Nvidia RTX 2080 in 3DMark kaum schneller als GTX 1080Ti

Einem Eintrag in der Datenbank von 3DMark zufolge ist die RTX 2080 im direkten Vergleich nur unwesentlich schneller als eine GTX 1080Ti, was sie preislich eher unattraktiv macht.


Quelle: Techspot

Obwohl Nvidia noch keine offiziellen Tests zu den neuen Turing-Grafikkarten erlaubt, gelangen nach und nach neue Informationen über deren Leistungsfähigkeit ins Netz. Unter anderem zeigt nun ein (inzwischen verborgener) 3DMark-Eintrag, wie schnell die RTX 2080 in diesem Benchmark arbeitet: 10147 Punkte konnte die brandneue Karte in Kombination mit einem Core i7 8700K und 16GB DDR4-RAM erreichen. Das sind rund fünf Prozent mehr als eine GTX 1080Ti, die üblicherweise bei etwa 9500 Punkten landet. Auch beim 3DMark Time Spy Extreme soll die RTX-GPU geringfügig schneller als die 1080Ti sein.

An sich ist der Performance-Gewinn gar nicht mal so schlecht, allerdings hat Nvidia die Preise mit den neuen Turing-Modellen noch einmal stark angezogen. So wird eine RTX 2080 je nach Modell knapp 900 Euro kosten und damit erheblich mehr als die GTX 1080Ti, die inzwischen je nach Modell mit weniger als 700 Euro zu Buche schlägt. Wer es also nicht unbedingt auf das neue Raytracing-Feature abgesehen hat, wird mit den Pascal-Modellen unter Umständen mehr Leistung für's Geld bekommen.

Anzeige