AMD: Mainboards mit X499-Chipsatz könnten zur CES kommen

Neue Mainboards zum Release der zweiten Threadripper-Generation wurden erwartet - wirklich gekommen sind allerdings lediglich ein paar neue Modelle der Boardpartner mit bereits bekannten X399-PCH. Anscheinend wird die CES Anfang des kommenden Jahres als geeignete Bühne gesehen, um neue X499-Mainboards vorzustellen.


Quelle: HD Tecnologia

Im August ist die zweite Threadripper-Generation gestartet. Und dabei blieb es auch, denn neue Mainboards gab es zum Start der zweiten Generation nicht. So ist und bleibt der X399 aktuellster Mainboard-PCH - per BIOS-Updates sind bereits erhältliche Platinen fit für die neuen CPUs gemacht worden. Hier und da gab es jedoch neue Modelle der Boardpartner - Basis ist weiterhin der X399-PCH, sodass die Optimierungen sich auf das restliche Design beschränken. Mehr Phasen sollen etwa besser mit Prozessoren mit 24 Kernen aufwärts umgehen können.

Der Nachfolger dieser Plattform kommt wohl ersten Infos zufolge im kommenden Jahr - und zwar so ziemlich am Anfang. Als passende Bühne wird die CES im Januar genannt. Den vorliegenden Infos zufolge plant AMD wohl als Bezeichnung konsequenterweise auf "X499" zu setzen - was dieser Chipsatz mitbringt ist allerdings nicht bekannt. Als nächste Stufe bei der Speicherunterstützung wäre 8-Channel-Speichersupport eine absehbare Weiterentwicklung - schließlich kommt Intels kommende HEDT-Speerspitze mit 28 Kernen und 6-Channel-Support für Arbeitsspeicher.

Issam Ammour

Datum:
07.09.2018 | 09:17
Rubrik:
mainboards
Tags:
amd hexa-channel intel quad-channel x499 x599

Anzeige