DayZ Standalone: Patch 0.45 bringt Tiere, neue Ortschaften und die Waffe AKM

Bohemia Interactive verschob die finale Version des Patch 0.45 für die Standalone-Version von DayZ aufgrund schwerwiegender Probleme bei der Berechnung der Bewegungen der Spieler. Da der Fehler nun behoben scheint, soll das Update morgen auf alle Server aufgespielt werden. Spieler dürfen sich dann über Tiere, neue Ortschaften und Waffen sowie diverse Bug-Fixes freuen.


Dean "Rocket" Hall gab über Twitter bekannt, dass sich die finale Version des Patch 0.45 für das DayZ-Standalone in der Testphase befindet und am 18. Juni ausgerollt werden soll, sofern keine massiven Probleme während der Endkontrolle auftreten. Ursprünglich geplant war das Update für März. Da allerdings schwerwiegende Fehler im System bei der Berechnung der Spieler-Bewegung auftauchten, musste das Entwicklerstudio den geplanten Relaese verschieben und nachbessern. Nichtsdestotrotz scheint das größte Problem mittlerweile behoben.

Das Update bringt Hirsche und Wildschweine ins Game, die der Spieler jagen, häuten sowie essen kann. Auch wird es möglich sein, Bäume nach Äpfeln zu durchsuchen und zu angeln. Damit ist die Nahrungsbeschaffung weitaus einfacher als zuvor. Die Entwickler implementierten zudem die Stadt Novodmitrovsk und das Dorf Karmanovka. Eine neue Waffe ist ebenfalls Teil des Updates. Abgerundet wird das Ganze durch diverse Bug-Fixes.

Anzeige