Nokia und Microsoft präsentieren zwei neue Lumia Smartphones mit Windows Phone 8

Auf der gestrigen Pressekonferenz haben die Partner Nokia und Microsoft zwei neue Lumia-Smartphones vorgestellt. Beide Modelle ähneln den Vorgängern - allerdings kamen zahlreiche neue Funktionen hinzu. Mit an Board ist beispielsweise Wireless-Charging, die Pure-View-Kamera oder PureMotion HD+. Doch auch hardwareseitig wurde aufgestockt: Der leistungsstarke Dual-Core-Chipsatz Snapdragon S4 kommt bei den neuen Smartphones von Nokia zum Einsatz.


Quelle: Areamobile

Die neuen Smartphones von Nokia mit dem in Kürze erscheinenden Betriebssystem Windows 8 wurden heiß erwartet. Fans dieser Geräte hofften auf neue Hardware und noch mehr Funktionen und diesem Wunsch ist der Hersteller nachgekommen. Die Speerspitze Nokias stellt ab sofort das gelbe Lumia 920 dar. Unter der Haube rechnet ein 1,5 Gigahertz schneller Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor, dem ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der Hersteller verspricht dank dem 2.000 mAh starken Akku extrem lange Laufzeiten, da der verbaute Prozessor nur halb so viel Energie benötigt wie aktuelle Quad-Core-Pendants. Die Eingabe erfolgt über ein 4,5 Zoll großes Display, das dank der "PureMotion HD+"-Technik besonders gute Bilder zaubern soll. Für eine sehr gute Ablesbarkeit löst der Touchscreen mit satten 1.280 x 768 Pixeln auf und liegt damit, was die Pixeldichte angeht, über der Konkurrenz. Ferner kann die Eingabe dank der Multitouch-Technik von Synaptics sogar mit dem Fingernagel oder Handschuhen erfolgen. Designtechnisch bekommt der Nutzer gewohnte Nokia-Kost: Sehr gute Verarbeitung und ein leicht abgerundetes Display an den Kanten, wie man es von dem Lumia 800 kennt. Das Lumia 920 funkt mit Wlan, Bluetooth und NFC und hat eine 8,7-Megapixel-PureView-Kamera. Der interne Speicher beträgt 32 Gigabyte, welcher nicht erweiterbar ist.

Was vorher an die Öffentlichkeit gelangte war die Information, dass die neuen Lumia-Modelle per Induktion Kabellos aufladbar sind. Die beiden neuen Modelle sind mit dem kabellosen Aufladestandard "Qi" ausgestattet, woran Nokia selbst mitentwickelt hat. Somit dürften in Kürze weitere Ladestationen im Handel erhältlich sein. In Kooperation mit Airline- und Teehausketten möchte der Hersteller diesen "Qi"-Standard auf dem Markt etablieren.

Das zweite, neu vorgestellte Modell hört auf die Bezeichnung "Lumia 820". Mit diesem Smartphone ist im Auslieferungszustand kein kabelloses Laden möglich - allerdings gibt es zusätzliche Rückschalen zu erwerben mit denen es möglich sein wird über "Qi" sein Smartphone ohne Kabel aufzuladen. Die Bedienung erfolgt über einen 4,3 Zoll großen Touchscreen, welcher mit nur 800x480 Pixel auflöst. Die verbaute Kamera nimmt mit 8 Megapixeln auf, muss jedoch ohne die hauseigene PureView-Technik auskommen. Die verbaute Frontkamera erlaubt Videotelefonie lediglich mit VGA-Qualität statt einer 720p Auflösung wie beim größeren Schwestermodell. Intern sind acht Gigabyte Speicher fest verbaut - im Gegensatz zum Lumia 920 kann der Speicherplatz per MicroSD-Karte erweitert werden. Über Skydrive stehen beiden Geräten kostenlos sieben Gigabyte Cloud-Speicherplatz zur Verfügung.

Beide Geräte kommen im Laufe dieses Jahres in einer HSPA+- und LTE-Variante in den Handel. Der Käufer hat beim Lumia 920 die Wahl zwischen den Farben Rot, Gelb, Weiß und Schwarz. Der kleinere Ableger kann in den Farben Rot, Gelb, Grau, Cyan, Lila, Weiß und Schwarz erworben werden.

Bei Amazon sind Smartphones der Lumia-Serie von Nokia erhältlich.

Anzeige