Huawei Matebook (vorerst) wieder im Microsoft Store erhältlich

Nachdem Microsoft gemäß US-Sanktionsverordnungen den Verkauf des Huawei Matebook über seinen hauseigenen Store einstellte, wird das Gerät nun doch wieder im Shop zum Verkauf gelistet. Doch ein Grund zum Freudentanz besteht derzeit noch nicht.


Aktuell überschlagen sich die - häufig negativen - Meldungen rund um Huaweis aktuelle Marktsituation nach der US-Sanktionswelle. Ein kleiner Lichtblick könnte hier die Nachricht sein, dass Microsoft nun wieder damit begonnen hat, das Matebook in seinem Online Store anzubieten. Doch laut Microsoft sollen so lediglich noch bestehende Restbestände ausverkauft werden. Eine Einigung hinsichtlich der auferlegten Sanktionen ist demnach noch nicht in Sicht.



Selbst wenn es Huawei gelingen sollte, der aktuell sehr brenzligen Situation zu entkommen, muss das Unternehmen immer noch mit Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe rechnen. Huawei-CEO Ren Zhenfrei zufolge gehe man jetzt schon von einem Schaden von 30 Milliarden US-Dollar aus. Und selbst viele US-Unternehmen wie Google und auch Microsoft könnten als Verlierer aus der Situation herausgehen, da diese ebenfalls von bisherigen Geschäften mit Huawei profitiert haben.

Quelle: WccfTech

Anzeige