CES 2018: Sony zeigt blendend helles HDR-Display

Auch Sony ist auf der diesjährigen CES präsent und zeigte einen 8K-Fernseher mit 65 Zoll, der mit 10.000cd/m² extreme helle Bilder darstellen kann. Auch kleinere Modelle und dazu passende Soundbars wurden ausgestellt.


Quelle: Digit

Während man im echten Leben von einem entgegenkommenden Auto bei Nacht deutlich geblendet wird, schaut beim Fernsehen in der Regel niemand plötzlich weg, wenn sich dieselbe Situation im Display abspielt - zumindest bisher. Wie die Kollegen von Heise berichten, hat Sony auf der CES einen mit 10.000cd/m² so hellen Fernseher vorgestellt, dass man dort selbst an der Leinwand geblendet wird.

Möglich macht das die aktuellste HDR-Technik, die dem LCD-Panel ebenfalls sehr gute Kontraste und satte Farben verleiht. Beim ausgestellten Modell handelt es sich um einen Prototypen, der mit 7680 x 4320 Pixeln auflöst und über den brandneuen Bildprozessor X1 Ultimate verfügt. Letzterer kann die hochauflösenden 8K-Aufnahmen in Echtzeit verarbeiten.

Ebenfalls präsentiert wurde eine Reihe von 4K-OLED-TVs mit 55 und 65 Zoll Diagonale und LCD-Fernseher mit 75, 65, 55 und 49 Zoll. Hinzu kommen zwei neue Soundbars mit den Bezeichnungen HT-ZF9 und HT-XF9000, jeweils mit Support für Dolby Atmos und DTS:X. Sie sollen die Tonausgabe anstelle der Fernseher übernehmen - diese werden nämlich zunehmend flacher und bieten damit immer weniger Platz für integrierte Lautsprecher. Als Systembasis dient jeweils Android, weshalb auch der Sprachassistent Google Assistant mit an Bord ist und zur Bedienung genutzt werden kann.

Anzeige