Apple-Patent sieht Geruchssinn für iPhone und Co. vor

Bereits jetzt sind Smartphones sowie Smartwatches mit einer Vielzahl an Sensoren bestückt. Geht es nach einem Apple-Patent, könnte schon bald eine Art digitale Nase hinzukommen.


Mit ihren zahlreichen Sensoren können moderne Geräte viele Informationen wahrnehmen, die für uns Menschen völlig unsichtbar sind. In einem Punkt haben wir aber meist noch die Nase vorn, nämlich beim Geruchssinn. Ein neues Patent von Apple zeigt aber, dass Smartphones und insbesondere auch Wearables künftig in der Lage sein könnten, ebenfalls Gerüche und Gase wahrzunehmen und uns in diesem Punkt sogar zu übertreffen.


Gemäß Apples Patentdokument soll eine Kombination diverser Geruchssensoren in Kombination mit einer künstlichen Intelligenz sowohl Gerüche in der Umwelt, als auch jene vom Nutzer selbst erkennen können. Unter anderem könnten so giftige und für Menschen geruchlose Gase wie etwa Kohlenmonoxid identifiziert werden. Zudem könnte über die Auswertung des Schweißgeruchs der Gesundheitszustand des Trägers festgestellt werden. Noch handelt es sich hierbei aber nur um eine Ideensammlung und keinen konkreten Plan von Apple.

Quelle: MobiHealth

Karim Ammour

Datum:
10.04.2019 | 11:48
Rubrik:
weltgeschehen
Tags:
apple gase geruch ki sensor sinn uhr watch

Anzeige