Vergleich: 32 Gamer-Mäuse im Test

Nach langen Besprechungen und Diskussionen haben wir uns auf einen klaren und einheitlichen Bewertungsschlüssel festgelegt. Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Objektivität. Deshalb werden wir nicht rational erfassbare Ergebnisse in unserem Bewertungsschlüssel nicht aufnehmen.

Absolute Leistung: An oberster Stelle steht bei einer Gamer-Maus die Leistung. Sie soll das Maximum an Abtastgenauigkeit liefern, um bei schnellen Bewegungen noch eine exakte Erfassung zu ermöglichen. Deshalb fließt das Leistungsmaximum mit 55% in unseren Wertungschlüssel ein und ist damit das Ausschlaggebenste. Hier kann eine Maus am meisten punkten.

Leistungsverhältnis:  Ein weiteres Kriterium ist die tatsächliche Leistung in Bezug zur versprochenen. Was nützt eine Maus, die zwar gute Abtastwerte liefert, aber eigentlich noch viel besser sein sollte? Diesen Aspekt berücksichtigen wir mit einer Gewichtung von 15% in unserer Bewertung. Man zahlt schließlich ungern für weniger Leistung als angepriesen.

Verarbeitung: Wichtig für eine stark beanspruchte Maus im stundenlangen Einsatz ist die Verarbeitung und Qualität. Weist eine Maus bereits ab Werk Fehler auf? Ist das verwendete Material schlecht verarbeitet? Dieser Aspekt fließt mit 10% der Punkte in die Bewertung ein.

Austattung: Wie viel Extras bekommt man für sein Geld? Hier spielen Fakten wie die Kabellänge, Anzahl der Tasten, der interne Speicher aber auch Zugaben beim Lieferumfang wie Ersatz-Gleitfüsse eine Rolle. Auch das Kriterium, ob die Maus für Rechts- und Linkshänder geeignet ist, fließt in der Bewertung mit ein. Diesen Bereich werten wir mit 20% der Punkte

Was wir nicht bewerten:

Beleuchtung: Es ist schier unwichtig, ob eine Maus blinkt, in fünf verschiedenen Farben leuchtet, oder gar individuelle Farbeinstellungen in 16bit getätigt werden können. Denn all das sieht vielleicht gut aus, bringt jedoch keinen Vorteil beim Spielen.

Ergonomie: Dieses Kriterium zu bewerten ist nicht möglich – zumindest nicht objektiv. Es liegt nun einmal in der Natur, dass jeder Mensch ein Individuum ist. Somit ist jede Hand anders geformt. Eine Beurteilung darüber, ob eine Maus sehr ergonomisch geformt und gut in der Hand liegt, beruht daher nur auf der Meinung einzelner Personen und kann somit nicht repräsentativ als Aussage gewertet werden. Deshalb verzichten wir auf eine Beurteilung dieses Kriteriums.

 

Erfassung der Mausdaten: Ein jeder Hersteller gibt meist eine Vielzahl von technischen Leistungsdaten und Eigenschaften seines Produktes preis. Leider gibt es gerade bei Mäusen jedoch sehr verschiedene Einheiten und Angaben zur Leistung, so dass ein direkter Vergleich selten möglich ist. Stets fehlen beim anderen Produkt die passenden Angaben.

Wir haben uns die Mühe gemacht diese Daten zu sammeln und nahezu zuvervollständigen, so dass nun ein direkter Vergleich der Kontrahenten angestellt werden kann.

Angaben zu Gewicht, zu den Zusatzgewichten, den Abmaßen sowie der Kabellänge wurden von uns eigens ermittelt. Es lässt bei vielen Mäusen feststellen, dass die Herstellerangaben zu den tatsächlichen Werten abweichen. In seltenen Fälle ins Positive, meist jedoch zum Nachteil des Käufers.

Deshalb können wir mit recht sagen: Unsere Werte sind glaubwürdig!


Inhaltsverzeichnis

  1. 32 Gamer-Mäuse im Test
  2. Logitech G9
  3. CyberSnipa IntelliScope
  4. CyberSnipa Stinger
  5. Gigabyte GM-M8000
  6. Logitech G5 Refresh
  7. Logitech MX 518 Refresh
  8. Microsoft Sidewinder X5
  9. Mionix Saiph 1800
  10. Mionix Saiph 3200
  11. Razer Boomslang 2007 CE
  12. Razer Copperhead
  13. NZXT Avatar Black 2600
  14. OCZ Behemoth
  15. OCZ Equalizer
  16. Razer DeathAdder
  17. Razer Diamondback 3G
  18. Razer Krait
  19. Razer Lachesis
  20. Razer ProSolution 1600
  21. Razer Salmosa
  22. Revoltec FightMouse
  23. Revoltec FightMouse Advanced
  24. Revoltec FightMouse Pro
  25. Roccat Kone
  26. Saitek Cyborg
  27. Sharkoon Fireglider
  28. Silverstone Raven
  29. Speedlink Formula
  30. Speedlink Styx
  31. SteelSeries Ikari Laser
  32. SteelSeries World of Warcraft
  33. Zalman ZM-FG1000
  34. Testkriterien
  35. Benchtable
  36. Ergebnisse
  37. Empfehlung der Redaktion

Kommentare

Mit der Übersetzung hatte ich keine Schwierigkeiten, trotzdem Danke. Der Punkt ist doch, dass die Aussage sinnfrei ist, Regen ist natürlich nass.

Selbstverständlich wird die vorige Funktion überschrieben, wenn man eine neue Funktion auf eine Maustaste legt, der Punkt ist aber, dass man mit dem Gigabyte-Tool nicht mehr zur ursprünglichen Belegung der Mittleren Maustaste zurück kann.

Dafür und für das Fehlen einer (einfachen) Profilverwaltung habe ich nur ein Wort: armseelig! Vielleicht sollte Gigabyte einfach die Spezifikationen offenlegen.

:)

geschrieben am 17.11.2009 um 21:15 Uhr

Ah... verstehe. Ja klang plausibel. Aber eigentlich ist dies ja bereits der Fehler. Ich werde das gesammelte Feedback ohnehin noch einmal an Gigabyte schicken. Eventuell kommt ja noch ein Statement oder gar ein Update der Software.

geschrieben am 17.11.2009 um 22:40 Uhr

Guten Abend,

heute ging der von euch sehnlichst erwartet Test zur Coolermaster Sentinel Advance online.

Zu finden ist er hier:
Coolermaster Sentinel Advance im Test | PC-Max: Hardware News und Tests

Viel Spaß beim Lesen - wer es eilig hat, kann auch direkt einen Blick in die Charts werfen, um zu sehen, wo die Maus gelandet ist.

LG
Gregor

geschrieben am 27.11.2009 um 17:21 Uhr

alo habe soweit auch die deathader und bin komplett zufrieden aber die ist driss auf glas trotz 3g und scheiße mit der ein oder anderen mauspad. dpi genau richtig wems zuviel/wenig ist der soll mal an der sensiblität rumspielen.

habt ihr schon die maba von razer getesten würde´mich intressieren wie die abschneidet

geschrieben am 03.08.2010 um 11:56 Uhr

habt ihr schon die maba von razer getesten würde´mich intressieren wie die abschneidet

Nicht mehr lange dann geht es wieder weiter mit neuen Maus-Tests bei uns.

:max

geschrieben am 06.08.2010 um 17:50 Uhr

kk gut zu wissen. habe sowei die idee mir die mamba zu kaufen aber da sie sehr viel kostet ist die frage ob sich das lohnt. anonsten wäre es noch nett zu erfahren wie lang das akku dazu hällt. da es ja eine funk maus ist die angeblich 12 stunden dauer gamen verspricht wüsste ich egrne ob die das auch wirklich schaft.

geschrieben am 07.08.2010 um 23:52 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich