Alle Meldungen aus der Rubrik Grafikkarten

  • Aorus bringt NVLink-Bridge in RGB-Ausführung für 80 US-Dollar

    Aus SLI wird NVLink - und aus der Unterstützung von bis zu vier Karten werden es maximal zwei. Das Betreiben mehrerer GPUs ist nicht mehr wirklich vorgesehen, wer jedoch weiterhin auf maximierte GPU-Leistung setzen will, kommt da nicht drumherum. Aus diesem Grund bringt Aorus eine eigene RGB-Variante des NVLink. »

  • Zollstreit: Der USA-China-Disput lässt Grafikkartenpreise ansteigen

    Nach dem Mining-Hype im Laufe dieses und des letzten Jahres hat sich die Lage auf dem Grafikkartenmarkt ziemlich entspannt. Zwar treibt Nvidia mit der neuen RTX-Serie die Preise gemessen an den Features schon weit nach oben, erschwinglich sind aber trotzdem viele, weitere Modelle. Doch die Freude über stabile, faire Preise könnte demnächst vorbei sein: Der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China könnte die Preise wieder nach oben treiben. »

  • Erneute Verspätung: RTX 2080 Ti wird ab 5. Oktober ausgeliefert

    Schaut man sich die Meldungen zum Release der RTX 2080 (Ti) an, dann scheint es nicht wirklich rund zu laufen. Die nächste Verzögerung steht dabei ins Haus: Nvidia erklärt, dass die Käufer ihre GPU frühestens ab dem 5. Oktober in den Händen halten können. »

  • Nvidia Geforce RTX 2070 ab 17. Oktober erhältlich

    Nach dem offiziellen Startschuss der Turing-Generation hat Nvidia über Twitter den Release-Termin für die RTX 2070 bekanntgegeben. »

  • RTX 2080 (Ti): Overclocking bringt nicht viel - Mehrverbrauch übersteigt Mehrleistung deutlich

    Am gestrigen Sonntag hat der Profi-Übertakter Roman Hartung (Der8auer) interessante Erkenntnisse zum OC-Verhalten von Turing offengelegt. In seinem jüngsten  Youtube-Video hat der Experte festgehalten, dass die neuen RTX-GPUs von Nvidia im sogenannten "Sweetspot" arbeiten, weshalb mehr ein manuelles Übertakten zwar mehr Leistung bringt - dafür aber der Mehrverbrauch in starker Unverhältnismäßigkeit dem gegenübersteht. »

  • Nach Turing-Release mit hohen Erwartungen: Nvidias Börsenwert fällt

    Der 19. September galt als offizieller Startschuss für Nvidias nächste GPU-Generation. Ab diesem Tag durften Review-Seiten unabhängige Tests veröffentlichen und die Leistung gegenüber der Vorgägngergeneration ins Verhältnis setzen. Die Erwartungen waren dabei im Vorfeld (sehr) hoch, wie sich nun herausstellt. Auf ganzer Linie konnten die neuen allerdings GPUs nicht überzeugen, was auch die Börse mit einem kleinen Rückgang abstraft. »

  • Nvidia verschiebt Marktstart der RTX 2080Ti geringfügig

    Kurz vor dem geplanten Marktstart der Nvidia RTX 2080Ti wurde der Release-Termin kurzfristig auf Ende September verlegt. Die restlichen Turing-Modelle sollen aber wie zuvor geplant erscheinen. »

  • Nvidia RTX 2080 in 3DMark kaum schneller als GTX 1080Ti

    Einem Eintrag in der Datenbank von 3DMark zufolge ist die RTX 2080 im direkten Vergleich nur unwesentlich schneller als eine GTX 1080Ti, was sie preislich eher unattraktiv macht. »

  • Nvidia: Pascal-GPUs bleiben bis zum Jahresende offiziell im Angebot

    Nvidias neue RTX-Serie wird in wenigen Tagen sein Marktdebüt feiern - da wird es eigentlich fast schon Zeit die Vorgänger in Rente zu schicken. Doch ganz so schnell will es Nvidia nicht angehen lassen: Die GTX-Serie rund um die (noch) aktuellen Pascal-Ableger soll noch bis zum Ende dieses Jahr parallel zu den neuen RTX-Modellen verkauft werden. »

  • KFA2 präsentiert Eigendesigns der RTX 2080 sowie RTX 2080 Ti

    Auch KFA2 steigt in den Ring und bringt die aktuellsten Nvidia-GPUs der anstehenden RTX-Serie im Eigendesign. Allen Ablegern gemein ist der Aufbau mit zwei Lüftern - zudem kommen alle Karten mit bereits ab Werk erhöhten Taktraten. »

Anzeige

Preisvergleich