Archos zeigt Android-4.1-Tablet mit 2.048x1.536 Pixeln und Dual-Core-Prozessor

Das Unternehmen Archos ist besonders bekannt für Produkte, die sich allesamt im unteren Preisbereich tummeln. Doch mit einem neuen Gerät stößt das Unternehmen in den High-Bereich vor und braucht sich im Hinblick auf die technischen Daten vor der Konkurrenz keinesfalls zu verstecken. Dafür spricht neben der starken Grafikeinheit, das hochauflösende Display, das dem bewährten Retina-Panel des iPhone-Hersteller gleicht.


Quelle: Areamobile

In Kürze erreicht mit dem 97 Titanium HD von Archos ein neues Android-Tablet den Markt. Die größte Besonderheit des jungen Geräts ist das hochauflösende Retina-Display, das 9,7 Zoll groß ist und die Bildschirminhalte mit ganzen 2.048x1.536 Pixeln widergibt. So gesehen liegt das neue Modell von Archos auf Augenhöhe mit Apples aktuellsten iPads und meist über der Konkurrenz aus dem Android-Lager. Leichte Abstriche muss der Nutzer jedoch bei der Rechenleistung machen: Unter der Haube werkelt ein 1,6 Gigahertz schneller Dual-Core-Prozessor auf Basis des Cortex-A9-Designs, dem die bewährte Grafikeinheit Mali-400 MP4 zur Seite steht. Letztere arbeitet in zahlreichen Geräten von Samsung, die performancetechnisch ziemlich weit vorne mitspielen. Ein Gigabyte Arbeitsspeicher komplettieren das vorläufige Hardware-Datenblatt.

Als Softwarebasis dient Googles Android 4.1 alias Jelly Bean. Persönliche Daten sowie Systemdateien werden in dem acht Gigabyte großen, internen Speicher abgelegt, der via Micro-SD-Kartenschacht um weitere 64 Gigabyte erweiterbar ist. Gelegentliche Schnappschüsse dürfte die verbaute 5-Megapixel-Kamera mit Bravur meistern, während eine 2-Megapixel-Frontkamera für Videotelefonate bereitsteht. Enttäuscht dürften bei dem bisher stimmigen Gesamtbild diejenigen Nutzer sein, die ihr Tablet vorwiegend außerhalb der eigenen vier Wände nutzen: GPS oder eine Datenverbindung über das Mobilfunknetz unterstützt das 97 Titanium HD leider nicht. Wann und zu welchen Preis der 640 Gramm schwere und 9 Millimeter dünne Flachmann von Archos den Weg in die Händlerregale hierzulande finden wird, ist bisher nicht bekannt.

Bei Amazon sind Tablets von Archos erhältlich.

Anzeige