Samsung Galaxy S10 kommt mit optischer Bildstabilisierung für die Frontkamera

Die drei Galaxy S10-Ableger von Samsung werden in rund zwei Wochen vorgestellt. Interessenten haben aber schon jetzt zahlreiche Infos, um gerade wegen dem neuen Samsung-Smartphone den anstehenden Neukauf zu verschieben. Zu weiteren, geleakten Daten gehört nun auch die optische Bildstabilisierung der Frontkamera.


Der in der Szene bekannte Leaker Evan Blass hat weitere, neue Infos zum Galaxy S10 verraten. Neben den bereits veröffentlichten Fotos aller drei Modelle (Galaxy S10E, Galaxy S10, Galaxy S10 Plus) lieferte er erst kürzlich darüberhinaus noch Fotos einer weißen Variante - vermutlich handelt es sich dabei um das Galaxy S10 Plus mit Keramik-Rückseite. Konkret ist aber nur ein kleiner Ausschnitt zu sehen. Auffällig ist erneut die Triple-Cam in horizontaler Anordnung. Zu den genauen, technischen Eckdaten der Kamerasensoren kann zum aktuellen Zeitpunkt nur spekuliert werden. Im Raum stehen ein Standardobjektiv mit einer variablen Blende im Bereich von f/1.5 bis f/2.4 mit einer Auflösung von 12 Megapixel, dazu kommt eine Telefoto-Linse mit einer f/1.9-Blende und 13 Megapixel sowie eine Ultraweitwinkel-Linse mit der selben Auflösung und einer f/2.4-Blende. Bis auf letzteren Kamerasensor sollen die beiden anderen mit einer optischen Bildstabilisierung kommen. Das selbe gilt für die Frontkamera: Die Selfie-Knipse soll im Galaxy S10 sowie im Plus-Modell ebenfalls optisch stabilisiert werden, was die Aufnahmequalität deutlich verbessern soll. Ebenfalls möglich sollen 4K-Videos mit 60 FPS an dieser Stelle sein. Die Auflösung der beiden Kameras des Galaxy S10 Plus soll angeblich 8 beziehungsweise 10 Megapixel betragen.


Zu den weiteren, technischen Eckdaten zählen beim Galaxy S10 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher zum Preis von 899 Euro. Wer die stärkere Variante des S10 mit 8 GB RAM und 512 GB Speicher wählt, muss 1.149 Euro zahlen. Das Galaxy S10 Plus wird mit 999, respektive 1.249 Euro in den entsprechenden Ausführungen noch teurer werden. Der Vorhang soll am 20. Februar offiziell gelüftet werden. An diesem Tag lädt Samsung zum Unpacked-Event nach San Francisco ein - dort wird es dann unter anderem auch das erste, faltbare Smartphone der Südkoreaner geben.

Anzeige