Huawei: Honor 20 Pro bekommt keine Android-Zertifizierung, Mate X und P30 Pro aus Android-Webseite verschwunden

Die negativen Schlagzeilen nach der US-Blockade gegen Huawei reißen nicht ab. Nun wurde dem brandneuen Honor 20 Pro die Android-Freigabe verweigert, währenddessen hat Google die Geräte Mate X und P30 Pro aus seiner Android-Webseite entfernt.


Aktuell überschlagen sich die negativen Meldungen zur Entwicklung von Huawei nach den jüngsten US-Sanktionen. Besonders deutlich wird dies beim Android-Betriebssystem, wo inzwischen das Mate 20 Pro aus dem Android Q Beta Programm gestrichen wurde. Nun sind auch das faltbare Mate X und das P30 Pro aus Googles Übersichtsseite für Android-Geräte entfernt worden, was vor allem Zweifel am den bald anstehenden Marktstart des Mate X aufkommen lässt. Außerdem erhält das Honor 20 keine Freigabe zur Nutzung des lizenzierten Android-Systems, womit es vorerst nicht gelauncht werden kann.


Es scheint so, als bliebe Huawei beziehungsweise der chinesischen Regierung keine andere Wahl, als eine schnelle Konfliktlösung mit der US-Seite zu suchen, um die derzeitige Lage zu verbessern - es sei denn, die Chinesen haben noch ein Ass im Ärmel, mit dem sie die Welt überraschen könnten.



Anzeige