Alle Artikel

  • Facebook-Messenger: Nachrichten lassen sich im Chat löschen

    Facebook-Messenger: Nachrichten lassen sich im Chat löschen

    Nach Whatsapp ist das zweite Unternehmen Zuckerbergs mit der neuen Funktion an der Reihe: Künftig lassen sich auch im Facebook-Messenger innerhalb von 10 Minuten ausgewählte Nachrichten löschen. Wie auch bei Whatsapp bekommt der Nutzer aber mit, wenn eine Nachricht vom Gegenüber entfernt worden ist. »

  • Whatsapp, Instagram, Facebook-Messenger sollen vereint werden

    Whatsapp, Instagram, Facebook-Messenger sollen vereint werden

    Für Datenschützer sind die jüngsten Gerüchte rund um die populären Dienste alarmierend, aber angesichts der Hintergründe eine Konsequenz: Facebook plant Whatsapp, den Facebook-Messenger und Instagram zusammenzulegen. Damit bricht der CEO Mark Zuckerberg sein Versprechen. »

  • Battlefield 5: Entwickler erklärt extreme Zensur im Chat

    Battlefield 5: Entwickler erklärt extreme Zensur im Chat

    Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Battlefield 5 willkürlich verschiedene Begriffe im Chat zensiert, darunter die Worte "DLC", "Lag" und "Weißer Mann". Ein Entwickler erklärt nun, warum das so ist. »

  • WhatsApp: Nachrichten nun bis zu eine Stunde nach Absenden löschbar

    WhatsApp: Nachrichten nun bis zu eine Stunde nach Absenden löschbar

    Whatsapp erweitert die Möglichkeiten seiner Nutzer, nicht mehr gewollte oder versehentlich gesendete Nachrichten im Nachhinein entfernen zu lassen. Jedoch gibt es weiterhin einige Hinweise zu beachten. »

  • WhatsApp wegen Verschlüsslung nun auch im Visier der US-Behörden

    WhatsApp wegen Verschlüsslung nun auch im Visier der US-Behörden

    Neben Apple gerät nun auch WhatsApp in einen Streit mit den US-Behörden, weil die User-Daten mittlerweile so gut verschlüsselt sind, dass das FBI keinen Zugriff darauf hat. Seitens des Ministeriums gibt es aber wohl bereits Bestrebungen, dennoch schnellstmöglich an die Chatverläufe der Nutzer zu kommen. »

  • Star Wars Battlefront: Sprachchat bei genügend Interesse

    Star Wars Battlefront: Sprachchat bei genügend Interesse

    Star Wars Battlefront ist seit dem heutigen Tage offiziell verfügbar. Der Multiplayer-Shooter, der aus dem Hause DICE stammt, muss aber auf ein Feature verzichten, das bei Mehrspieler-Spielern äußerst wichtig ist: Der Sprach-Chat. Diese Ankündigung machte bereits vor Release des Spiels die Runde. Nun meldeten sich die Entwickler erneut zu Wort und kündigten den Nachschub eben jener Verständigungsmethode an, sofern ausreichend Resonanz bestehe. »

  • ICQ: erstes Wachstum seit Jahren

    ICQ: erstes Wachstum seit Jahren

    Der einst stark verbreitete Messaging-Dienst ICQ litt seit Jahren immer mehr unter Nutzerschwund. Nun gibt es seit langem erste gute Neuigkeiten: Man konnte wieder einen Zuwachs an Nutzern vermelden, der vor allem aus Südamerika kommt. »

  • Rückkehr zum alten Facebook-Chat durch Script

    Rückkehr zum alten Facebook-Chat durch Script

    Das Geschrei respektive das Geschreibe war groß, als Facebook die neue Chat-Oberfläche letztendlich für alle Nutzer implementierte. Die neue Liste setzt sich penetrant in das Gesichtsfeld des Betrachters und zeigt auch Offline-Kontakte an. Hinzu kommt, dass die aufwendig gepflegten Chatlisten in der neuen Version nicht mehr verfügbar sind, was vielen Mitgliedern ein Dorn im Auge ist. Ein Userscript bringt jetzt mit einem Klick die alte Chat-Oberfläche zurück. »

  • Audiovisuelle Unterhaltungen für Chrome?

    Audiovisuelle Unterhaltungen für Chrome?

    Einem zufolge könnte Google in naher Zukunft einen Video- und Audiochat direkt in den hauseigenen Browser Chrome integrieren. Das zugehörige Projekt lautet , wobei RTC für Real-Time Conversation, also Echtzeitkommunikation steht. Sollte dieses Projekt erfolgreich sein, könnten auch Browser wie Firefox oder Opera demnächst ähnliche Dienste anbieten. »

Anzeige