Alle Artikel

  • Sony bestätigt strengere Regeln für freizügige Inhalte auf der PS4

    Sony bestätigt strengere Regeln für freizügige Inhalte auf der PS4

    Seit einiger Zeit berichten mehrere Entwickler über eine deutliche Verschärfung der Zensurmaßnahmen auf der Playstation 4. Nun bestätigt auch Sony entsprechendes Vorgehen. »

  • Elon Musk mag Animes und will riesigen Mech-Roboter bauen

    Elon Musk mag Animes und will riesigen Mech-Roboter bauen

    Der Milliardär Elon Musk macht regelmäßig mit äußerst interessanten Ideen auf sich aufmerksam, die er vorzugsweise über Twitter verbreitet. In einer Unterhaltung mit mehreren Fans erzählte nicht nur über seine Liebe für japanische Zeichentrickserien, sondern auch seinen Plan zum Bau eines riesigen Kampfroboters. »

  •  Gamescom 2018: Am Stand von Bandai Namco

    Gamescom 2018: Am Stand von Bandai Namco

    Auf der Gamescom gibt es bekanntlich vieles zu entdecken. Dazu gehört ebenfalls eine Fülle an Anime-Games. Der für eben Letzteres bekannte Publisher Bandai Namco war natürlich auch dieses Jahr wieder vor Ort. Wir waren beim Stand der Japaner und haben die heißesten Anime-Spiele angetestet. »

  • UK: Junge spielt "niedliches" Anime-Spiel und begeht Selbstmord

    UK: Junge spielt "niedliches" Anime-Spiel und begeht Selbstmord

    Derzeit findet eine emotionale Diskussion um den Tod eines britischen Jungen statt, der sich offenbar selbst getötet hat. Der Auslöser war laut Vater des Jungen das auf den ersten Blick niedlich erscheinende Steam-Spiel Doki Doki Literature Club. »

  • E3 2018: Jump Force vereint Son Goku und Co. in Anime-Kampfspiel

    E3 2018: Jump Force vereint Son Goku und Co. in Anime-Kampfspiel

    Bandai Namco hat mit Jump Force ein neues Prügelspiel angekündigt, bei dem bekannte Zeichentrickhelden aus Japan in der realen Welt auftreten. Der Release wurde für Anfang 2019 in Aussicht gestellt. »

  •  Die Smartphone-Besessenheit bei Gamern in Japan

    Die Smartphone-Besessenheit bei Gamern in Japan

    Im Laufe unserer mehrteiligen Japan-Reihe bringen wir euch technische Aspekte und Eigenheiten aus Fernost näher, die man so in Deutschland nicht finden kann. Dazu gehört auch die zweifelhafte Zuneigung vieler Japaner zu Smartphone-Games. Im vorerst letzten Teil unserer Serie gehen wir auf das berüchtigte Geschäft mit japanischen Smartphone-Games ein, die man in dieser Form nicht im Westen findet. »

  • Dragon Ball Super: Riesige Streaming-Events in Mittel- und Südamerika

    Dragon Ball Super: Riesige Streaming-Events in Mittel- und Südamerika

    Um den finalen Kampf der Animeserie Dragon Ball Super zu feiern, waren viele Livestreaming-Events in mehreren amerikanischen Ländern mit organinisiert worden - selbst von offiziellen Behörden. An sich wäre das ein voller Erfolg, doch das zuständige Animationsstudio aus Japan war weniger begeistert. »

  • Gamescom 2017: Dragonball FighterZ ausprobiert

    Gamescom 2017: Dragonball FighterZ ausprobiert

    Vor Kurzem hat Bandai Namco das neue Side-Scroll-Game Dragonball FighterZ vorgestellt. Das neue Spiel der Serie unterscheidet sich stark von den bisherigen Dragonball-Games, es erinnert beispielsweise eher an das Street Fighter. Auf der Gamescom 2017 konnten wir die Demo-Version anspielen. »

  • Gamescom 2017: Sword Art Online: Fatal Bullet angespielt

    Gamescom 2017: Sword Art Online: Fatal Bullet angespielt

    Bandai Namco kündigte vor wenigen Tagen mit Sword Art Online: Fatal Bullet den nächsten Spieletitel der beliebten Serie an, welches viel Potenzial zu einem sehr guten JRPG bietet. Wir haben das Spiel auf der Gamescom angetestet. »

  • Assassin's Creed soll eine Anime-Adaption bekommen

    Assassin's Creed soll eine Anime-Adaption bekommen

    Nach dem Ubisoft mit dem Assassin's Creed-Film mehr oder weniger die Gemüter spalten konnte, will man das Franchise nun mit einem weiteren Projekt auf die Leinwand bringen. Dafür holt sich der Publisher den Produzenten von "Castlevania" ins Boot, um Assassin's Creed als Anime zu präsentieren. »

  • Steam nimmt neue Anime-Serien ins Angebot auf

    Steam nimmt neue Anime-Serien ins Angebot auf

    Seit Neuestem bietet Steam in seinem Store eine Reihe aktueller Anime-Serien zu attraktiven Preisen an. Das Angebot entstand aus einer Kooperation mit dem Streaming-Dienst Crunchyroll, welcher schon seit längerem Cartoons und Co. in einem Abomodell anbietet. »

  • Kurioses: IBM-Japan arbeitet an erstem Virtual Reality-MMORPG

    Kurioses: IBM-Japan arbeitet an erstem Virtual Reality-MMORPG

    Noch ist keines der VR-Brillen erhältlich, dies wird sich jedoch im Verlauf des Jahres ändern. Passend dazu kündigte IBM-Japan die Produktion eines MMORPGs an, welches spezifisch für die kommenden Virtual Reality konzipiert wurde. Jetzt wird es jedoch kurios: das Fundament zum Multiplayer-Titel soll das populäre Lightnovel sowie die Anime-Adaption "Sword Art Online" sein, welches sich weltweit großer Beliebtheit erfreute. »

  • Gargantia: Microsoft veröffentlicht HTML-basiertes Browsergame zur Anime-Serie

    Gargantia: Microsoft veröffentlicht HTML-basiertes Browsergame zur Anime-Serie

    Seit längerer Zeit versucht Microsoft, den Internet Explorer in ein besseres Licht zu rücken und setzt dabei vor allem auf die Leistungsfähigkeit seines Browsers. Zu diesem Zweck wurde in Kooperation mit dem Animationsstudio "I.G. Production" ein 3D-Flugsimulator entwickelt, der lediglich auf HTML basiert und komplett im Browser läuft. »

  • NIS America: Mystery Adventure DangaRonpa ab Februar auch in Europa erhältlich

    NIS America: Mystery Adventure DangaRonpa ab Februar auch in Europa erhältlich

    Schon des Öfteren konnten Anime-Spiele auf amerikanischen oder europäischen Boden landen. Wo einst dieses Genre als Nische galt, erfreuen sich mittlerweile immer mehr westliche Spieler an Titeln dieser Art. Eine der verantwortlichen Firmen heißt NIS America, welche schon XSEEDs Ragnarok Odyssey oder Valhalla Knights in den Westen brachte. Die Pioniers-Gruppe kündigte ein weiteres J-RPG für die PS Vita an, welches auf den Namen "DanganRompa: Trigger Happy Havoc“ hört. »

  • Microsoft: Inori Aizawa soll das Maskottchen für den hauseigenen Browser werden

    Microsoft: Inori Aizawa soll das Maskottchen für den hauseigenen Browser werden

    Die Konkurrenz macht es bereits mit Erfolg vor: Wer von Firefox hört, asoziiert den entsprechenden Browser direkt mit dem markanten Fuchs. Um dem eigenen Web-Programm zu mehr Popularität und Prägnanz zu verhelfen, entschieden sich die Redmonder überraschenderweise ein Anime-Maskottchen ins Leben zu rufen. Was es mit der virtuellen Schönheit mit dem Namen Inori Aizawa auf sich hat, lest ihr im Folgenden. »

Anzeige