Nach Monaten Funkstille: Athlon Pro 200GE kommt als abgespeckter Raven Ridge zum Sparpreis

Die Marke Athlon wird mit dem 200GE offenbar wiederbelebt. AMD wird nun mehrere Monate nach den ersten Listungen in einer Benchmark-Datenbank demnächst mit einem abgespeckten Raven Ridge-Ableger aufwarten und diesen direkt gegen Intels Pentium-Garde positionieren.


Quelle: HD Tecnologia

Auch im Jahre 2018 wird es einen aktuellen Athlon im Portfolio von AMD geben - wenn auch in der Einstiegsklasse. Die Kult-Bezeichnung wird AMD wohl wie auch die Konkurrenz nutzen, um preiswerte Chips mit integrierter Grafikeinheit anbieten zu können. Das Duell Athlon gegen Pentium geht endlich in die nächste Runde - jetzt wohl nicht mehr im High-End-Segment wie vor vielen Jahren. Um gegen Intel bestehen zu können bedarf es aktueller Technik, die es mit Raven Ridge auch gibt. Der Athlon 200GE soll auf die Technik der potenten APUs setzen und zum Sparpreis zwei Kerne und vier Threads mitbringen. Als Basis für die iGPU dient die Vega-Architektur mit drei der elf aktivierten CUs, was in 192 Shaders resultiert.

Die CPU-Einheit bringt bei einer TDP von 35 Watt zwei Kerne, respektive vier Threads und einen Basistakt von 3,2 GHz mit, ein intelligenter Turbo (Precision Boost) fehlt aber. Weitere Einschränkungen betreffen den PCIe-Support: Der Athlon 200GE spricht den x16-Slot nur mit PCIe-3.0-x4 an - Raven Ridge war in dieser Hinsicht bereits mit der x8-Anbindung beschnitten. Nichtdestotrotz geht AMD mit einem vollmundigen Versprechen ins Rennen: Der Athlon 200GE soll bis zu 19 Prozent schneller als Intels Pentium G4560 im produktiven Umfeld sein. Der Preis liegt bei etwa 55 US-Dollar (vor Steuern) - die Markteinführung ist für den morgigen 6. September vorgesehen.

Anzeige