Entwickler von GTA Online-Cheat muss 220.000 US-Dollar zahlen

Weil er einen Cheat für GTA Online entwickelt und verkauft hat, muss ein Mann aus Florida rund 220.000 US-Dollar als Geldstrafe zahlen. Zuvor hatte sich der GTA-Publisher Take Two im direkten Gespräch noch entgegenkommend gezeigt.


Regelmäßig verklagen Publisher und Entwicklerstudios Cheat-Anbieter, um mit der Signalwirkung künftige Nachahmer abzuschrecken. Das ist auch im Falle von Jhonny Perez passiert, welcher das Cheat-Tool Elusive angeboten hatte, womit sich Nutzer unter anderem unbegrenzt viel Geld für ihren Charakter beschaffen konnten. Damit habe er gegen Take Twos Urheberrechte verstoßen, das Gameplay in GTA Online durcheinander gebracht und mögliche Umsatzeinbußen durch Ingame-Verkäufe verursacht. Letztere liegen laut Take Two bei 500.000 US-Dollar. 


Obwohl Perez seinen Cheat schon 2018 wieder offline genommen hatte, wurde er nun trotzdem zu einer Geldstrafe von 220.000 US-Dollar verurteilt. Die Summe setzt sich zusammen aus 150.000 Schadensersatz für den Publisher und rund 70.000 Dollar an Anwaltskosten. Ursprunglich wollte Perez nach dem Entfernen des Cheats alle daraus generierten Einnahmen für wohltätige Zwecke spenden, womit Take Two womöglich auf ein Klageverfahren verzichtet hätte. Nachdem die Gespräche scheiterten, landete der Fall schließlich vor Gericht.


Quelle: Torrentfreak

Karim Ammour

Datum:
11.02.2019 | 15:25
Rubrik:
weltgeschehen
Tags:

Anzeige