Große Töne von Elon Musk vor Enthüllung des neuen Tesla-Autopiloten

Gegen Ende April will Tesla eine vollkommen neue Version des Autopiloten demonstrieren, welche das aktuelle selbstfahrende System um Längen übertrifft. Elon Musk gibt sich hierbei sehr selbstbewusst und treibt damit die Erwartungen zusätzlich in die Höhe.


Am 22. April will Tesla seine neue Autopilot-Version auf Basis der neuen Hardware 3.0 der Öffentlichkeit vorstellen. Das neue System soll deutlich mehr Leistung für das KI-System bereitstellen. Laut Elon Musk befinde sich das derzeitige System nahezu am Limit mit rund 80 Prozent Auslastung, während der neue 3.0-Computer selbst bei der höhsten Belastung mit nicht einmal mit fünf Prozent ausgelastet ist. Was das für Tesla-Fahrer in der Praxia bedeutet, wird das Unternehmen nächste Woche verraten.


Schon vorab treibt Elon Musk persönlich die ohnehin hohen Erwartungen weiter in die Höhe. Ihm zufolge werden Teslas künftig zu "appreciating assets", also Geldanlagen, die mit der Zeit an Wert gewinnen. Entsprechend soll auch der Preis für das komplette Autopilot-Paket in naher Zukunft deutlich angehoben werden. Falls Musks Worte nicht nur bloße Show sind, dann dürften Teslas schon bald deutlich intelligenter auf öffentlichen Straßen unterwegs und einen weiteren Schritt in Richtung vollautonomes Fahren machen.

Quelle: Electrec

Karim Ammour

Datum:
15.04.2019 | 09:35
Rubrik:
weltgeschehen
Tags:

Anzeige