Asus Transformer Book T302 offiziell vorgestellt

Nach rund zwei Jahren Pause wird das Tranformer Book T300 Chi von seinem Nachfolger offiziell abgelöst. Beim neuen T302 hat Asus einige sinnvolle Änderungen vorgenommen. An Bord sind neben einer aktuellen Skylake-CPU auch zwei USB-C-Ports und die wichtige Stylus-Unterstützung.


Quelle: Notebookcheck

Mit dem Asus Transformer Book T302 hat Asus sein mittelgroßes Hybrid-Gerät auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht und zusätzlich an wichtige Features gedacht. So kommt das Gerät mit aktivem Stylus-Support und zweifacher Stromversorgung daher - jeweils ein Akku findet sich im Tablet selbst wieder und ein Weiterer in der andockbaren Tastatur. So soll eine Laufzeit von maximal 15 Stunden beim Surfen erreicht werden.

Den Rechenbasis im neuen Transformer bildet ein aktueller Skylake-Chip der sechsten Generation. Geplant ist laut Asus je nach Ausführung ein Core m3 6Y30 oder m7 6Y75 in Kombination mit der Grafikeinheit HD 515. Bei der Speicherbestückung hat man die Wahl zwischen vier und acht Gigabyte RAM und einer M.2-SSD mit Kapazitäten zwischen 128 und 512 Gigabyte. Als Schnittstellen stehen im Tablet zwei USB-Ports des Typs C und ein microSD-Slot zur Verfügung, in der Tastatur gibt es noch jeweils einen USB3.0- sowie USB2.0-Port.

Zur Verfügbarkeit und den Preisen gibt es noch keine offiziellen Informationen. Diese wird Asus aber voraussichtlich zur Computex 2016 bekannt geben, welche in rund einem Monat stattfindet.

Anzeige