Facebook klagt gegen Teachbook

Laut der "Los Angeles Times" sind die Betreiber von Facebook gegen diejenigen von Teachbook vor Gericht gezogen. Die Namensgebung soll eine Markenrechtsverletzung darstellen. 


Das Wort "Book" habe insbesondere bei Social Networks einen sehr hohen Wiedererkennungswert und sei deswegen in der Verwendung beim Namen "Teachbook" nicht rechtens.  Teachbook hatte schon im vergangenen Jahr versucht, den Namen patentieren zu lassen, war durch eine Beschwerde von Facebook allerdings gestoppt worden. Die Klage eine Retourkutsche? 

Im Allgemeinen - so Facebook - habe man nichts gegen die Verwendung des Wortes "Book", aber im Bereich der Social Networks werde dadurch versucht, vom guten Ruf zu profitieren. 

Teachbook dient zum Austausch von Lernmaterialien unter Lehrkräften. 

Anzeige