Kurios: Flüge der American Airline verspäten sich wegen iPad-Glitches

Um die Stimmung etwas zu lockern, gibt es nun kuriose Nachrichten aus der Luftfahrtbranche. Die American Airline hatte vor einigen Jahren den schweren Bücherhaufen, der auch bekannt als Flight Bag ist, gegen iPads ausgetauscht. Nach jüngsten Berichten aus den USA haben sich jedoch die Apple-Tablets durch einen Glitch nicht mehr richtig verwenden lassen, wodurch sich der gesamte Flugverkehr verspätete.


Quelle: Engadget

Mit dem Austausch der Flight Bags gegen das iPad waren viele Piloten glücklich, da es ihnen die Arbeit nicht nur erleichterte, sondern auch das Durchforsten von schweren Kompendien ersparte. Jedoch kann der elektronische Ersatz auch Tücken bereithalten, wie die jüngste Geschichte aus dem Hause American Airline beweist. Denn laut Quellen habe ein Glitch die Apple-Produkte unbrauchbar gemacht, wodurch diese erst wieder durch das Verbinden mit einer drahtlosen Interverbindung kalibriert wurden und somit wieder funktionierten. Dieser Prozess nahm einige Zeit in Anspruch und sorgte dafür, dass viele Flugzeuge der besagten Airline Verspätungen hatten. Informationen bezüglich des technischen Versagen wurden jedoch noch nicht enthüllt. 

Produkte aus dem Hause Apple können bei Amazon geordert werden. 

Anzeige