Google Glass: Neues Lebenszeichen der AR-Brille

Ist die Google Glass doch nicht tot? Ein neues Update der Glass-App zeigt, dass der Internetriese wohl nach wie vor an der Entwicklung einer Augmented-Reality-Brille interessiert ist. Ein möglicher Glass-Nachfolger dürfte aber dennoch auf sich warten lassen.


Quelle: Android Police

Der König ist tot, lang lebe der König - so ähnlich könnte das Motto lauten, wenn man die bisherige Entwicklung von Google Glass verfolgt hat. Die Brille wurde mit hohen Erwartungen konzipiert, konnte sich vor einigen Jahren aber nicht etablieren und wurde mittlerweile fast vollständig vergessen - obwohl das Grundprinzip weiterlebt und in der nächsten Zeit sogar an Bedeutung gewinnen dürfte.

Nun hat Google aber nach drei Jahren überraschend für die Glass-Anwendung im Play Store ein neues Update veröffentlicht, welches eine Reihe an neuen Funktionen mitbringt. Unter anderem kann die Brille auch zeitgleich mit einer Smartwatch auf Basis von Android Wear genutzt werden. Zum Grund für die plötzliche Aktualisierung kann derzeit nur spekuliert werden. Insofern sollte man nicht erwarten, dass Google in naher Zukunft tatsächlich mit einem Aufleben der Google Glass überrascht. Jedoch ist es wahrscheinlich, dass man im Bereich Augmented-Reality immer noch regelmäßig an neuen Produkten forscht und dabei auch an möglichen AR-Brillen arbeitet.

Interessant ist in dieser Thematik ebenfalls die Frage, ob das Projekt Glass möglicherweise zu einem Erfolg geworden wäre, wenn Google mit dem Release einige Jahre gewartet hätte. Vor rund fünf Jahren waren die meisten Bürger bei dem Gedanken an eine intelligente Brille mit Display und Kamera noch stark verängstigt. Heute zeigen Brillen wie die Snapchat Spectacles oder auch moderne Smartwatches, dass die potenzielle Nutzergruppe solcher Wearables inzwischen sehr viel größer ist.

Via GoogleWatchBlog

Anzeige