dabei um DDR3-Speicher mit 1333 MHz Taktfrequenz. Diese besonder Ausstattung gibt es in Dell's größtem Business-Notebook, dem Precision M6500. Leider ist die Konfigurationsmöglichkeit noch nicht verfügbar, so dass man noch keine Aussagen zum Preis machen kann. Dieser wird vermutlich bei mindestens 4500€ liegen, selbst wenn man bei allen restlichen Komponenten die günstigste Variante auswählt. »

  • Dell mit neuen Design-Motiven von Threadless.com

    Dell mit neuen Design-Motiven von Threadless.com

    Dell bietet schon länger individuelle Notebook-Designs an. Dabei ziert die Notebook-Deckel jeweils ein Designer-Motiv. Jetzt hat sich Dell mit dem T-Shirt-Versender Threadless zusammengetan und bietet elf exklusive neue Designs an. »

  • Dell: neuer Green Store mit "grünen" IT-Produkten

    Dell: neuer Green Store mit "grünen" IT-Produkten

    Alle Welt spricht vom Klimawandel. Unter anderem deshalb ist unserer Gesellschaft derzeit umso mehr auf unsere Umwelt fixiert. Dieses Gedankengut hat nun seit geraumer Zeit auch den Hardwaremarkt erreicht und zeitgleich ist dabei ein regelrechter Boom entfacht worden. Firmen versuchen dem Green IT-Trend zu folgen und mithilfe von ökologischen und umweltfreundlichen Produkten ihr Image aufzupolieren.So kommt es, dass auch der US-amerikanische Computerkonzern Dell sich aktuell für die Green IT-Bewegung engagiert, indem er eine besondere Öko-Verkaufsplattform namens „Green Store“ eingerichtet hat. Mithilfe dieser Plattform sollen Kunden leichter zu relativ umweltfreundlichen Produkten finden. Um in das Sortiment der Ökoplattform aufgenommen zu werden, muss jedes angebotene Dell-Produkt zumindest mit einem Umwelt-Zertifikat (EnergyStar, EPEAT, Blue Angel, TCO - teilweise also leicht zu erwerbende Zertifikate) gekennzeichnet werden. In Kategorien, für die es kein anerkanntes Zertifikat gibt, bewertet Dell selbst die Geräte nach Material, Energieeffizient, Verpackung usw. In den einzelnen Kategorien erklärt Dell auch jeweils, welche ökologischen Kriterien Berücksichtigung fanden. Doch das spezielle an der neuen Öko-Verkaufsplattform ist, dass neben eigenen Produkten von Dell auch Produkte anderer Hersteller im „Green Store“ angeboten werden.Leider ist die Öko-Verkaufsplattform zurzeit nur in Amerika verfügbar, jedoch scheint Dell mithilfe des „Green Store“ eine neue Marktlücke aufgetan zu haben: Der Ansatz, umweltbewussten Kunden den schnellen Zugriff auf Green IT-Produkte zu ermöglichen, war bisher noch nicht vorhanden und zeugt vielleicht auch von einer seriösen Herangehensweise der verschiedenen Firmen. »

  • Dell mit neuen PCs und Notebooks mit AMD-Technologie

    Dell mit neuen PCs und Notebooks mit AMD-Technologie

    Speziell für Entertainment- und Multimedia-Anwendungen hat Dell neue Consumer-PCs und -Notebooks auf Basis aktueller AMD-Technologie angekündigt. Der neue Desktop-PC Studio XPS 7100 ist ab sofort verfügbar und die Notebooks Inspiron M301z und M501R in den kommenden Wochen. »

  • Dells Bambus-Verpackung "kompostierbar"

    Dells Bambus-Verpackung "kompostierbar"

    Die American Society for Testing and Materials (ASTM) hat Dells Verpackungsmaterialien aus Bambus, die bei Netbooks und Notebooks verwendet werden, als "kompostierbar" zertifiziert. ASTM ist eine internationale Normierungsorganisation, die technische Standards für Produkte und Services publiziert und Zertifizierungen vergibt. Dell hat für seine Bambus-Verpackungen jetzt die Zertifizierung ASTM D6400 (Link) erhalten. Damit wird bescheinigt, dass sie kompostierbar und biologisch abbaubar sind. Dell verwendet Verpackungsmaterial aus Bambus seit November 2009 bei den Netbooks Mini 10 und Mini 10v und seit kurzem auch bei einigen Inspiron-Notebooks. Die Entscheidung zugunsten von Bambus hat Dell aus mehreren Gründen getroffen: der Rohstoff wächst schnell nach - bei einigen Sorten sogar bis zu einem Meter pro Tag. Zum anderen ist Bambus extrem hart und damit ideal für die Herstellung robuster Verpackungsmaterialien geeignet. "Durch die Nutzung von widerstandsfähigem Verpackungsmaterial wie Bambus, das unsere Produkte beim Transport zuverlässig schützt, können wir die Verwendung von Werkstoffen reduzieren, die auf Harthölzern basieren. Das entspricht unserem Bestreben, Rohstoffe schonend einzusetzen. Wir arbeiten zudem aktiv daran, weitere innovative Materialien bei unserer Verpackungsstrategie zu berücksichtigen", betont Oliver Campbell, Senior Manager Packaging bei Dell.Die Verpackungsstrategie ist ein wesentlicher Bestandteil von Dells Aktivitäten bei der Reduzierung von Umweltbelastungen. Bis Ende 2012 will man das Verpackungsvolumen um 10 Prozent verringern und den Anteil des recycelten Materials an der Verpackung auf 40 Prozent steigern. »

  • Patriotische Dell Notebooks in Schwarz-Rot-Gold

    Patriotische Dell Notebooks in Schwarz-Rot-Gold

    Zur Fußball-WM 2010 bringt Dell die neue Designlinie "Anthem" in 24 verschiedenen Landesfarben auf den Markt. Die neue Kollektion richtet sich in erster Linie an Sportfans, die ihren Team-Spirit zeigen möchten, aber auch an Individualisten und Kunstfreunde, die sich bei ihrem mobilen Arbeitsgerät von der breiten Masse abheben wollen. Erhältlich sind die Designvarianten für das Netbook Inspiron Mini 10 und die Notebooks Studio 15 sowie Studio 17. Weitere Informationen zum Dell Design Studio finden sich unter diesem Link. »

  • Dell Aero Smartphone für US-Markt

    Dell Aero Smartphone für US-Markt

    Es scheint so, dass Dell sich nun in Kooperation mit dem amerikanischen Telekommunikationskonzern AT&T auf dem großen Gebiet der Smartphones breitmachen will. Dies berichten zumindest die Kollegen von PC Hardware News. Laut ihnen, scheint es so, als ob sich Dell mit einem Smartphone namens Aero in das Smartphone-Geschäft einsteigen. »

  • Dell entschädigt Aktionäre

    Dell entschädigt Aktionäre

    Nachdem Dell diverse Displayhersteller verklagt hat (wir berichteten), muss der Hersteller von Notebooks und Komplettrechnern nun wohl selbst tief in die Tasche greifen. Der Grund: Dell hat illegale Sonderrabatte von Intel in den Bilanzen falsch verbucht. Der Hersteller hat so seine angeblichen Gewinne verbessert. Als Ausgleich muss Dell wahrscheinlich eine Entschädigung in Höhe von 40 Millionen US-Dollar zahlen. »

  • Dell: Neuer "grüner" 24-Zöller

    Dell: Neuer "grüner" 24-Zöller

    Mit den Bildschirmen G2410 und G2210 brachte Dell im vergangenen Jahr zwei Monitore, welche sich, bedingt durch den niedrigen Stromverbrauch und den Einsatz umweltfreundlicher und recycelbarer Materialien, perfekt in den bereits allgegenwärtigen GreenIT-Trend einreihen konnten. Fast genau ein Jahr später will Dell mit dem G2410H nun neue Maßstäbe im Bereich der "grünen" Hardware setzen. Neben einer Bilddiagonale von 24 Zoll und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, bietet der G2410H außerdem noch ein TN-Display mit einer WLED-Hintergrundbeleuchtung. Dank dieser neuartigen Hintergrundbeleuchtung und einigen weiteren Optimierungen soll der G2410H im Betrieb weniger als 20 Watt verbrauchen. Im Standby-Modus soll der Verbrauch sogar auf 0,15 Watt reduziert werden.Zu den genannten Optimierungen zählt zum einen ein Umgebungslichtsensor, der die Helligkeit automatisch der Umgebung anpasst wird, zum anderen wird der niedrige Stromverbrauch auch durch die sogenannte "Dynamic Dimming" Technologie erreicht. Diese Technik reduziert die Helligkeit des Bildschirms, wenn dieser helle Inhalte wiedergibt.Doch all dies ist Dell noch nicht ökomenisch genug: Der Hersteller verzichtet beim Gehäuse des TFT-Monitors auf alle giftige Stoffe wie Arsen und Quecksilber. Außerdem  besteht der Monitor zu mehr als 25 Prozent aus recyceltem Kunststoff. »

  • Dell zerrt Displayhersteller vor Gericht

    Dell zerrt Displayhersteller vor Gericht

    Unter Berufung auf Cllomberg haben die Kollegen von Golem.de heute berichtet, dass Dell verschiedene Display-Hersteller aus dem asiatischen Raum verklagt hat. So soll der Notebook- und Komplett-PC-Hersteller von Hitachi, Toshiba, Sharp, Seiko Epson und HannStar Schadensersatzzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe fordern. Grund für diese Forderung seien angebliche Preisabsprachen, die die Display-Hersteller untereinander getroffen haben sollen. »

  • CeBIT 2010: Alle 34 News auf einen Blick!

    CeBIT 2010: Alle 34 News auf einen Blick!

    Die Pforten zur CeBIT in Hannover sind geschlossen und wir können ein kleines Resume ziehen. Neben erstaunlichen Problemen mit der Akkreditierungen von Redakteuren (Zitat Messe Deutschland "Moderatoren sind keine Journalisten"), können wir zumindest redaktionell eine positive Resonanz ziehen. Mit satten 34 News, untermauert mit zahlreichen Bildern und Videos, konnten wir Euch live von der (noch) größten IT-Messe in Deutschland berichten. Wir hoffen, wir konnten all jene, die keine der zahlreichen Freikarten erhaschen konnten oder einfach keine Zeit hatten die Messe zu besuchen, damit so gut wie möglich auf dem Laufenden halten. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Messen und wünschen Euch viel Spass beim Lesen. Eine Zusammenfassung aller Videos die wir mit unserem Partner HWClips erstellt haben folgt die kommenden Tage, da hier immer noch mehr Videos nachgereicht werden. »

Anzeige