Alle Artikel

  • Apple ersetzt "Gratis" mit "Laden" im App-Store

    Apple ersetzt "Gratis" mit "Laden" im App-Store

    Apple entschied sich dazu, im App Store  kostenlose Apps nicht mehr als "Gratis" zu bewerben, sondern diese nunmehr unter "Laden" anzubieten. Grund für diese Änderung sind zunächst einmal rechtliche Streitigkeiten, da Kinder unabsichtlich in Apps durch In-App-Käufe Zahlungen getätigt hatten, die Apple jedoch anschließend wieder zurückzahlen musste. »

  • Google gibt die zehn besten Apps von 2012 bekannt

    Google gibt die zehn besten Apps von 2012 bekannt

    Mit dem Ende des Jahres präsentieren viele Unternehmen interessante Statistiken bezüglich der eigenen Produkte. Auch Google und Wikipedia schließen sich dem an und haben die zehn besten Apps beziehungsweise die 100 meistgesuchten Begriffe veröffentlicht, unter denen sich auch hier und da eine Überraschung verbirgt. »

  • Apple erzielt mit dem App-Verkauf viermal mehr Gewinn als Google

    Apple erzielt mit dem App-Verkauf viermal mehr Gewinn als Google

    Die Marktforscher von App Annie haben in einem Bericht offengelegt, dass der iPhone-Hersteller nach derzeitigem Kenntnisstand rund viermal mehr Gewinn mit der hauseigenen App-Plattform erzielt als der Konkurrent Google mit dem Play-Store. Allerdings ist an dieser Stelle eine weitere interessante Entwicklung zu beobachten: Der App-Marktplatz für Android-Geräte wachse um ein vielfaches schneller als das Apple-Gegenstück. »

  • 700.000 Apps: Googles Play-Store holt App-Store von Apple ein

    700.000 Apps: Googles Play-Store holt App-Store von Apple ein

    Apple hat auf jeder Neuverstellung eigener Geräte den hauseigenen App-Store als den größten dieser Welt bezeichnet. Laut den neuesten Zahlen von Google ist damit nun Schluss, da der Suchmaschinenbetreiber im Play-Store über 700.000 Apps vorweisen kann. Damit zieht der Softwaremarkt von Android mit dem Gegenstück von Apple gleich. »

  • Facebook meldet über eine Milliarde Nutzer

    Facebook meldet über eine Milliarde Nutzer

    Das soziale Netzwerk Facebook hat erst kürzlich die eine Milliarden-Marke gesprengt. Trotz dem eher schwachen Börsenstart lässt die Beliebtheit des öffentlichen Netzwerkes nicht nach. Ganz im Gegenteil, die Zahl der Nutzer nimmt kontinuierlich zu. Ob es sich bei allen Neuanmeldungen um echte Personen handelt kann nicht genau gesagt werden. Eines steht jedoch fest, Facebook ist nach wie vor das berühmteste soziale Netzwerkauf weltweiter Ebene. »

Anzeige