Steam entlässt Broadcast-Funktion in Beta-Status

Steam-Entwickler Valve hat den hauseigenen Gaming-Clienten nun mit einer Streaming-Funktion ausgestattet. Nutzer der Plattform können nun ohne großen Aufwand Streams senden oder empfangen. Mittels Chrome ist es zudem ebenfalls möglich Spielern zuzuschauen. Bisher ist ein Download der Beta-Version des Steam-Clienten Pflicht.


Quelle: Steam

Mit der aktuellsten Beta-Version des Programms Steam schwingt sich Valve zu einem Konkurrenten für Twitch auf. Der neueste Ableger unterstützt eine Streaming-Funktion, welche kurzerhand per Steam-Oberfläche gestartet werden kann. Andere Nutzer des Spiele-Portals können entweder per Selbiges oder aber über den Browser Chrome auf die Streams zugreifen, weshalb simplerweise der „Watch-Game-Button“ hinzugefügt wurde. Aufgrund der Funktion in Verbindung mit der Reichweite, die Steam besitzt, könnte das Programm eine echte Konkurrenz von Twitch werden.

Anzeige