Alle Artikel

  • Corsair mit schnellstem Intel XMP Arbeitsspeicher

    Corsair mit schnellstem Intel XMP Arbeitsspeicher

    Corsair stellt heute den aktuell schnellsten Arbeitsspeicher mit Intel XMP Zertifikat vor. Das Kit besteht aus zwei 2GB Modulen und erreicht einen Takt von beachtliche 2333 MHz. Die Dominator GTX1 DDR3 Speichermodule arbeiten dabei mit den Timings 9-11-9-27 und haben eine Spannung von 1,65V. Wie häufig bei Corsair sind die Speichermodule hand-selektiert und mit einem DHX+-Heatsink versehen. Corsair wird die Dominator GTX1 DDR3 nicht im Handel anbieten. Sie sind ausschließlich unter diesem Link im Corsair-Shop für ca. 200 US-Dollar (Preis pro Modul) erhältlich. »

  • Corsair: Upgrade your PC Video

    Corsair: Upgrade your PC Video

    Der ein oder andere hat vielleicht schon mitbekommen, dass es seit einiger Zeit das sogenannte Cinema-Eck auf Corsairs Homepage gibt. Eines der neusten Videos heißt "From Dumpy to Dominating - A Computer Upgrade Story". In dieser Zeit Corsair, wie man aus einem betagten System einen schnellen Gaming-Rechner macht. Dabei kommen selbstverständlich viele Produkte aus dem eigenen Hause zum Einsatz. So stehen auf der Upgrade-Liste unter anderem zwei Dominator GT Speicherkits, ein TX950W Netzteil und natürlich auch das Obsidian 800D Gehäuse. »

  • Download: Corsair Firmware 19C1Q für SSD P-Serie mit TRIM

    Download: Corsair Firmware 19C1Q für SSD P-Serie mit TRIM

    Corsair veröffentlichte heute das Final-Update für ihre SSD P-Serie (P64, P128 und P256) mit Samsung Controller. Wie auch bereits beim Intel-Update (Intel X25-M 160GB SSD tunen) unterstützt die neuen Firmware 19C1Q von Corsair die beliebte TRIM Funktion. Um jedoch Probleme (Probleme mit Intel X25-M SSD Firmware) zu verhindern wurde eine längere Beta-Phase angesetzt. Laut Corsair ist die neue Firmware nun 100% final. Sie ist ausschließlich für die SSDs der P-Serie gedacht. Die genauen Bezeichnungen der SSDs lauten: CMFSSD-256GBG2D (hier ab 556,42 Euro), CMFSSD-128GBG2D (hier ab 282,90 Euro) und CMFSSD-64GBG2D (hier ab 157,19 Euro). Die neue Corsair Firmware gibt es hier als Download.Hier die wichtigsten Hinweise von Corsair zum Update: »

  • Corsair mit 24 Gigabyte Dominator Arbeitsspeicher-Kit

    Corsair mit 24 Gigabyte Dominator Arbeitsspeicher-Kit

    Corsair hat nun ein 24 Gigabyte DDR3 Dominator Arbeitsspeicher-Kit vorgestellt. Das Kit ist für Intel Core i7 Systeme optimiert und besteht aus satten sechs 4 Gigabyte Riegeln. Das Arbeitsspeicher-Kit, mit der Bezeichnung CMD24GX3M6A1333C9 verfügt über die Latenzen 9-9-9-27 und ist für eine Spannung von 1,65V (Standard 1,5V) spezifiziert. Natürlich sind die Arbeitsspeicher-Module mit den typischen Heatspreadern versehen. In unserem Preisvergleich ist das Corsair 24 Gigabyte Dominator Arbeitsspeicher-Kit noch nicht gelistet. Im Corsair-Shop ist das Kit unter diesem Link jedoch bereits für 1349 US-Dollar gelistet. »

  • Corsair Hydro H50 Tuning

    Corsair Hydro H50 Tuning

    Corsair veröffentlichte heute eine detailierte Anleitung zur Verbesserung der Performance des Hydro H50 Kühlers. Der komplett in sich geschlossene Wasserkühler für den CPU, wird dabei mit einem weiteren 120 mm Lüfter versehen. Somit steckt der Radiator in einer Art Windkanal. Laut Corsair kann so ein imenses Leistungsplus erreicht werden und das bei vergleichsweise geringen Kosten. Die Schrauben zum Bau des Windkanals sind dabei in jedem Baumarkt erhältlich. Den kompletten Umbau-Bericht finden man im Blog von Corsair. Hier noch eine generelle Video-Anleitung zum Einbau des Hydro H50 Kühlers: »

  •  Zu Besuch bei Corsair USA

    Zu Besuch bei Corsair USA

    Kürzlich besuchten wir die Firma Corsair in Ihrem Headquarter in Kalifornien, USA. Der bekannte Hersteller von Arbeitsspeicher und Netzteilen zeigte uns unter anderem das Büro und vor allem die Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Da zu diesem Zeitpunkt auch noch eine Produktslinie vor Ort war, konnte man uns sogar die Herstellung von Arbeitsspeicher-Modulen demonstrieren. Herausgekommen ist ein knappes 6 Minuten Video mit zahlreichen Details. »

  • Corsair DDR3 Dominator GTX Arbeitsspeicher CMGTX2 mit 2250 MHz

    Corsair DDR3 Dominator GTX Arbeitsspeicher CMGTX2 mit 2250 MHz

    Corsair stellte heute sein neues DDR3-Speichermodul Dominator GTX für Intel und AMD vor. Corsairs Dominator GTX-Module werden einzeln selektiert und auf Intel X58 und P55 Chipset-Plattformen getestet, um sicherzustellen, dass sie die Leistungsanforderungen von 2250 MHz und kurzen Latenzzeiten von 8-8-8-24 bei 1,65 Volt erfüllen. Die Dominator GTX-Module verwenden die Kühltechnik DHX+ von Corsair und verfügen über große Kühllamellen für die Wärmeableitung. „Corsair kann auf eine lange Geschichte als Entwickler der weltweit schnellsten Speicherübertaktung zurückblicken. Dank unseres überragenden technischen Know-hows und unseres einzigartigen Engagements für Technikfans sind wir in der Lage, unseren Einfluss immer weiter auszubauen“, meint Kevin Conley, VP of Engineering bei Corsair. „Die Dominator GTX-Module von Corsair sind die am strengsten selektierten und daher die qualitativ hochwertigsten und schnellsten DDR3-Speicher der Welt. Wir freuen uns schon darauf zu sehen, was diese fantastischen neuen Produkte in der Hand echter Enthusiasten und Übertakter leisten können.“Die neuen Corsair-Riegel, mit der exakten Bezeichnung CMGTX2, ist ab dem 8. Dezember verfügbar. Die genaue Speicherkapazität und der Preis sind bis dato nicht bekannt. Eine Listung im Preisvergleich ist auch noch nicht erfolgt. »

  • Corsair 32 und 64 GB Flash Survivor GT

    Corsair 32 und 64 GB Flash Survivor GT

    Corsair stellte heute seine beiden neuen Flash Survivor GT USB-Sticks vor. Die USB-Sticks mit 32 und 64 Gigabyte Speicherkapazität bestehen aus widerstandsfähigen, CNC-gefrästen Aluminium-Gehäusen. Jedes Laufwerk ist zudem mit einem Erschütterungsdämpfer versehen und mit einer EPDM-Dichtung ausgestattet, wodurch der Corsair Flash Survivor bis zu einer Tiefe von 200 m wasserdicht ist. Corsair gewährt eine beschränkte Garantie von 10 Jahren auf die Sticks. »

  • Corsair erweitert TX-Netzteilserie mit 950W-Modell

    Corsair erweitert TX-Netzteilserie mit 950W-Modell

    Corsair zeigte heute das neue TX950W Netzteil mit 950 Watt und 78 Ampere auf der 12V-Schiene. Das TX950W ist 80plus Bronze zertifiziert und garantiert eine Effizienz von mindestens 85%. Zur Kühlung wird ein 140 Millimeter Lüfter eingesetzt. Der hochwertige 140 Millimeter Lüfter soll bis zu einer Gesamtauslastung des Netzteils von ungefähr 65 % im unteren Drehzahlbereich arbeiten. Sechs 8-polige (6+2) PCI-Express-Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Das TX850W wurde umfassend auf seine Kompatibilität mit NVIDIA SLI- und ATI Crossfire-Lösungen geprüft. Wie bei der TX-Serie von Corsair üblich ist das Kabelsystem nicht modular. Das TX950W verfügt jedoch über überlange Kabel. Das Corsair TX950W ist ab sofort im Handel erhältlich. In unserem Preisvergleich ist es bereits ab 127 Euro gelistet. Typisch für Corsair sind die fünf Jahre Garantie. Weitere Informationen über das Corsair TX950W finden man unter diesem Link. »

  • Corsair mit neuem 650W Netzteil

    Corsair mit neuem 650W Netzteil

    Nachdem sich die beiden Erstlinge der HX-Netzteilserie von Corsair an großer Beliebtheit erfreuen konnten, gab Corsair nun vor kurzem bekannt, die Modelle HX520W und HX620W auslaufen zu lassen. Doch natürlich stehen bereits die Nachfolger in den Startlöchern, wobei Corsair heute nun offiziell den Erben des altgedienten HX620W in Forme des HX650W vorgestellt. Hierbei wurde die maximale Ausgangleistung allerdings nicht um lediglich 30W angehoben, sondern auch an der Effizienz gefeilt. So besitzt der neue Sprössling ein 80+ Bronze Zertifikat und kann so mit einem Wirkungsgrad von ungefähr 85% aufwarten. Das HX650W verfügt ober lediglich eine 12V-Schiene, welche dafür aber starke 52 Ampere liefern kann. Die 3,3V und 5V-Schiene leisten jeweils 24 bzw. 30 Ampere. Beibehalten wurde der 120mm Lüfter, welcher durch die ausgeklügelte Temperatursteuerung sehr leise ans Werk gehen soll. Auch das sehr beliebte Kabelmanagement mit den praktischen Flachkabeln wurde übernommen. Durch die insgesamt vier PCIe 6+2-pin Anschlüsse eignet sich das Netzteil auch für potente Multi-GPU Lösungen. Desweiteren kann auch die Vielzahl weiterer Anschlüsse mit neun Serial-ATA Anschlüssen, acht 4-pin Molex und zwei Floppy-Steckern überzeugen. »

Anzeige