Statistik eines Online-Händlers: AMD verkauft mehr CPUs als Intel

Bei Reddit landen regelmäßig Prozessor-Verkaufsübersichten des deutschen Online-Händlers Mindfactory - gepostet vom User "ingebor". Anhand der vorliegenden Zahlen hat sich ein Trend abgezeichnet, der AMD in der letzten Zeit als klaren Gewinner sieht. Doch Intel bleibt in einem Punkt weiterhin ungeschlagen.


Quelle: Imgur

Genaue Verkaufszahlen von Produkten veröffentlicht ein Händler in der Regel nicht, doch Mindfactory ist schon seit geraumer Zeit dafür bekannt, eben jene Zahlen zu den CPU-Verkäufen herauszugeben. Ob nun freiwillig oder nicht - das sei dahingestellt. Fest steht, dass der Reddit-User "ingebor" schon seit einigen Monaten in gleichen Zeitabständen eine Übersicht hochlädt und so einen Einblick in den Retail-Markt gewählt. Allerdings bezieht sich das Ganze lediglich auf einen einzigen Händler aus Deutschland.

Demzufolge soll AMD im August mehr Prozessoren verkauft haben als der Konkurrent Intel. Der Zweikampf ging dabei denkbar knapp aus: AMD liegt mit 51 Prozent vorne - und das trifft nur auf die Stückzahl zu. Profitabler war allerdings Intel: Der Umsatz lag im direkten Vergleich mit 56 Prozent etwas höher. Den vorliegenden Folien zufolge etablieren sich die aktuellen Produktserien: Coffee Lake verdrängt Kaby Lake und bei AMD ist mit Pinnacle Ridge auf dem aufsteigenden Rang. Als populärste CPU geht jedoch ein Modell von Intel in die Statistik ein: Der Core i7-8700K ist hier die Spitze. Abgeschlagen liegt der Ryzen 5 2600 auf dem zweiten Platz, gefolgt vom Achtkerner Ryzen 7 2700X, dem Core i5-8600K sowie dem Preis-Leistungskracher R5 2400G (APU).

Anzeige