Wargroove-Entwickler: Sony hat Crossplay ausdrücklich verboten

Ist Sony beim Thema Crossplay wirklich so offen, wie das Unternehmen zuletzt angab? Inzwischen hat sich auch der Wargroove-Entwickler zu der Thematik geäußert - und widerspricht Sony in aller Deutlichkeit.


In einem Interview äußerte sich ein Sony-Manager zum Thema Crossplay und bekräftigte dabei, dass man den Entwicklern selbstverständlich kein Verbot ausspricht, sein Spiel mit mehreren Plattformen zu verknüpfen. Als Beispiel nannte man Fortnite, eines der wenigen Spiele, welches Crossplay auf der Playstation 4 unterstützt.



Inzwischen haben sich mehrere, unabhängige Entwickler dazu geäußert und Sony klar widersprochen, dazu zählt auch das Team Chucklefish, welches hinter dem Titel Wargroove steckt. Dessen CEO schreibt: "Wir haben erst letztens Wargroove gelauncht mit Crossplay zwischen PC, Switch und Xbox, daher wollte ich auch mal was dazu sagen. Wir haben vor dem Marktstart mehrere Anfragen für Crossplay (bei Sony) gestellt und wurden klar und deutlich darauf hingewiesen, dass es nie dazu kommen wird. Wir müssten im Grunde nur einen "Schalter" umlegen und könnten sofort das Crossplay (auf der PS4) freischalten."

Quelle: WCCFTech

Karim Ammour

Datum:
13.02.2019 | 11:40
Rubrik:
weltgeschehen
Tags:

Anzeige