Apple erzielt mit dem App-Verkauf viermal mehr Gewinn als Google

Die Marktforscher von App Annie haben in einem Bericht offengelegt, dass der iPhone-Hersteller nach derzeitigem Kenntnisstand rund viermal mehr Gewinn mit der hauseigenen App-Plattform erzielt als der Konkurrent Google mit dem Play-Store. Allerdings ist an dieser Stelle eine weitere interessante Entwicklung zu beobachten: Der App-Marktplatz für Android-Geräte wachse um ein vielfaches schneller als das Apple-Gegenstück.


Quelle: Areamobile

Google und Apple - diese beiden Unternehmen liefern sich heutzutage ein Kopf-an-Kopf-Rennen wie kein anderes Unternehmen. Beide Plattformen der jeweiligen Anbieter sind beliebt und spielen den Herstellern enorme Gewinne in die Kassen ein. Einen erheblichen Anteil am Umsatz haben die App-Plattformen wie der App-Store von Apple und der Play-Store von Google. An dieser Stelle ist jedoch unbestritten, dass das Pendant aus Cupertino deutlich mehr Umsatz einfährt als die Konkurrenz. Genau genommen beträgt der Abstand von Apple gegenüber Google das vierfache, was die aktuellen Zahlen von App Annie, einem Marktforschungsunternehmen klarstellen.

Allerdings ist zu beobachten, dass die Android-App-Plattform mit einem Wachstum von 311 Prozent deutlicher als Apples App-Store mit 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegt. Im selben Zeitraum soll auch der Umsatz des Play-Stores um ganze 17,9 Prozent zugenommen haben, während der iPhone-Hersteller sogar einen Rückgang von 0,7 Prozent hinnehmen musste. Auch die Zahlen der kostenfreien Downloads aus den jeweiligen Software-Marktplätzen sprechen für den Suchmaschinenbetreiber: Rund 48 Prozent mehr Downloads kann der Play-Store gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr verbuchen, dem lediglich 3,3 Prozent mehr heruntergeladene iOS-Apps gegenüberstehen.

Bei Amazon sind Android-Geräte erhältlich.

Anzeige