Bitcoin: Digitale Währung verliert über Nacht tausende US-Dollar

Experten haben es prognostiziert und nun ist er hier – der erste große Crash erschüttert die Kryptocurrency-Szene. Über Nacht stürzte der Bitcoin-Wert von rund 20.000 US-Dollar auf rund 13.000 US-Dollar. Etherium und Konsorten mussten ebenfalls einen mächtigen Wertverlust einstecken.


Quelle: TheIndependent

Bitcoin war das Thema der letzten Wochen. Nachdem die Währung den bisherigen Höchststand von 19.666 US-Dollar-Grenze knackte, sorgte sie erneut für viele Schlagzeilen. Experten zeigten sich jedoch weniger begeistert, denn während die Kryptowährung von einigen als die Geldanlage schlechthin angepriesen wurde, sprechen Branchengrößen wie Jordan Belfort (The Wolf of Wallstreet) von einer Blase, die jederzeit platzen könnte. Und seine Worte bewahrheiteten sich zumindest teilweise. Denn zum Freitag verlor der Bitcoin rund 35% seines Wertes, was sich auf rund 7.000 Euro Verlust übersetze.

Bitcoin ist jedoch nicht die einzige Kryptowährung, die Wert einbüßen musste. Andere bekannte Währungen wie Etherium und Co. mussten ebenfalls große Kursrückgänge verzeichnen. Bisher gibt es keine handfesten Informationen über den Absturzgrund, jedoch ist es nicht das erste mal, dass der Kurs dieser Währungen massiv schwankt.

Anzeige