Samsung Galaxy TabPro und NotePro ab nächster Woche in Deutschland

Bereits auf der CES in Las Vegas wurden die neusten Geräte der TabPro- und NotePro-Reihe vorgestellt. Vor drei Wochen war noch nicht bekannt, wann die etwas teureren Geräte von Samsung nach Europa kommen. Nun hat Samsung das Release des ersten Gerätes relativ kurzfristig auf diesen Montag gesetzt. Zu welchem Preis die Tablets verkauft werden, ist noch nicht offiziell bestätigt.


Quelle: Areamobile

Samsung fängt am Montag an, die neusten Geräte aus der TabPro- und NotePro-Reihe zu verkaufen. Die Kosten dürften sich nach dem amerikanischen Markt richten. Bis Anfang März sollen alle Geräte auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Die vier Tablets sind mit einer sehr guten Hardware ausgestattet und sehr stabil verarbeitet (wir berichteten). Daran erkennt man, dass in erster Linie Business-Kunden mit diesem Angebot angesprochen werden sollen, welche bereit sind für ein gutes und stabiles Produkt auch etwas mehr Geld auszugeben.

Das größte Gerät - das Samsung Galaxy NotePro 12.2 - ist nach dem amerikanischen Marktpreis vermutlich vorerst für 899 Euro erhältlich, hierbei handelt es sich um die vollausgestattete Variante. Ohne LTE kostet das Tablet sicherlich 799 Euro. Das Galaxy TabPro 8.4 wird erst eine Woche später - für einen voraussichtlichen Preis von 399 Euro mit WLAN - auf den Markt geworfen. Die LTE-Version dieses Geräts kommt im März. Das Galaxy TabPro 12.2 erscheint zeitgleich mit diesem Tablet für 689 Euro und der letzte Neuankömmling - das Samsung Galaxy TabPro 10.1 - steht vermutlich ab Ende Februar für die unverbindliche Preisempfehlung von 499 Euro als Wlan- und 599 Euro als LTE-Version in den Läden.

Ob die Geräte letztendlich auch bei den Heimkunden gut angenommen werden, bleibt abzuwarten. Es handelt sich bei diesen Flaggschiff-Geräten um Konkurrenz zu Apples iPad und sind damit eher für Firmenmitarbeiter und Selbständige gedacht.

Anzeige