Assassins Creed Revelations: Raubkopierer schlagen erneut zu

Der neuste Action-Kracher aus dem Hause Ubisoft in Form von Assassins Creed Revelations soll erst in einigen Tagen offiziell für die Spielergemeinde erhältlich sein. Doch das kommende Game ist unschönerweise bereits im Web zu finden. Ubisoft muss damit einen weiteren herben Rückschlag in Kauf nehmen.


Quelle: DSO

Obwohl Ubisoft mit dem eigenen Ubi-Launcher eine Methode entwickelte, Raubkopieren das Leben schwer zu machen, sind selbige recht unbeeindruckt davon. Prominentestes Beispiel ist das neuste Assassins-Creed-Abenteuer Revelations, das seit heute und somit eine Woche vor dem offiziellen Launch im Internet zu finden ist. Der Publisher wird durch diesen Umstand mit Sicherheit deutliche Einbußen bei den Verkaufszahlen hinnehmen müssen. Ein wenig Schuld trägt Ubisoft jedoch auch selbst, da die hauseigenen DRM-Technik sehr nutzerunfreundlich gestaltet wurde und die Konsolen-Version diese Spiels bereits erhältlich ist. Daher ist es verständlich, wenn einige Käufer auf einen Crack oder die illegale Download-Variante des Spiels zurückgreifen, um die Benachteiligung gegenüber Computerspielern zum umgehen beziehungsweise selbst abzumildern.

Auch beim Kopierschutz entpuppt sich Steam immer mehr als bessere Alternative, gerade wiel sich die Anwender mit dieser Lösung zum Großteil abgefunden haben. 

Anzeige