Video: Google gewährt Einblicke in Rechenzentrum

In einem neuen Video gewährt Google seltene Einblicke in eines ihrer Rechenzentren. Das Gebäude im amerikanischen Bundesstaat South Carolina ist gesichert wie eine Bank. Besucher, die Zutritt zum Gebäude erlangen wollen, kommen sich vor wie in einem Agentenfilm, denn es wird zum Beispiel die Netzhaut gescannt.


Quelle: Winfuture

Für Google ihre Rechenzentren das Allerheiligste. Seit jeher ist Google sehr scheu, wenn es darum geht, Besucher oder Presse in seine heiligen Hallen zu lassen. Es existieren nur wenige Filmaufnahmen aus Google Rechenzentren. Dies ändert sich jetzt mit einem hauseigenen Video von Google. Der 7-minütige Clip dreht sich vor allem um die Sicherheitsmaßnahmen in einem von Googles Computerfarmen.

Dieses Video wird von unserem Partner HardwareClips gehostet. Das Video-Portal ist spezialisiert auf Videoclips rund um den Computer. Jeder User kann dort eigene Videos hochladen. Vom Messe-Video über Werbespots bis zum eigenen Casecon findet ihr alles auf Hardwareclips.com!

Allein der Zugang zum Gebäude ist schwer zu erlangen, und Besucher kommen sich vor wie in einem Agentenfilm. Sicherheitspersonal und Überwachungskameras sind allgegenwärtig. Außerdem scannt Google die Netzhaut der Besucher, um deren Identität zu verifizieren. Im Inneren angelangt zeigt das Video, wie Google seine Festplatten prüft, repariert und gegebenenfalls ausrangiert. Alle Daten werden zunächst elektronisch und anschließend physikalisch unbrauchbar gemacht.

Das Video gewährt einen interessanten Einblick in die heutige Welt von Hochleistungs-Rechenzentren. Google sticht unter den Rechenzentrumsbetreibern keinesfalls hervor. Die meisten Anbieter einer gewissen Größe, stehen den hier gezeigten Standards in Nichts nach.

Anzeige