Call of Duty: Black Ops 4 verspricht noch bessere Verkaufszahlen als erwartet

Nach dem hohen Interesse an der Beta von Call of Duty: Black Ops 4 könnten die Verkaufszahlen noch besser ausfallen als erwartet. Von bis zu 23,5 Millionen verkauften Einheiten ist inzwischen die Rede.

Im Gegensatz zu Battlefield 5, welches Berichten zufolge eher enttäuschende Vorverkäufe erreichte, war das Interesse an Call of Duty: Black Ops 4 im Vorfeld besonders hoch. Die angesehene Investmentfirma Piper Jaffray hat daher ihre Verkaufsprognose für den Shooter kurz vor dem Launch von 21,5 Millionen auf 23,5 Millionen erhöht.

Call of Duty: Black Ops 4 ist ab morgen für PC, PS4 und Xbox One erhältlich und kommt erstmals mit einem Battle Royale-Modus daher. Aus diesem Grund wird dem ohnehin beliebten Franchise ein besonders erfolgreicher Release prognostiziert.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
11.10.2018 | 10:22 Uhr
Rubrik:
Gaming
Quelle:
WCCFTech
Tags:
4 Battle Royale Black Ops COD fps Launch Prognose Shooter Verkauf

Anzeige

Preisvergleich