Alle Artikel

  • Erste Preise und Specs zu Ryzen 3000 geleaked - bis zu 16 Kerne geplant

    Erste Preise und Specs zu Ryzen 3000 geleaked - bis zu 16 Kerne geplant

    Schon bald dürfte AMD die ersten Prozessoren der Ryzen 3000er-Serie vorstellen, welche Intel wieder einmal stark unter Druck setzen könnten. Neue Leaks besagen, dass das Topmodell mit 16 Kernen ausgestattet sein wird. »

  • HWBOT mit Infos zum 2990X, 2970X sowie 2950X: Weitere Daten zur zweiten Threadripper-Generation

    HWBOT mit Infos zum 2990X, 2970X sowie 2950X: Weitere Daten zur zweiten Threadripper-Generation

    Noch muss einige Zeit vergehen, ehe AMD die neuen Threadripper-CPUs entlässt. Das hält aber Leaker nicht auf, neue Infos zu den mit Spannung erwarteten Chips an die Öffentlichkeit zu entlassen. So sind weitere Eckdaten zu den kleineren Threadrippern der zweiten Generation aufgetaucht. »

  • AMD-Aktion: Tausche deinen Intel Core i7-8086K gegen einen Threadripper 1950X

    AMD-Aktion: Tausche deinen Intel Core i7-8086K gegen einen Threadripper 1950X

    AMD zieht mal wieder die mediale Aufmerksamkeit mit einer interessanten Aktion auf sich: 40 Gewinner aus Intels Core i7-8086K-Aktion dürfen den Gewinn gegen einen AMD-Prozessor eintauschen. Und zwar nicht gegen irgendeinen, sondern den Threadripper 1950X mit 16 Kernen. Das Ganze hat für Teilnahmewillige aus Deutschland allerdings einen Haken. »

  • AMD Ryzen Threadripper: 16 Kerne ab 849 US-Dollar - X399-Mainboards werden teuer

    AMD Ryzen Threadripper: 16 Kerne ab 849 US-Dollar - X399-Mainboards werden teuer

    Der Kampf der Titanen im Prozessorsegment geht mit neuen High-End-Plattformen in die nächsten Runde. Sowohl Intel als auch AMD haben heiße Eisen im Feuer, um mit selbigen die Leistungskrone an sich zu reißen. Fest steht, dass AMD weiterhin in Sachen Preis kompetitiv agiert, was aber nicht heißt, dass entsprechende Produkte preiswert sein werden. »

  • Computex 2017: AMD stellt X399-Plattform Threadripper offiziell vor

    Computex 2017: AMD stellt X399-Plattform Threadripper offiziell vor

    AMD hat heute auf der Computex 2017 wichtige Details zu seiner neuen X399-Plattform enthüllt und dabei die Leistungsfähigkeit der potenziellen 16-Kerner betont. Einen Vorteil gegenüber Intel hat man auch bei der Ausstattung in Kombination mit den Partnerboards. »

  • 16 Terabyte SSD von Samsung

    16 Terabyte SSD von Samsung

    Der südkoreanische Mischkonzern bringt eine SSD mit 15,36 Terabyte auf den Markt. In einem 2,5 Zoll großem Gehäuse soll diese vor allem für den Einsatz von Servern konzipiert sein. Die Hohe Kapazität wird durch mehrere Platinen erreicht, die mit der dritten Generation des 3D-V-NAND von Samsung ausgestattet sind. »

  • Computex 2014: Roccat zeigt Gaming-Maus Tyon mit 16 Tasten und Analog-Regler

    Computex 2014: Roccat zeigt Gaming-Maus Tyon mit 16 Tasten und Analog-Regler

    Mit dem neuen Modell Tyon zeigt Roccat auf der Computex 2014 eine weitere Gaming-Maus, die ingesamt 16 nutzbare Knöpfe, einen seitlichen analogen Regler für Spiele und einen sogenannten Fin-Switch mitbringt. Der Nager soll bis Ende August zum Preis von rund 100 Euro verfügbar sein. Möchtest Du mehr von der Hardwarewelt und PC-Max erfahren? »

  •  Corsair Dominator Platinum DDR3-2133 16GB RAM

    Corsair Dominator Platinum DDR3-2133 16GB RAM

    Corsair hat sich bei zahlreichen Enthusiasten durch seine Produkte einen Namen gemacht und längst sind die Erfolge nicht mehr nur auf den Speichermarkt beschränkt. Trotzdem vernachlässigt die Firma die Entwicklung von vielversprechenden RAM-Modulen nicht und hat mit dem Dominator-Platinum-Lineup im letzten Jahr eine neue Serie vorgestellt. Wir haben das 16 Gigabyte große Quartett mit 2.133 Megahertz einem Test unterzogen und überprüft, wo die Stärken und Schwächen liegen. »

  • Apple muss wegen Kopie einer Bahnhofsuhr 16,5 Millionen Euro zahlen

    Apple muss wegen Kopie einer Bahnhofsuhr 16,5 Millionen Euro zahlen

    Die Schweizer Bundesbahn (SBB) hat gleich nach der offiziellen Veröffentlichung von iOS 6 über die Gestaltung der Standard-Uhr im Betriebssystem des Iphone Hersteller geklagt. Demnach soll sich Apple von der traditionellen Bahn-Uhr reichlich inspiriert haben. Promt kam es zu Verhandlungen zwischen dem amerikanischen Unternehmen und der SBB - Apple darf das Design der Uhr beibehalten, muss aber beträchtliche Lizenzgebühren zahlen. »

Anzeige