Google stellt Pixel 3 und Pixel 3 XL vor - verspricht bessere Bilder als iPhone Xs

Mit dem Google Pixel 3 und Pixel 3 XL wurde wie erwartet das Smartphone-Lineup des IT-Giganten aktualisiert. Der liegt Fokus in diesem Jahr klar auf der Software und der Qualität der Fotos und Videos - speziell im Vergleich zum iPhone.

Das Pixel 3 und Pixel 3 XL sind nun offiziell vorgestellt worden, bringen aber technisch gesehen keine Überraschungen mit: Das kleinere Pixel 3 verfügt über einen 5,5" großen Touchscreen mit 2160 x 1080 Bildpunkten im 18:9-Format, besitzt aber dennoch recht dicke Rände an der Ober- und Unterkante. Das Pixel 3 XL besitzt hingegen eine auffällige Notch und ein Kinn an der Unterseite. Hier ist das Display 6,3" groß und löst mit 2960 x 1440 Pixeln im selben Format auf.

Im Inneren befindet sich der aktuelle Snapdragon 845 zusammen mit 4GB Arbeitsspeicher, was inzwischen nicht mehr als Highend bezeichnet werden kann. Der interne Speicher fasst wie bei den Vorgängern 64GB oder 128GB und lässt sich nicht per microSD-Karte erweitern. Dafür wurden einige positive Eigenschaften der Vorgängern übernommen, unter anderem der gut platzierte Fingerscanner und die IP68-Zertifizierung. Zudem soll der Lautsprecher um bis zu 40 Prozent lauter klingen als zuvor und es gibt eine kabellose Ladefunktionalität.

Das Augenmerk liegt wie so oft nicht bei der Hardware allein, sondern dem Zusammenspiel mit der Software. Hier setzt Google auf Android 9 und eine verbesserte Kamera-Applikation, welche besonders hochwertige Aufnahmen mit dem 12MP-Sensor der Hauptkamera verspricht. Damit geschossene Fotos sollen sogar besser aussehen als beim iPhone Xs. Schon letztes Jahr überzeugte das Pixel 2 (XL) mit hervorragenden Aufnahmen und schlug in vielen Kameratests das iPhone X. Vorderseitig befinden sich im Pixel 3 und Pixel 3 XL nun außerdem zwei Kameras mit je 8MP.

Preislich folgt Google dem Trend anderer Hersteller und setzt die UVP mit 849 Euro (64GB) und 949 Euro (128GB) für das Pixel 3 recht hoch an. Das Pixel 3 XL kostet jeweils 100 Euro mehr. Beide Geräte sind in den Farbvarianten "Just Black", "Clearly White" und "Not Pink" verfügbar.

Enthalten ist beim Kauf des neuen Pixel in Deutschland ein Zugang zu Google Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für drei Jahre und ein kostenloses 6-Monats-Abo für Youtube Music Premium. Als optionales Zubehör bietet Google eine Docking-Station mit Ladefunktion für 79 Euro an.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
09.10.2018 | 20:37 Uhr
Rubrik:
Smartphones
Tags:
Android Gerät Google Kamera Pixel Smartphone

Anzeige

Preisvergleich