Ryuo: AiO-Wasserkühlung von Asus kommt demnächst in den Handel

Asus überraschte die Nutzerschaft auf der Computex im vergangenen Juni mit einem neuen, eigenen Produkt einer neuen Sparte: Der Hersteller will demnächst mit den Ryuo-Ablegern eigene AiO-Wasserkühl-Lösungen anbieten. Selbige sind nun vorbestellbar.


Quelle: OverclockersUK

Ryuo: Mit dieser neuen Produktserie will Asus künftig auch im Markt der Komplettwasserkühlungen mitmischen. Zunächst sollen zwei Modelle der Ryuo-Serie erscheinen. Der Käufer hat dabei die Wahl zwischen einer Ausührung mit 120mm- oder 240mm-Radiator. Beim Design bedient greift der Hardware-Hersteller in das Regal von Zulieferer Astek, sodass Asus nicht mit wirklich mit einzigartigen Features aufwarten dürfte. Die versammelte Konkurrenz, allen voran Corsair, setzt auf ein ähnliches Design, weshalb sich Unterschiede lediglich im Detail finden: Asus implementiert das sogenannte "LiveDash" OLED-Display in die Kühler-Pumpeneinheit, auf der auf dem 1,77-Zoll-Bildschirm Infos oder ein selbst gewähltes Bild angezeigt werden können. Eine interne USB-Verbindung dient zum Ablesen der Werte sowie zur Konfiguration des "LiveDash". 

In Großbritannien startet der Vorverkauf der Ryuo-Serie zu Preisen von etwa 130 (ca. 145 Euro) für das 120mm-Modell, respektive 150 Pfund (ca. 165 Euro) für das 240mm-Modell. Unterstützt werden sämtliche, aktuelle Plattformen von AMD sowie Intel - darunter fallen auch die "Sonderfälle" in Form des TR4 sowie LGA 2066 von AMD beziehungsweise Intel.

Anzeige