680PS und 2,25sec bis 100km/h: VW stellt mit dem I.D R neuen Pikes Peak-Rekord

VW zeigt, dass die E-Technik durchaus auch im Racing-Bereich erhaben ist: Der I.D R schafft auf der Bergstrecke in den USA den aktuellen Streckenrekord - und lässt damit alle Verbrenner hinter sich.


Quelle: Auto Motor und Sport

7 Minuten, 57 Sekunden: So schnell wie VWs Elektro-Flitzer war auf der US-Bergstrecke Pikes Peak keiner. Der Franzose Romain Dumas holt sich dort den Streckenrekord und unterbietet den ehemaligen um satte 16 Sekunden. Um da ganz oben zu stehen saß der Pilot in einem Volkswagen I.D R mit einer Leistung von 680 PS bei 650nm - das war mehr als genug um nicht nur schnellstes Elektrofahrzeug, sondern generell als schnellstes Fahrzeug in die Geschichte des traditionsreichen Bergrennens hervorzukommen. Mit einer Länge von 19,99 km und 156 Kurven ist der Pikes Peak keine leichte Strecke - schon gar nicht, wenn man gerade mal einen einzigen Versuch für einen Durchlauf hat.

Das Vorzeigefahrzeug hat dabei einen erheblichen Anteil am Rekord geleistet: Der I.D R ist eine Ingenieurskunst - denn mit gerade mal etwa 1.100 kg Gesamgewicht inklusive Akkus sowie des Fahreres ist der Rennwagen dank zahlreich eingesetztem Karbon sehr leicht. Hinzu kommt, dass das Reglement vorsieht, dass die Akkus des Allradlers in nur 20 Minuten geladen werden muss. Der I.D R hat ein Ausrufezeichen gesetzt: Nicht nur, weil alle Verbrenner sich hinter dem Elektrofahrzeug einreihen mussten, sondern, weil der bisherige E-Rekord (8:57.118 Minuten) um eine Minute unterboten wurde - kein Fahrer schaffte es jemals unter acht Minuten über die anspruchsvolle Strecke ans Ziel. Pilot Dumas erreichte im Rekordversuch eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 150,85 km/h - ein schweres Unterfangen auch für künftige Rekordanwärter, denn die Luft die auf der Serpentinenstrecke herrscht ist dünn. Große Chancen auf einen neuen Rekord haben daher nicht mehr die Verbrenner, die abhängig vom Sauerstoff sind, sondern eher andere Elektrorennwagen - denn da spielt Sauerstoff bei etwa 4.000m (Ziel) zum Betrieb und bei der Motorleistung keine entscheidende Rolle. Weitere Interessante Eckdaten: Der I.D R schafft den 100m-Sprint in etwa 2,25 Sekunden - die Höchstgeschwindigkeit beträgt ca. 240 km/h. Mit Allrad sowie aktiver Drehmomentverteilung soll die Leistung optimal auf die Straße gebracht werden.

Anzeige