Samsung: 510 Mio. Handy-Verkäufe für 2013 geplant

Inzwischen ist Samsung zu einer bedeutenden Größe im Handygeschäft geworden und konnte vor allem mit den Galaxy-Smartphones-und Tablets große Gewinne einfahren. Geht es nach dem südkoreanischen Unternehmen, sollen im nächsten Jahr noch deutlich mehr Handys verkauft werden - genauer gesagt bis zu 510 Millionen Geräte.


Quelle: Korea Times

Wie die Webseite Korea Times aus Quellen von Auftragsfertigern und dem Unternehmen selbst erfahren haben will, rechnet Samsung in diesem Jahr mit dem Verkauf von rund 420 Millionen mobilen Geräten. Obwohl es sich hierbei um keine finalen Ergebnisse handelt, wäre diese Zahl durchaus realistisch: In den ersten neun Monaten wurden laut offiziellen Berichten von Samsung bereits 288 Millionen Geräte abgesetzt, wobei das letzte Verkaufsquartal, zu dem auch das lukrative Weihnachtsgeschäft gehört, noch nicht einberechnet ist.

Samsungs Flaggschiff Galaxy S3 konnte in nur fünf Monaten stolze 30 Millionen mal abgesetzt werden.

Für das Jahr 2013 hat Samsung seine Prognosen ebenfalls hoch angesetzt: Angeblich will man die Zahl von 510 Millionen Geräten angepeilt haben - laut dem Manager eines Samsung-Zulieferers sollen 390 Millionen auf Smartphones anfallen, während man die restlichen 120 Millionen mit dem Verkauf einfacher Handys erreichen will. Allerdings sollen im nächsten Jahr auch vermehrt neue, teils günstige Geräte mit LTE-Unterstützung auf den Markt kommen, da Samsung ein entsprechendes Interesse verzeichnet hat.

Smartphones von Samsung sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige