Alle Einträge mit dem Tag "Politik"

  • Zollstreit: Der USA-China-Disput lässt Grafikkartenpreise ansteigen

    Nach dem Mining-Hype im Laufe dieses und des letzten Jahres hat sich die Lage auf dem Grafikkartenmarkt ziemlich entspannt. Zwar treibt Nvidia mit der neuen RTX-Serie die Preise gemessen an den Features schon weit nach oben, erschwinglich sind aber trotzdem viele, weitere Modelle. Doch die Freude über stabile, faire Preise könnte demnächst vorbei sein: Der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China könnte die Preise wieder nach oben treiben. »

  • US-Sanktionen: Huawei mit eigener Android-Alternative in der Hinterhand

    Nach dem ZTE von Deals mit Qualcomm ausgeschlossen wurde, ist man bei Huawei alarmiert. Wenn sich die Schlinge zuzieht, könnte Huawei ohne Android dastehen - denn das Betriebssystem kommt aus den USA und gehört Google, einem amerikanischen Unternehmen. »

  • Google: Über 2,4 Millionen URL-Löschanfragen seit 2014

    Im Jahr 2014 hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass Bürger unter bestimmten Voraussetzungen das Recht haben, Informationen über sich selbst von Google löschen zu lassen. Wie der Suchmaschinenbetreiber angibt, sollten seitdem fast 2,5 Millionen URLs entfernt werden - viele davon auch, um begangene Verbrechen zu verschleiern. »

  • Meltdown & Spectre: Intel informierte Chinesen als erstes

    In den Staaten geht mal wieder heiß her: Soeben wurde die Information enthüllt, dass der Chiphersteller Intel chinesische Partner wie Lenovo und die Alibaba Group über kritische Sicherheitslücken informierte, noch bevor die Information an den USA weiter gegeben wurde. In Zeiten digitaler Kriegsführung kurbelt der Konzern damit nicht nur die gefürchtete "Ost gegen West"-Debatte an, sondern lässt auch an seiner politischen Neutralität zweifeln.  »

  • Snowden warnt vor Nutzung von iPhone X und Co

    Der bekannte Whistleblower Edward Snowden hat in einem Videogespräch dringend vor der Nutzung von biometrischen Erkennungstechniken gewarnt, wie sie beispielsweise im iPhone X vorkommen. Die damit möglich gewordenen Überwachungsmöglichkeiten seien enorm. »

  • Gamescom auch dieses Jahr mit Taschenkontrollen und Co.

    Die erstmals bei der Gamescom 2016 eingeführten Sicherheitsregeln sollen auch bei der diesjährigen Messe beibehalten werden. Das hat der Veranstalter Koelnmesse AG in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. »

  • World of Warcraft: US-Senatskandidatin wird wegen des Spielens scharf kritisiert

    Eines der wohl beliebtesten Hobbys der Menschen dieser Zeit ist das Spielen mit Konsolen, Handhelds oder dem PC. Jedem steht es frei zu spielen wann und was er will. So auch die US-Senatskandidatin „Colleen Lachowicz“, die eine leidenschaftliche Anhängerin des MMORPG „World of Warcraft“ ist. Davon  waren aber die Vertreter der Republikaner gar nicht begeistert. Neben heftiger Kritik in der Öffentlichkeit erstellen diese sogar eine eigene Online-Präsenz für die Kampagne gegen die Hobby-Gamerin. »

  • Call of Duty: Multiplayer-Map wegen religiöser Anstößigkeit offline

    Ein COD-Spieler, welcher auch ein Anhänger des islamischen Glaubens ist, zeigte in einem Video, dass Ausschnitte aus der heiligen Schrift der Muslime auf der Ingame-Map „Favela“ zu erkennen sind. An sich wäre das kein großes Vergehen - allerdings war jener Auszug in einem Bilderrahmen zu sehen, das sich in einer sanitären Anlage befindet. Dies ist für die Glaubensanhänger der zweitgrößten Weltreligion eine große Respektlosigkeit. Nach der eingehenden „Mitteilung“ hat sich „Infinity Ward“ unverzüglich dazu geäußert. »

  • Internetzugang: Mindestens 2 MBit/s für alle

    Internet ist gut - wenn man keines haben kann ist es gar nicht gut. So oder so ähnlich ausgeschlossen sehen sich viele ins Abseits gestellt. Sei es, dass die private Entwicklung ohne das moderne Kommunikationsmittel auskommen muß, oder unternehmerische Entwicklung durch die beinahe Unmöglichkeit in ausreichendem Umfang einen Internetzugang bekommen zu können leidet. »

  • Telefon-Warteschleifen in Zukunft kostenlos

    Manchmal schaffen es Politiker tatsächlich auch einmal, sinnvolle Entscheidungen zu fällen, ganz im Gegensatz zu manch fragwürdigen Beschlüssen. Dieses Mal geht es um Telefon-Warteschleifen, wie man sie von Hotlines kennt. Bisher zahlt der Anrufer das Gespräch ab dem Moment, wo auf der Gegenseite jemand abhebt, dies kann allerdings auch eine Maschine sein. »

Anzeige

Preisvergleich