Alle Artikel

  •  Drei Netzteile mit 1.000 und 1.200 Watt im Test

    Drei Netzteile mit 1.000 und 1.200 Watt im Test

    Für den Betrieb mehrerer High-End-Grafikkarten mit zusätzlicher Übertaktung bedarf es einer entsprechend starken Stromversorgung. Netzteile mit Ausgangsleistungen ab 1.000 Watt haben aber auch für das Prestige der Hersteller eine entscheidende Bedeutung, weil in der Öffentlichkeit von der Beurteilung solcher Produkte auf die Performance aller anderen Serien der gleichen Marke geschlossen wird. Für diesen Vergleich haben wir uns die beiden leistungsstärksten Vertreter der Corsair-RMx- und FSP-Aurum-PT-Serie, sowie die 1.000-Watt-Version der EVGA-SuperNOVA-G2-Serie herausgesucht. »

  •  Cooler Master G650M

    Cooler Master G650M

    Die GM-Serie stellt einen preisgünstigeren Einstieg in das Netzteil-Portfolio von Cooler Master dar. Verglichen zu den VSM-Netzteilen liegt das Effizienz-Level auch nur auf 80Plus-Bronze- statt 80Plus-Gold-Niveau. Trotz eines angenehmen Verkaufspreises ab 60 Euro, hat es der Hersteller geschafft Features wie die DC-DC-Abwärtswandlung und ein teilmodulares Kabelmanagement zu implementieren. »

  • EVGA kündigt SuperNOVA 650 GS und 550 GS Netzteilserie an

    EVGA kündigt SuperNOVA 650 GS und 550 GS Netzteilserie an

    Mit dem Motto "SILENCE IS GOLDEN !" stellt EVGA die ersten Netzteile der GS-Serie für Europa vor. Demnach wurde insbesondere dem Aspekt der Lautstärke und Effizienz einen hohen Stellenwert zugeschrieben. Mit einem Semi-Passiv-Modus, der einen absolut lautlosen Betrieb bei geringer Belastung zusichert und einer 80Plus-Gold-Zertifizierung sollen diese Versprechen gehalten werden. »

  •  Antec VPF550 Netzteil im Test

    Antec VPF550 Netzteil im Test

    Die aktualisierte VP-Serie mit dem heutigen Vertreter, dem VPF550, soll sich durch einen gesteigerten Wirkungsgrad nach 80Plus-Bronze-Anforderungen auszeichnen. Ebenso soll an der Spannungsstabilität gearbeitet worden sein, ohne dass dadurch ein höherer Preis im Vergleich zum Vorgänger verlangt wird. Ob das VPF550 ein Geheimtipp für PC-Bastler mit knappem Budget darstellt, klärt unser Test. »

Anzeige